mikrocontroller.net

Forum: Platinen EAGLE - unterstützung bei projekt


Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
guten tag

ich weiß nicht ob ich hier richtig bin, deshalb kommt vorher erst einmal 
diese anfrage
und zwar geht es darum das ich ein projekt habe und ein 
transformator-schaltplan habe den ich mit eagle zeichnen soll und auch 
eine leiterplatte entwerfen soll
ich wollte fragen ob es möglich ist den schlatplan hier reinzustellen 
und das ich dann selber mit eurer unterstützung dasmit eagle zeichne
es geht mir nicht darum es von euch zeichnen zulassen, sondern das ich 
selber lerne wie alles funktioniert, und ihr nur grobe fehler berichtigt
natürlich werde ich mir vershciedene tutorials vorher ansehen, um nicht 
mit nervigen fragen auf euch zu warten
aber ich weiß nichteinmal ob ich hier mit meinem anliegen richtig bin
ich hoffe es allerdings
wichtig wäre mir ein reger austausch, da ich dieses projekt in ca. 1 
woche bewältigen möchte, da ich einen knappen zeitrahmen leider habe

ich hoffe ich überrumpel euch nicht oder verlange unmögliches
mfg elias

: Verschoben durch Admin
Autor: Loonix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elias schrieb:
> ich hoffe ich überrumpel euch nicht oder verlange unmögliches

Nee, auf die Weise könnte das sogar klappen. Einfach anfangen!

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
mir fehlt also nur noch diese federleiste 2x7 polig mit 2.54mm pins
wo finde ich die?

Autor: Sven L. (svenl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In der Library "Pinheader" findest Du Stiftleisten in allem möglichen 
Formen.

Gruß!

Sven

Autor: Sven L. (svenl)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm...

Der Sinn der sekundärseitigen Sicherung erschließt sich mir nicht ganz. 
Höchstens, wenn Du einen Kurzschluss auf der Sekundärseite hast, wird 
die auslösen.

Du musst auf jeden Fall noch eine primärseitige Sicherung bei Deinem 
Netzteil vorsehen, falls irgendwas mit dem Transformator ist. - 
Prinzipiell kannst Du dann auch die sekundärseitige Sicherung weglassen, 
denn im Kurzschlussfall löst die korrekt bemessene primärseitige 
Sicherung aus.

Gruß!

Sven

Autor: Chris L. (kingkernel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
auf allen trafos, die ich hier liegen habe, steht aber drauf, dass 
sekundärseitig sicherungen vorgesehen sind. primärseitig wird dort nicht 
erwähnt

in "con-lsta" und "con-lstb" findest du stift und federleisten

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schonmal recht vielen dank für eure antworten
ich habe nun den gesamten schaltplan in eagle übertragen und auf die 
fehlersuche geklickt (gelber kreis + ausrufezeichen)
es zeigt mir an das einige pins nicht mit bauteilen verbunden sind
aber wenn ich dieses bauteil mit move bewege, folgen alle leitungen, 
sind also verbunden
ist das normal so und kann ignoriert werden?
ich werde mich nun an das platinenlayout begeben, leider hat die light 
version kein autorouter :(

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ah, verzeihung
habe den autorouter doch gefunden, bloß gut
okay, da ich leicht den überblick verloren habe auf der platine und mit 
dem anordnen  noch meine probleme hab, hab ich mir gedacht (muss ja noch 
ein gehäuse entwerfen) das ich die digitalanzeige mit einen datenkabel 
von der platine aus zum gehäuse verlege, da ich dann die position 
unabhängig von der platine festlegen kann
nur wie mache ich das? ein bus legen, oder?
könnt ihr mir da mal eben zur hand gehen?

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verzeihung für den dreifachpost, aber ich hab dann noch ein problem
und zwar diese elektrolytkondensatoren kann man keinen wert und namen 
zuordnen, bzw wird der nicht angezeigt
auch lassen sich die linien nicht mit den bauteilen an den 2 polen der 
kondensatiren verbinden
weiß jemand rat?

