mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik maximaler Strom für LCD Hintergrungbel.


Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
moin,
was kann man eine LCD Hintergrundbeleuchtung an Strom zumuten?
Größe etwa 120 x 50 mm
Siegfried

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne das LCD zu gefährden? Nicht mehr als im Datenblatt steht.

Autor: Gegenfrage (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frge ergibt soviel Sinn wie die folgenden Fragen:

- Wieviel Strom kann ich aus einem Netzteil ziehen?
- Wie schnell fährt ein Auto?
- Wieviele Sprachen spricht mein Nachbar (1,84m groß und 42 Jahre alt)?
- ...

Gruß
XXX

Autor: Dennis E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist eigentlich gelb oder blau besser?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ist eigentlich gelb oder blau besser?
Ja.

Meine persönliche Meinung: blaue Backlights sind eine Beleidigung und 
eine Herausforderung fürs Auge. Nur sehen sie eben cooler/trendiger 
aus...

Siegfried Saueressig schrieb:
> was kann man eine LCD Hintergrundbeleuchtung an Strom zumuten?
Ist das ein LED oder ein CCFL-Backlight?
Gibt es dazu ein Datenblatt?

Autor: Dennis E. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar Miller schrieb:
>> Ist eigentlich gelb oder blau besser?
> Ja.

LOL...eigentlich war die Frage genauso dumm gemeint, wie das Thema 
selbst...aber es passt ja sogar zum Thema.

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Lothar
nein, ich habe kein Datenblatt
Siegfried

Autor: ... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED oder CCFL?

Autor: Siegfried Saueressig (dieleena)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
weiß ich nict, vermute aber LED. Spannung an "LED" ca 3,6 Volt.
Siegfried

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> nein, ich habe kein Datenblatt

Platinenfotos mit Markierungen, Zahlen, Buchstaben etc. oder nähere 
Daten zur Herkunft auch nicht? Vielleicht gibt es User, die ein solches 
LCD kennen.

Wenn du mehrere identische hast, könntest du eins opfern, um die 
Schaltung der LEDs herauszufinden. Die Durchflußspannung könntest du 
noch gefahrlos messen (Diodentester). Dann könntest du versuchen 
herauszufinden wie viele LED parallel geschaltet sind und wie viele in 
Serie in jedem parallelen Strang. Dann mit den magischen 20 
mA/Parallelstrang experimentieren.

Autor: Programist (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Betrieb der LED-Beleuchtung ohne (oder mit zu kleinem) Vorwiderstand 
führt zur Zerstörung der LED-Beleuchtung!

LED-Strom und LED-Spannung kann man dem Datenblatt entnehmen. Die 
meisten weiss beleuchteten Displays  haben eine LED-Spannung von 4,2V. 
Üblich sind aber auch 3,3V (blaue, weiße oder grüne Displays) und 1,8V 
(amber-farbige Displays). Typische LED-Ströme sind 20mA .. 200mA 
(Großdisplays schlucken auch schon mal bis zu 2A).
Stromfresser sind vor allem die Lightbox-Displays, bei denen LEDs direkt 
hinter dem LCD angeordnet sind. solche Displays sind dicker, haben aber 
auch eine hohe, gleichmäßige Helligkeit. Lightbox-Displays benötigen oft 
4,2V/200mA.
Stromsparer sind Displays, die hinter dem LCD einen Lichtleitkörper 
besitzen, der seitlich von LEDs angestrahlt wird. Diese Displays sind 
flacher und begnügen sich oft schon mit 3,3V/20mA.

Wenn die genauen Parameter der LED-Beleuchtung unbekannt sind, dann 
speist man die LED eines normalenDisplays (nicht amber !) über einen 
ca.80 Ohm Widerstand aus der 5V-Quelle, wodurch  sich ein Strom von max. 
20 mA einstellt. Dann kann man den Widerstand verkleinern, bis sich eine 
normale Displayhelligkeit einstellt. Nicht selten ergeben sich dann 
Werte um 10 Ohm.

Ergänzung von Horst:
Eine ... Ergänzung zur Beleuchtung. Ich verwende eins dieser modernen 
blauen Displays mit weisser Hintergrundbeleuchtung. Dabei muss man mit 
dem Vorwiderstand sehr vorsichtig sein, die auf der Site erwähnten 10 
Ohm als wahrscheinlicher Zielwert für 5V Versorgungsspannung führen 
sicher zur Zerstörung. In meinem Fall hat die Beleuchtung bei 20mA eine 
Durchflussspannung von 3.1V, bei 30mA (max. zulässiger Strom) 3.4V. Wenn 
man den Vorwiderstand gefühlsmässig verkleinert, landet man schnell im 
roten Bereich.
Wenn man mit 80 Ohm startet, ist man auch hier im sicheren Bereich. 
Verkleinerungen des Widerstandes darf man natürlich nur nach einer 
Strommessung machen und nicht nach Gefühl.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.