mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Hohe Leistung mit Transistoren


Autor: Bernhard Kozlovsky (Firma: Weltherrschaft-GmbH-und-KO-KG) (rajhid)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich wollte mir ein Netzteil mit Hoher Leistung zusammen Bauen
Dazu wollte ich Transistoren verwenden.

Spannung bis ca 15V und 10A Das Gibt 150W!!!

ich weiß das das nicht so einfach geht.
welche möglichkeiten habe ich überhaupt mit Transistorschaltungen (ich 
hab schon mitbekommen das das nicht mit einem geht) auf solch leistungen 
zu kommen.

grundlegend geht es mir darum, einen Brushlesscontroler für meinen 
Mikrokopter mit ausreichend Leistung zu versorgen.
ohne dabei das Risiko der Zerstörung meiner Teuren Platinen einzugehen.

Grüße RajHid

Autor: Philipp D. (philipp9494)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Schau dich mal nach Mosfets um..
Die Verlustleistung am Mosfet wird wiefolgt berechnet:

R(DSon) ist der Widerstand zwischen den 2 "Ausgängen" des Mosfets bei
voll ausgesteuertem Zustand.
Dieser beträgt einige Milliohm.
P = 10A x 10A x 0.01 Ohm = 1W

Außerdem kann man Mosfets auch Parallelschalten, wodurch die Leistung
aufgeteilt wird (Im Gegensatz zu Bipolartranistoren - die leiten nämlich
bei höherer Temperatur mehr und somit leitet einer dann den ganzen
Strom).

MfG
Philipp

Autor: Lukas K. (carrotindustries)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernhard Kozlovsky schrieb:
> Ich wollte mir ein Netzteil mit Hoher Leistung zusammen Bauen
> Dazu wollte ich Transistoren verwenden.

Ein 15V/10A Schnaltnetzteil kostet bei Reichelt 40€. Dafür bekommst du 
nicht wirklich was selbst gebaut. Wenn die Spannung nicht unbedingt 
vollkommen glatt sein muss, tut's auch ein etwas billiger Ringkerntrafo 
+Gleichrichter + Siebelko.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Risiko der Zerstörung meiner Teuren Platinen einzugehen.

Dazu reichen auch 150W.

Aber deine Anforderungen sind glücklicherweise nicht überzogen.

Du musst nicht ab 0V regeln können, es muss auch nicht
superkonstant sein, es bildet ja wohl einen Akku nach.

Dazu tut es ein simpler Emitterfolger. Und 15V/10A liegen
gut im SOA-Bereich schon eines 2N3055.

Brauchst du eine Strombegrenzung als Schutz vor Kurzschluss ?

Nimm einen 16V/15A=240VA Trafo, schliesse einen kleinen
(1A reicht locker, 4 1N 4001) und einen grossen (mehr als 10A) 
Brückengleichrichter an (der muss auf einen Kühlkörper, er
hat um die 20 Watt Verlust), an den kleinen Brückengleichrichter
einen 4700uF Siebelko, an den grossen 47000uF/25V mit ein paar
Elkos, und bau Figure 4 aus dem Datenblatt
http://www.jaycar.com.au/images_uploaded/LM723.PDF
nach, jedoch mit einem BDW83C Darlington als Transistor,
der auf einen grossen Kühlkörper kommt.
Trennt Vin und den Kollektor vom Leistungstransistor,
wobei an Vin die Spannung aus dem kleinen Brückengleichrichter
kommt und an den KOllektor die Spannung aus den grossen Siebelkos.

Etwas blöd ist Rsc, der 0.06 Ohm haben soll, muß mehr als 7
Watt aushalten. Eventuell nimmt man 2 0.033 Ohm/5W
Widerstände in Reihe.

Die Strombegrenzung des uA723 mit Foldback verhindert
eine übermässige Hitze am Leistungstransistor, es ist
bei 15V/10A mit 70 Watt Verlust am Transitor zu rechnen,
wofür ein Kühlkörper mit 1 K/W reichen würde.

Willst du allerdings die Spannung auch reduzieren können,
also mit einem Poti auf 10V oder 5V einstellen können,
oder den Strom regeln können, also auf 1A oder 5A limitieren,
wird es komplizieter. Man braucht mehr Transistoren um die
entstehende Verlustleistung loszuwerden und eine Schaltung
aus 2 OpAmps um Strom bei geringeren Verlusten genauer
regeln zu können.

Etwa wie hier
http://stegem.de/Elektronik/Labornetzgeraet/
mit dem 20V/2*9A Trafo.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.