mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. Xupv2p: Mit welchen IOSTANDARD kann man mit HIGH SPEED EXPANSION J37 5.0V erzeugen ?


Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich mache meine ersten Versuche mit dem XUPV2P FPGA von Xilinx, was so 
weit auch ganz gut klappt. Zum Entwickeln kommt das Edk 10.1 zum 
einsatz.

Ich benötige jetzt einen 5.0V Singal auf einem der Pin des  HIGH SPEED 
EXPANSION J37. Laut Board-Doku sollte dieses mögliche sein doch ohne 
konrekten Hinweis, welchem IOSTANDARD man in der ucf-Datei einstellen 
muss.

Oder gibt es noch einen anderen Weg?

Danke
Andre

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Ich benötige jetzt einen 5.0V Singal auf einem der Pin des  HIGH SPEED
> EXPANSION J37. Laut Board-Doku sollte dieses mögliche sein
In der Doku steht lediglich, dass die Eingänge J1..4 mit 5V nicht 
kaputtgehen!
5V Tolerant Expansion Headers
Das betrifft aber auch nur die J1..4, weil dort Pegelwandler zwischen 
Header und FPGA geschaltet sind (Schaltplan Seite 36 IDTQS32861)
Es steht aber nirgends, dass dort 5V ausgegeben werden können... :-o

Und mit J37, der direkt auf die Bank 2 mit einer IO-Spannung von 3,3V 
angeschlossen ist, geht das mit den 5V prinzipiell nicht. Weder als 
Eingang und noch viel weniger als Ausgang...

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort.


Und aus diesem Grund habe ich das Zusatzboard FX2 Module Interface Board 
dazu gekauft.
Da laut:

http://www.digilentinc.com/Data/Documents/Product%...

(VCC bus 3.3V und VCCFX2 bus 5.0V) vorhanden sind.

Oder wie ist das zu verstehen ??

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> (VCC bus 3.3V und VCCFX2 bus 5.0V) vorhanden sind.
Ja, da kannst du diese Spannungen an den entsprechenden Pins abnehmen 
und zur Versorgung irgendwelcher Bausteine verwenden.

Das ist eine simple Verdrahtungsplatine ohne jegliche Pegelwandler oder 
Schutzeinrichtungen:
The usual Digilent convention is to power the VCC bus at 3.3V and the VCCFX2 
bus at 5.0V. However, depending on the system board connected and the power 
supply used, other voltages may be present. Use caution when using any 
voltage other than 3.3V on the VCC bus. 
Da steht dann auch, dass das meistens schief gehen wird, wenn auf den 
Bus 5V ans FPGA kommen:
Most Digilent system boards will be damaged if the voltage on the VCC bus 
is greater than 3.3V. 

Autor: Andre (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
> Andre schrieb:
>> (VCC bus 3.3V und VCCFX2 bus 5.0V) vorhanden sind.
> Ja, da kannst du diese Spannungen an den entsprechenden Pins abnehmen
> und zur Versorgung irgendwelcher Bausteine verwenden.


Ok, dass wollte ich wissen.
Muss ausser dem Jumper noch irgendwas eingestellt werden für die 5.0V 
out ??

Autor: Lattice User (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
> Ok, dass wollte ich wissen.
> Muss ausser dem Jumper noch irgendwas eingestellt werden für die 5.0V
> out ??

Es geht nicht:

Lothar Miller schrieb:
> Da steht dann auch, dass das meistens schief gehen wird, wenn auf den
> Bus 5V ans FPGA kommen:
> Most Digilent system boards will be damaged if the voltage on the VCC bus
> is greater than 3.3V.

Um zu erreichen was du willst braucht es ein Pegelwandler in den 
Signalleitungen z.B. IDTQS32861 oder SN74CBTD3861 von TI.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andre schrieb:
>> Ok, dass wollte ich wissen.
> Es geht nicht
Ja, das scheint mir falsch rübergekommen zu sein...

Du kannst an diesen Pins die 5V vom XUPV2P abgreifen (z.B. zur 
Versorgung eines Pegelwandlers). Du darfst aber niemals an irgendeinen 
FPGA-Pin mit dieser Spannung ankommen. Sieh dir den Schaltplan an, und 
mach dich schlau, was "5V tolerant" bedeutet. Das heißt nur, dass das 
Board beim Anlegen einer Spannung von 5V an J1..4 nicht kaputtgeht. Es 
kann aber niemals mehr als 3.3V High-Pegel ausgeben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.