mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit 32768Hz Quarz Millisekunden zählen?


Autor: Pl Lp (atmega169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!

Ich stelle mir seit gestern die Frage, ob ich mit einem 32768Hz Quarz 
mit 8-Bit-Timer Millisekunden ermitteln kann? Bei dem Kontroller handelt 
es sich um den ATmega 169.

Sekunden kann ich problemlos zählen, in dem ich den Prescaler auf 128 
setze: 32768/256/128 = 1overflow/sec

Jetzt hab ich aber ein Brett vor dem Kopf, wie kann ich damit 
Zehntelsekunden oder Millisekunden (genau, nicht genähert!) zählen?

Eine weitere Frage:
In viele Tutorial sehe ich, dass ein Delay als Funktion eingebaut wird, 
damit der Quarz sich einschwingen kann. Ist das notwendig? Diese 
Delay-Funktionen sind meistens forschleifen, die einfach nur zählen. Bei 
einer Optimierung werden die ja eh vom COmpiler entfernt und tauchen gar 
nicht mehr auf?!

Vielen Dank für eure Hilfe :-)

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leider gar nicht, außer mit "Software-PLL" oder Jittererzeugung. 
Ganzzahlig läßt sich das nicht teilen, weder auf Milli-, noch auf 
Zehntelsekunden.

Autor: Hr.Mischnix (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dein MC kann doch schneller fahren....so lass ihn etwas mehr rennen.
Mindestens 100 Mal schneller....dann freut er sich und du auch.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst mit dem externen Uhrenquarz den internen Oszillator eichen, so 
dass dieser ein ganzzahliges Vielfaches von einer ms ist. Dann kannst Du 
auch ms messen. Besser ist ein geradzahliger Quarz und ein Timer im 
CTC-Mode.

Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kt

Autor: Pl Lp (atmega169)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay, nun weiß ich bescheid, danke für eure hilfe!

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite

>Du kannst mit dem externen Uhrenquarz den internen Oszillator eichen,

Eher nicht, denn das darf/kann nur das Eichamt und zweitens ist der 
Softwareabgleich des internen RC-Oszillators eher grob.
Selbst Kalibieren ist da schon geschmeichelt ;-)

MfG
Falk

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:

> Eher nicht, denn das darf/kann nur das Eichamt

Dass die das dürfen glaub ich gern,
aber meist du wirklich dass die das können?

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  A. K. (prx)

>> Eher nicht, denn das darf/kann nur das Eichamt

>Dass die das dürfen glaub ich gern,
>aber meist du wirklich dass die das können?

In dubio pro reo ;-)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Eher nicht, denn das darf/kann nur das Eichamt und zweitens ist der
> Softwareabgleich des internen RC-Oszillators eher grob.
> Selbst Kalibieren ist da schon geschmeichelt ;-)

Na ganz so schlecht ist es nicht. 115kbps UART ist damit durchaus drin. 
Bei den neueren Megas mit überlappendem OSCCAL findet sich immer eine 
Einstellung, die der Sollfrequenz recht nahe kommt.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite

>Na ganz so schlecht ist es nicht. 115kbps UART ist damit durchaus drin.
>Bei den neueren Megas mit überlappendem OSCCAL findet sich immer eine
>Einstellung, die der Sollfrequenz recht nahe kommt.

Jaja, stimt schon. Gefühlt würde ich sagen dass man etwa 0,5% 
hinbekommt. Geht so, aber im Vergleich zu einem Quarz grottenschlecht.

MFG
Falk

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> Geht so, aber im Vergleich zu einem Quarz grottenschlecht.

In der Tat ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.