mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Zwei n-Mosfets an einem Controller Pin


Autor: Fabian S. (fabian_s35)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey,
ich wollte fragen ob es möglich ist an einem Pin vom µController zwei 
Mosfets dran zuhängen. Sind beides die gleichen (Reichelt -> "IRFZ 
44NS").
Die Mosfets werden nicht parallel geschalten, sie sollen zwei 
unabhängige Kreise steuern. Geht das so oder bruche ich vor den beiden 
noch eine Schaltung?

Besten Dank! Fabian

Autor: Hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Prinzipiell geht das, klar!

Musst nur drauf achten, dass es auch LL-FETs sind. Deine Schaltzeit wird 
halt etwas langsamer, aber ich weiß ja nicht, was du damit schalten 
willst.

Autor: Hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oh...wo ich grad deine FETs sehe...ist bestimmt nur prinzipiell grad, 
aber du musst natürlich die Beinschen, die grad nach oben zeigen nach 
GND.

Und dein uC sollte noch die üblichen Verdächtigen an seine Versorgung 
bekommen.

Autor: Fabian S. (fabian_s35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hehe, keine Sorge..
habe das eben nur auf die schnelle in Eagle "hingeschmiert" um zu 
verdeutlichen worauf ich hinauswill.

Vielen Dank!

Wenn wir schon dabei sind, ist mir gerade so aufgefallen: Beim Reset 
steht ja auch PB5 dran, kann ich den Pin also auch als I/O-Pin 
verwenden!? Oder muss der an einen Pullup?

Autor: ED (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und da ist eine verbindung...

Autor: Hanno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ED schrieb:
> und da ist eine verbindung...

OK...der Schönheit halber sollte da natürlich auch ein Punkt dran ;-) 
Hat er recht. Und wenn du dir ein Board draus machst, dann msollte der 
erst recht da dran.

Fabian S. schrieb:
> Beim Reset
> steht ja auch PB5 dran, kann ich den Pin also auch als I/O-Pin
> verwenden!? Oder muss der an einen Pullup?

Ich kenne mich mit den MCUs garnicht aus. Aber den kannst du auch als 
GPIO benutzen - aber da musste auf wen anderen hier warten, der dir das 
erläutert.

Autor: Samuel C. (dragonsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sollte gehen, allerdings solltest du noch einen Vorwiderstand dazwischen 
machen, sonst nimmt es dir den Portpin unter Umständen auseinander.

Autor: Fabian S. (fabian_s35)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eh ja da sollte ein Punkt sein... soviel zum Thema "hingeschmiert" ;-)

Okay, danke dann werde ich es mal Testen, dankeschön!

Autor: (Gast) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die source-pins beider FETs sollten mit GND verbunden werden, damit das 
klappt.

Ich hab auch schon irgendwo gesehen, dass man bei einer 
Dreier-Verzweigung keinen Punkt setzen muss - eine unverbundene Kreuzung 
zweier Leiter kommt ja eh nicht in Frage.

PB5/reset kann man als IO-pin benutzen - dann aber eben nicht mehr als 
reset, damit fällt ebenfalls ISP flach. Nur HVSP (high voltage serial 
programming) geht dann noch, aber das können viele Programmer nicht. Ich 
rate davon ab.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.