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay habe nun herausgefunden das ich ein dummy bauteil verwendet habe
nun bleibt nur noch das problem mit dem bus, wie mache ich das?
und ich habe schonmal mit dem routen rumgespielt, aber ich weiß nicht 
wie ich die bauteile anordnen soll

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so
es sieht zwar sehr bescheiden aus, aber für das erste mal bin ich 
zufrieden
natürlich muss das noch besser werden, so kann das nicht bleiben!
nun erstmal meine fragen:
>>wie bewertet ihr die anordnung?
>>gibt es grobe schnitzer oder verbesserungsvorschläge? wie kann ich die bauteile 
so anordnen das noch weniger brücken bzw. der bottomlayer verwendet wird?

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Irgendwas stimmt mit deinen fünf Kondensatoren nicht. Der Schaltplan und 
das Layout passen nicht so recht zusammen.

Drei Kondensatoren haben im Schaltplan keine Namen und Werte fehlen 
allen. Weiterhin passen die Bauformen nicht.

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier mal eine tabelle für die bauteile
ich habe die im internet gesucht, werte verglichen und dann die die am 
besten gepasst haben aus der bibliothek für den schaltplan genommen, 
soweit richtig oder?
habe auch jedes einzelne bauelement mit wert + namen versehen
ich werd natürlich immer weiter machen

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hier nochmal andersherum
(wei kann ich meine posts editieren?)

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In deinem Layout hier:
http://www.mikrocontroller.net/attachment/101705/board.PNG
gibt es C1, C2, C3, C4.

In deiner letzten Bauteilliste jedoch:
C1, C2, C8, C9. C14.

Das passt nicht zusammen.

Poste den letztgültigen Schaltplan mit dem dazugehörigen Layout.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zuerst solltest du dich entweder für ein SND layout oder für ein 
konventionelles THT (Through Hole Technology) layout entscheiden. Der 
nächste Punkt ist ein einseitiges oder zweiseitiges layout. Deine im 
layout angegebenen 150µF Elkos z.B.sind THT. Wie willst du die verlöten, 
wenn du nur den top layer verwenden willst?

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also
ich habe da noch ein paar generelle fragen:

>wie muss die leiterbahnbreite sein? für so ein netzteil eher etwas breiter?

>wie groß muss dann dabei der abstand zwischen den leiterbahnen sein?

>und wie groß sollte der abstand zwischen den bauteilen sein?

in einem videotutorial hat man immer leiterbahnbreiten von 1mm genommen 
(für einen wechselblinker)
meine layouts hatten bei dem oben geposteten bild etwa 0.1mm...

>ich würde gerne den 2N5496 Transistor auf der unterseite der platine anbringen, 
um genügend platz für den kühler zu haben, geht ihr da mit?

vielen dank

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach zu spät gelesen

ja ich werde mir dann wohl so ein konventionelles zusammenstellen also 
THT, habe nur erstmal alle teile so übertragen wie auf der stückliste zu 
finden waren um mir ein bild zu machen
ja ich würde dann doch beide layer verwenden müssen
wie gesagt tut mir leid für die fragen, ich versuche mich da so gut wie 
es geht hineinzufinden

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elias schrieb:
> (wei kann ich meine posts editieren?)

du musst dich im Forum anmelden.

und:

http://www.mikrocontroller.net/articles/Eagle_im_H...
http://www.mikrocontroller.net/articles/Richtiges_...

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke für diese links
sie haben mir sehr viel weiter geholfen!!

Autor: J. K. (jokiett)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kein Problem.

