mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bleiakku Dauerladung Homebrew Online USV


Autor: Uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.
Kann man einen Bleiakku Dauerladen mit 13,8 V Kostantspannung aus einem 
Schaltnetzteil?
An die Batterie wird dann wiederum ein kleiner Wechselrichter (Bzw 
"Netzteile" aus dem KFZ Bereich) angeschlossen als Notstromversorgung 
für das Homeserver IT Equipment + Internetmodem usw.

Autor: Michael Dierken (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du es wegen des Preises für solch eine USV selber machen willst 
empfehle ich dir das Geld zu investieren ... Dann hast du 1. den Vorteil 
das du keine Online USV hast (spart ne Menge Strom) und das du den 
Status überwachen kannst sowie dein Rechner sich bei einem länger 
anhaltenen Stromausfall selber herunter fährt.

Wenn es einfach nur um selber bauen geht so habe ich mir sagen lassen 
das es besser ist für den Akku wenn er immer mal ein wenig entladen wird 
mit hohem Strom.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Uli,

Uli schrieb:
> An die Batterie wird dann wiederum ein kleiner Wechselrichter (Bzw
> "Netzteile" aus dem KFZ Bereich) angeschlossen als Notstromversorgung
> für das Homeserver IT Equipment + Internetmodem usw.

Ich halte das für eine gute Idee. Mein neuer Server ist ein ITX mit so 
einem Netzteil, muß ihn nur noch fertig einrichten. Inzwischen haben 
viele Ethernet-Switche Schaltregler drin und können, obwohl 12V 
draufsteht, auch mit 14V laufen. Einfach reinschauen und ausbrobieren. 
Bei meinen selbstgebauten Geräten nehme ich die Dreibeinregler von 
Recom, da ist das auch kein Problem. An den 12V direkt sind höchstens 
Relais oder Opamps, ebenfalls unkritisch. Für Nacht und Notlicht LEDs 
mit Konstantstromquelle ist auch Ok.

Der Akku wird wie im Auto betrieben, eigentlich immer voll. Die 
Bordspannung ist ja auch 13,8V und nicht 12V. Die "neue" Bordspannung 
ist ja auch 42V und nicht 36V. Wenn du den Akku nicht nach draußen 
stellst, und wenn er kalt ist deinen Elektroherd anschließt (den kalten 
Motor startest), wird er auch besser behandelt als im Auto. Da es ja auf 
die genaue Größe nicht ankommt, kann man so ein Teil sicher preiswert 
bekommen. Wenn man Sorgen wegen der Säure hat kann man es in eine 
Plastikschüssel stellen.

Michael Dierken schrieb:
> Wenn es einfach nur um selber bauen geht so habe ich mir sagen lassen
> das es besser ist für den Akku wenn er immer mal ein wenig entladen wird
> mit hohem Strom.

Das ist ein guter Hinweis.

Ich überlege mir auch, zusätzlich den Akku mit einer Solarzelle 
aufzuladen, spart ein wenig Strom und ist ein interessantes Projekt.

MfG Klaus

Autor: Uli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also von der neuen Bordspannung von 36 bzw 42V habe ich schonmal 
irgendwo was gehört, aber mir ist noch kein Auto bekannt, wo es das 
schon gibt.

Aber warum schon wieder was neues, und nicht einfach 24V wie bei LKW? 
Oder gehen die LKW dann auch hoch?
Und warum gehen die nicht gleich noch höherr? Auf 120 V z.B also eine 
Verzehnfachung? Dann hätte man noch weniger Ströme.

Mein Homeserver braucht übrigens ca 3A bei 19V, lässt sich gut über ein 
KFZ Notebook Akku betreiben.

Autor: Akku-Fan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
13,8V Dauerladen schadet dem Akku nicht, beonders wenn die 
Umgebungstemperatur halbwegs stabil ist. Einige Hersteller
bieten speziell für USV-Zwecke gefertigte Akkus an, ggf.
sollte man über deren Verwendung nachdenken. Ob aus einem
Schaltnetzteil geladen wird oder nicht ist dem Akku relativ egal.
Ich würde z.B. noch einen Komparator spendieren, der das Ladeteil
abschaltet wenn die Spannung > 13,8V wird. Der Akku wird es danken.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uli schrieb:
> Aber warum schon wieder was neues, und nicht einfach 24V wie bei LKW?
> Oder gehen die LKW dann auch hoch?
> Und warum gehen die nicht gleich noch höherr? Auf 120 V z.B also eine
> Verzehnfachung? Dann hätte man noch weniger Ströme.

Das hat mit Gleichstrom zu tun. So ab 60V können sich beim Öffnen von 
Kontakten stabile Lichtbogen bilden, wie beim Schweißen. Man muß dann 
bei Steckern und Schaltern Sonderkonstruktionen einsetzen, die das 
verhindern. Außerdem soll die Spannung nicht so hoch sein, daß sie 
lethal ist.

Fürs Auto gibt es ATX-kompatible Netzteile, meist als Platine, die zum 
Teil 12 bis 36V am Eingang vertragen. Die passen von 12 (13.8V) bis 24 
(27.6V).

MfG Klaus

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich finde die 13,8V schon recht nahe am oberen limit. ich hab eine 3kw 
online-USV hier, die ihren stapel aus immerhin 8 akkus bei 109V hält. 
das sind 13,625V pro akku.

weiterhin finde ich den ersatz einer USV mit diskreten geräten ziemlich 
unsinnig. auf schrottbay bzw. fast allen schrottplätzen findet man sehr 
preiswert bis kostenlos alte USVs mit überalterten akkus. die akkus 
braucht man beim selbstbau sowieso, also einfach so ein altes ding her, 
die akkus gewechselt und schon gehts los. ich hab noch eine auf die art 
"gewonnene" APC USV mit 700W oder so ohne akkupack hier... 2 kleine 
akkus dran und schon wäre die wieder fit.

als home-server hab ich ein atom-mainboard im einsatz. das kann direkt 
mit 12V gefüttert werden, das ganze system braucht im leerlauf mit maus 
und tastatur (ohne monitor) 850mA. unter vollast sinds dann so 1,5A. 
versorgt wird das direkt aus einem dicken 12V-akku, der über solarzellen 
nachgeladen wird. bei leerem akku wird auf ein ATX netzteil 
umgeschaltet, welches aber erst dann gestartet wird. sollte dann der 
strom ausfallen, kann immer noch auf den restlichen strom im akku 
zurückgegriffen werden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.