mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltung von STK500 auf Print funktioniert nicht


Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Liebes Forum,

ich bin relativ neu in der uC Welt und habe meine erste Schaltung auf 
einer Platine realisiert. Es soll ein einfacher Rundenzähler sein, der 
für 2 Bahnen gedacht ist. PORTD ist für die Anzeige auf einer 7-Segment 
Platine (nicht abgebildet, da sie funktioniert, 4 7-Segment Anzeigen, 2 
Stellen pro Bahn). PORTC verwende ich zum Multiplexen. Meine Schaltung 
funtioniert auf dem STK500 einwandfrei. Nun habe ich eine Platine nach 
obigen Schaltbild gemacht und wenn ich den Mega 8 in die Print stecke, 
ist keine Anzeige.
Der u-Controller ist noch auf internen Takt eingestellt.
WAs könnte die Ursache sein?
Ich bitte um Hilfe.

Dank im voraus.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie hast du getestet das der Kontroller läuft?

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mega8 läuft im STK500 einwandfrei. Die Spannungen an VCC und GND 
gemessen auf der Platine hab ich gemmesen, dennoch tut sich nichts.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst aber nicht das er auf der Platine läuft.
5V auch auf Pin 1 .
Tut sich auf einem der Ausgangspin was wenn ein Rundensignal kommt?

Autor: Timo S. (kaffeetas)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist GND von der Anzeige mit GND der gezeigten Schaltung verbunden?

Grüße
 Timo

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das heisst aber nicht das er auf der Platine läuft.
5V auch auf Pin 1 .
Tut sich auf einem der Ausgangspin was wenn ein Rundensignal kommt?

Danke HubertG. Mein Taster war ein Öffner und kein Schließer.

Danke für Eure rasche Hilfe.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch deine Kondensator an Aref ist falsch angeschlossen, so wie das auf 
dem Plan ist GND > 100n > AREF - du mußt 5V > AREF < 100nf < GND 
schalten. Auch fehlt der 100nf Kondensator an Vcc.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also 5V auf AREF legen ist Unsinn.
Wenn man VCC auf AREF haben will macht man das über die SW.

Autor: Rene K. (draconix)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hubert G. schrieb:
> Also 5V auf AREF legen ist Unsinn.
> Wenn man VCC auf AREF haben will macht man das über die SW.

Nunja, ist glaubenssache... Bevor ich mir REFS auf 0:1 lege und dennoch 
einen externen C benutzen muß. Und damit auch noch meine interne 
Stromversorgung belaste, speise ich doch lieber gleich direkt eine 
saubere Versorgungsspannung ein.

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ist es Glaubenssache.
Ich glaube allerdings nicht das dadurch die interne Stromversorgung 
belastet wird. Ausserdem beraubt man sich mit VCC direkt auf AREF der 
Flexibilität die einem die Programmierung bietet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.