Wenn du dir das richtig durchliest ist das mehr Wert als wenn du hier 
jede Frage zur Diskussion stellen musst. Und das dauert auch länger :-)

Du findest hier im Forum auch viele Beiträge zu Anfängerfragen mit 
Eagle.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elias schrieb:
> ja ich werde mir dann wohl so ein konventionelles zusammenstellen also
> THT, habe nur erstmal alle teile so übertragen wie auf der stückliste zu
> finden waren um mir ein bild zu machen

Dann tausch erst mal alle SMD-Teile gegen THT aus, weil sich dadurch 
Größenveränderungen ergeben.

elias schrieb:
> ja ich würde dann doch beide layer verwenden müssen

Das wird sich dann rausstellen wenn alle Teile ausgetauscht sind ;-)

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich habe jetzt alles ausgetauscht und jedes bauteil nochmal überprüft ob 
es das richtige ist
ich konnte fast 50% nicht finden, habe aber bei conrad reichelt etc. mir 
die daten angesehn und das passenste rausgesucht, ich hoffe es sieht 
jetzt 'passender' aus
soo ich werde es jetzt mal anordnen
dazu noch eine frage
an den transistot 2N4596 sollte ja ein kühlkörper ran (wurde mir gesagt)
den werd ich mal jetzt raussuchen und mal sehen wie viel platz ich 
brauch/zur verfügung habe
außerdem muss ich den jp2 noch gegen 2 lötaugen austauschen
und die 2x7 steckleiste weiß ich auch gerade nicht ob das so stimmt.. es 
soll dieses anzeigegerät verwendet werden, das möcht ich gerne mit einem 
flachbandkabel nur per stecker mit der platine verbinden
http://www.conrad.de/ce/de/product/121142/Trumeter...
würde das wenigstens so hinhauen? nicht das ich den ganzen tag 
verplempert habe

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist mit deinen Leiterbahnen auf dem Top Layer.

Die Leiterbahnen sind viel zu dünn.

Der Autorouter ist nur in den wenigsten Fällen zu gebrauchen.

Das sieht man z.B. bei der 2 reihigen Stiftleiste, links daneben ist das 
Bauteil im TO220 Gehäuse, der mittlere Pin - der wurde so verbunden, 
dass zwischen den Pins der Stiftleiste durchgefahren wurde - man hätte 
auch einfach oben rumfahren können. ;)


Keine Angst, Eagle ist nicht das einfachste Programm, selbst wenn man es 
Monate nutzt, entdeckt man immer noch neue Funktionen. ;)

MFG Johannes

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die einfache 2x7 pinleiste findest du unter pinhead. Wenn du ein 
Flachbadkabel anschließen willst, dann solllte das verdrehsicher sein. 
Schau mal bei con-harting-ml (ml 14) rein. Kühlkörper findest du unter 
heatsink. Eventuell würde ich auch dem 78xx einen Kühlkörper spendieren 
und ihn darum flach legen (wie den Transistor).
Die eagle Schaltung (2)ganz am Anfang ist ja nur halb fertig. Mach das 
mal zuerst, damit dann das board auch dazu passt.

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oh
vielen dank für die ganzen hinweise

ich werde jetzt mal den schaltplan mit der neuen steckleiste hochladen
und dazu das -unplatzierte, ungeroutete- layout

konnte mir erst nicht viel vorstellen
aber ich habe ein paar gute bilder dazu gefunden die mir das gerade 
anschaulich machen
ich denke das ist eine gute lösung wie da beschrieben ist, auch mit dem 
kühler, da man ihn selber bauen könnte
außerdem ist die anordnung gut (für mich als laien) die 2 bauteile 
beeinträchtigen nicht das board und andere beuteile
hier der link dazu

http://www.avr-projekte.de/stripes.htm

auch die 2x7 stecker sehen jetzt viel besser aus, danke!!

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle deine Bauteile sitzen jetzt noch neben der Platine, sieht aber auf 
den ersten Blick vernünftiger aus.

