mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik komparator in multisim


Autor: andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo, hab gerade damit angefangen einen Komparator in Multisim zu 
simulieren. Leider ist es momentan so, dass ich als Ausgangssignal immer 
0 Volt heraus.
Da ich mich noch nicht all zu lange mit Multisim beschäftige, kann ich 
auch leider auch nicht ausschließen ob ich das mit der 
Versorgungsspannung richtig gemacht habe. Darum habe ich im Anhang einen 
Screenshot angehängt.
Am Funktionsgenerator habe ich eine sinusförmige Wechselspannung mit 
Amplitude 10V und 100Hz Frequenz eingestellt.

Wer kann mir sagen, was an meiner simulation falsch ist?

mfg

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Update: Die Spannung am Ausgang ist natürlich nicht 0V sonder konstant 
16V. Hab nämlich den Spannungsablenkkoeffizient auf 100V eingestellt 
gehabt^^ (siehe Anhang). Aber ich frage mich immer noch warum ich keine 
Rechteckspannung am Ausgang erhalte?

mfg

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann ist der LM324 ein Komparator?????

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich hast du am Osi den 2. Kanal auf GND eingestellt.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk schrieb:
> Seit wann ist der LM324 ein Komparator?????

Man kann doch mit jedem Operationsverstärker einen Komparator 
realisieren. Vorausgesetzt natürlich die richtige Beschaltung. Und in 
diesem Fall hab ich einen Komparator ohne Hysterese realisiert, deshalb 
die fehlende Rückkopplung.

mfg

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Wahrscheinlich hast du am Osi den 2. Kanal auf GND eingestellt.

Den 2.Kanal hab ich auf DC- Kopplung eingestellt

Mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso versorgst du den Opamp mit +/+16V? :)

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Wieso versorgst du den Opamp mit +/+16V? :)

Das ist oben 16V und unten -16V. Wenn du den Screenshot ganz genau 
anschaust, kannst du das Minus erkennen.

mfg

Autor: andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachgelieferter Anhang um geänderter Spannungsablenkung.

mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi schrieb:
> Das ist oben 16V und unten -16V. Wenn du den Screenshot ganz genau
> anschaust, kannst du das Minus erkennen.

Lass das Minus bei der unteren Spannungsquelle spaßeshalber mal weg :)

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Lass das Minus bei der unteren Spannungsquelle spaßeshalber mal weg :)

Was soll das dann bringen?

mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfach ausprobieren ...

Autor: andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bittesehr. jetzt ist die ausgangsspannung ziemlich genau der 
eingangsspannung.

mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi schrieb:
> bittesehr. jetzt ist die ausgangsspannung ziemlich genau der
> eingangsspannung.

Hmm, eigentlich hätte ich erwartet, dass es jetzt funktioniert. Wenn du
Kanal 3 und 4 des Oszis an Pin 4 und 11 des LM324 anschließt, solltest
du +16V und -16V sehen.

Vorher war das jedenfalls verkehrt. Vielleicht ist der LM324 deswegen
schon kaputt gegangen ;-)

Autor: andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke, das stimmt, jetzt passen zumindest schon mal die spannungen. aber 
warum arbeitet die schaltung immer noch nicht richtig.

mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
andi schrieb:
> aber warum arbeitet die schaltung immer noch nicht richtig.

Keine Ahnung, die Schaltung scheint jetzt richtig zu sein. LTSpice zeigt
das erwartete Ergebnis. Kannst du anstelle des LM324 einen anderen Opamp
einsetzen, um einen Fehler im Modell auszuschließen?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm mal einen anderen Opamp. z. B. irgendwas mit 741. Ja ich weiß das 
ist ein Uraltteil, aber hier gehts drum eine Schaltung irgendwie mal ans 
Laufen zu bekomemn.

Autor: andi (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Nimm mal einen anderen Opamp. z. B. irgendwas mit 741. Ja ich weiß das
> ist ein Uraltteil, aber hier gehts drum eine Schaltung irgendwie mal ans
> Laufen zu bekomemn.

Danke für den Tipp. Ein Traum, es läuft jetzt richtig. Wobei ich noch so 
einige sachen nicht wirklich verstehe.
Warum finde ich den 741 nirgends in den listen von den op, sondern nur 
unter "Wähle alle Familien"? und was hat es mit den einzelnen A,B,C,D 
auf sich die man bei bestimmten bauelementen, wie z.b. dem LM324 
auswählen kann? Denn irgendwie seh ich keinen Unterschied zwischen den 
einzelnen A,B,C,D.

mfg

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wahrscheinlich wählt man da mit A, B, C, D einen der vier Opamps aus die 
ja in einem Gehäuse sind. Das musst du an den sich ändernden Pin-Nummern 
erkennen können.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und warum bekomme ich im Normalbetrieb kein stehendes Bild?

mfg

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil Multisim in der Standardeinstellung endlos simuliert. Die gehen 
davon aus, dass jemand der Multisim verwendet, das unbedingt so haben 
will als ob er an vor einem realen Oszi sitzt.
Irgendwo kann man das abschalten.

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Wahrscheinlich wählt man da mit A, B, C, D einen der vier Opamps aus die
> ja in einem Gehäuse sind. Das musst du an den sich ändernden Pin-Nummern
> erkennen können.

Danke für den Hinweis. Hab es gerade getestet und es ist tatsächlich so 
wie du vermutest hast. Alle A,B,C,D haben unterschiedliche 
Pinbeschriftung an den +,- und out Pins.

mfg

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Weil Multisim in der Standardeinstellung endlos simuliert. Die gehen
> davon aus, dass jemand der Multisim verwendet, das unbedingt so haben
> will als ob er an vor einem realen Oszi sitzt.
> Irgendwo kann man das abschalten

Aber mir geht es ja genau darum, dass ich an einem realen Oszi ein 
stehendes Bild habe und hier nicht. Außerdem ist mir aufgefallen dass 
immer auf den Punkt in der Mitte der Zeitachse getriggert wird, obwohl 
meines Wissens bei einem realen Oszi auf den Beginn der Zeitachse, also 
ganz links auf den Oszischirm getriggert wird.

mfg

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei modernen digitalen Oszis kann man einstellen wo der Triggerzeitpunkt 
auf der Zeitachse ist. -> Oszi anders einstellen!

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> Bei modernen digitalen Oszis kann man einstellen wo der Triggerzeitpunkt
> auf der Zeitachse ist. -> Oszi anders einstellen!

Und wie funktioniert das genau? jetzt bezogen auf dieses Tektronix Oszi. 
Hab schon gesucht aber nichts gefunden.

mfg

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreh mal am <Position>-Knopf (der ganz rechts), wenn das geht.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Horizontal" Position

oder

TRIG MENU

Autor: andi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut S. schrieb:
> "Horizontal Position"
>
> oder
>
> TRIG MENU

Danke, jetzt hab ich es gefunden. Horiz Menu und dann auf Window Zone.
Dann kann man mit Horizontal Position den Triggerpunkt eingestellt.
Gut, dann hab ich wieder mal was nützliches gelernt.

Danke nochmals

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.