Jetzt solltest du diese auf die Platinenfläche platzieren.
Ich gruppiere diese im ersten Ansatz zu funktionalen Gruppen wie im 
Schaltplan:

C4 und C5 neben den 7805. Die LED und ihr Vorwiderstand kann man auch 
gleich dazu setzen.

F1 und B2 gehören zur Anschlussbuchse, C1 gehört auch in die Nähe...

usw..

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vielen dank für den hinweis
habe es mit 0.5er leiterbahnbreite so hinbekommen, das nur 2 brücken 
gesetzt werden müssten, die bekomm ich auch noch weg
nun noch ein paar fragen:
ich möchte im layout ein teil löschen und dafür nur 2 lötpunkte setzen, 
wie mache ich das?
ich würde gerne ein teil im layout austauschen, ohne ein komplett neues 
layout erstellen zu müssen, wie mache ich das?

und eine wichtige frage:
wie groß ist meine platine dann genau?
ich habe am rahmen nichts verändert.

Autor: kraemer90 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
elias schrieb:
> vielen dank für den hinweis
> habe es mit 0.5er leiterbahnbreite so hinbekommen, das nur 2 brücken
> gesetzt werden müssten, die bekomm ich auch noch weg

schön ;)


> nun noch ein paar fragen:
> ich möchte im layout ein teil löschen und dafür nur 2 lötpunkte setzen,
> wie mache ich das?

Aus dem Layout kannst du gar nichst löschen, du musst das Teil aus dem 
Schaltplan löschen und dafür aus der lbr "Pinheads" oder "Wirepads" 2 
Lötpunkte anschließen.


> ich würde gerne ein teil im layout austauschen, ohne ein komplett neues
> layout erstellen zu müssen, wie mache ich das?

Geht auch nur im Schaltplan, da gibts es rechts in der Leiste die 
Funktion "Replace". Da musst du dann zuerst dass gewünschte Bauteil 
auswählen und dannach auf das bisherige klicken.

> und eine wichtige frage:
> wie groß ist meine platine dann genau?
> ich habe am rahmen nichts verändert.

stelle unter "Ansicht" das Raster auf Millimeter, dann kannst du auf die 
rechte obere Ecke des Rahmens und links oben in der Leiste stehen die 
Koordinaten. Normalerweiße sollte der Standart-Rahmen aber so groß wie 
eine Europlatine sein (160mm x 100mm)

Autor: Thomas Forster (igel)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie groß ist meine platine dann genau?

Da du vermutlich die kostenlose Version von EAGLE benutzt, ist deine 
Platinengröße auf 100x80 mm beschränkt.

Dafür steht der Rahmen auf dem Board: Alle deine Bauteile müssen in 
diesem Rahmen Platz finden - was kein Problem darstellen sollte.

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo
ich wollte mal noch fragen wie das mit dem kupferflächen ist
setzt man die erst nach dem vollständigen routen?
oder wenn man etwa die hälfte gemacht hat und nicht weiter kommt bedient 
man sich den polygonen?
ich hoffe ihr versteht was ich meine

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die macht man in der Regel am Schluss, sprich man legt über die Design 
Rules fest, wie groß der Abstand zwischen Fläche und den Leiterplanen 
ist, dann legt man über den Polygon Befehl die Flächen fest (in der 
Regel eine große), dann über den Name/Value Wert z.B. GND, ein klick auf 
Ratsnest und schon füllt sich die Platine. ;)


MFG Johannes

Autor: elias (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab jetzt stundenlang immer hin und her probiert, immer umgestellt 
und das ist jetzt die anordung wo fast alles klappen würde.
es ist nur eine (große) brücke da und genügend platz für 2 kühlkörper

andere meinten sie hätten das auf 4x8 cm hinbekommen, dazu fehlt mir 
aber die übung
was meint ihr, lieber weiter probieren oder eher so lassen und fertig 
machen

(format ist 8x10...)

an der 2x7 steckleiste werden die leiterbahnen noch etwas dünner
und die kupferflächen werden dann noch gemacht

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich merke grade, wenn ich es so route, dann bleiben 2 brücken übrig
ich kann es ja aber nicht auf ein anderes layer legen, da sitzt doch das 
bauteil
denk ich grade falsch oder hab ich ein problem?

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay ich habe nun eben ein beispiel gesehn wie in etwa das endergebnis 
von der form her aussehen soll
ich muss mir keine gedanken mehr über leiterbahnbreite und und exakte 
anordnung mehr machen
ich werde mein layout so belassen, nur noch die 2 brücken ordnungsgemäß 
setzen und dann nichts mehr ändern
allerdings hab ich noch ein paar fragen:

- wie kann ich löcher zur befestigung an einem gehäuse auf das layout 
aufbringen
- wie kann ich die ganzen schaltpläne und layouts ausdrucken, wenn 
möglich mit rahmen und beschriftung
- wie erstelle ich dann noch den bohr und fräßplan? (wo nur löcher mit 
unterschiedlichen symbolen je nach größe angegeben werden)

ich werde später dann wahrscheinlich noch die gesamte platine mal fertig 
machen und  mal ätzen und fräsen lassen, bin mal gespannt ob das auch 
alles so klappt :)

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, habe eine kleine brücke gesetzt und bin schon zufrieden
habe auch mit den layer button mir das anzeigen lassen was ich brauche, 
allerdings weiß ich noch nicht wie ich die pads und vias als andere 
symbole darstellen kann für den bohr- und fräßplan.
und ich weiß noch nicht wie ich einen rahmen mit beschriftung einfügen 
kann um es ordentlich auf papier und ganz formal auszudrucken

Autor: Markus N. (rebel4life)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem Top Layer das Fräsen lassen? Wieso editierst du den nicht auf 
Bottom oder hab ich da etwas verpasst? SMD hast du ja mal nicht wo man 
mit dem Top Layer arbeiten könnte, ich setz auch bei SMD lieber auf den 
Bottom Layer, denn ich hab eh immer noch DIL Bauteile dabei.

Die zusätzlichen Bohrungen kannst du mithilfe des Drill Werkzeuges 
herstellen, einfach über alle Symbole schweben, in dem Mousover Feld 
siehst du es ja dann. ;)

MFG Johannes

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja hab auch bei allen anderen gesehen das sie mit blau/bottom geroutet 
haben, hab alles geändert
bohrungen  hab ich jetzt auch gefunden :)

jetzt fehlt nur noch der rahmen wo ich ein paar daten reinschreiben 
kann, hab schonmal probe gedruckt und ich muss sagen sieht schonmal gut 
aus :)

aber halt ohne rahmen

habe eine pdf gefunden wo steht man solle auf USE gehen und die 
frames.lbr öffnen hab ich gemacht und dann auf ADD und dort gibt es 
keine rahmen, weiß jemand rat?

übrigends nochmal vielen dank an alle von euch!

Autor: kraemer90 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> jetzt fehlt nur noch der rahmen wo ich ein paar daten reinschreiben
> kann, hab schonmal probe gedruckt und ich muss sagen sieht schonmal gut
> aus :)
>
> aber halt ohne rahmen


Einfach auf ADD klicken, dann unter Frames.lbr, deine gewünschte Größe 
und Ausrichtung auswählen und platzieren. Funktioniert so im Schaltplan, 
sowie auch im Layout

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast dich für THT entschieden, dann findet die "Verdrahtung" in 
erster Linie auf dem Bottom layer stand. Was unten nicht geht muss dann 
auf den Top layer. Bei einseitigen layout nimmt man für den "Top layer" 
dann einfach Drahtbrücken. Kleiner Nachteil: Mann kann die nicht in 
einem Stück so kreuz und quer verlegen wie ein echtes top layout, 
sondern möglichst immer schön grade.
Wenn du, vorzugsweise, Kühlkörper verwenden willst, dann solltest du die 
heatsinks auch mit einzeichnen, damit du siehst welchen Platz sie 
brauchen.
Rahmen für den Schaltplan findest du unter frames.
Einfache Löcher findest du direkt im board als holes in der 
Werkzeugleiste.
Löcher mit Durchkontaktierung (Mounting pads) findest du unter holes in 
SCH!
Du kannst auch gerne mal die eagle dateien hier gezippt reinstellen. Es 
ist dann einfacher Dateien zu prüfen bzw. Vorschläge zu machen.

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo

habe endlich die rahmen gefunden
muss aber sagen ich kann damit nicht sehr gut umgehen und entsprechen 
nicht den die gefordert sind
ich werde einfach die bilder scannen und dann in word etc. selber rahmen 
einfügen

http://www.file-upload.net/download-3239241/eagle.zip.html

dort enthalten sind bohrplan, bestückungsplan, layout und schaltplan

ich hapere im moment noch daran die löcher mit eigenen symbolen zu 
belegen um so deren größe zu ändern

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad mal deine eagle dateien runtergeladen. Es sind da noch etliche 
Fehler drauf. Am SV1 sind die meisten Netze überlappend. Der Schalter S1 
ist im Layout gespiegelt. Einige Leitungen im board sind "out of range". 
Letztlich sind board und schematic nicht konsistent.
Ich hab das jetzt mal so hingebogen, das die Schaltung konsistent ist.
Die weiteren Korrekturen habe ich nicht gemacht, denn sonst lernst du 
nix dabei. Du brauchst keinen separaten Bohrplan, alles ist bereits im 
brd drin. Kommt nur darauf an, was du sichtbar machst (wysiwyg). 
Scaltung-1 hängt an.

Autor: elias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
erst einmal recht herzlichen dank das du dir defür die zeit nimmst

habe dein schaltplan geöffnet und alle widerstände durchnummeriert und 
werte gegeben

was meinst du mit 'out of range'?

ich bearbeite das layout nochmal ein bisschen, vielleicht erkenne ich 
bessere wege

noch eine kleine fragen eben:
wie ändere ich den text im rahmen?


vielen dank!

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der freeware ist der Bereich 100x80mm. 2 winzig Netze waren, aus 
welchen Gründen auch immer, so weit weg, das eagle nicht weiter raus 
zoomen konnte.
Ich habe deshalb im schaltplan und bord den Schalter und die 
Steckerleite rausgeschmissen und in einen neuen Plan verpackt. Danach 
war die konsistenz wieder hergestellt und die 2 Teile wurden wieder 
hinzu gefügt. Beide Teile stehen jetzt nicht am korrekten Ort, das 
wollte ich dir überlassen, ist schließlich dein board. ;-)
Ich meine aber, es muss nicht unbedingt sein, das Frust aufkommt wegen 
Flüchtigkeitsfehlern. Am 14-pol Stecker hast du die Netze zu weit 
gezeichnet.
(Zoom mal rein).So sieht es zwar so aus als wäre die Verbindung OK, aber 
sie fehlt dann im brd.
Ambei ist die Bibliothek Rahmen.lbr . Sie enthält einen A4/A3-Rahmen 
ohne
DOComenten Feld. So kannst du einfach Text hinschreiben.
Ein paar Tips:
Immer sch und brd gemeinsam offen halten. (Konsistenz)
Eigene Bauteile in eigenen Bibliotheken erstellen, nicht die original 
libs editieren, kann man aber als Vorlage benutzen. Bei updates ist 
sonst die Arbeit futsch.(Überschreiben)
Die Tests benutzen (ERC / DRC) und sorgsam abarbeiten.
Die design rules (DRC) mit dem gleichen Namen wie das Projekt 
abspeichern.
Wenn sonst noch was unklar ist kannst du mir dein file und Frage auch PM 
schicken.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.