mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Systemtheoretische Analyse RC-Pass (Hilfe bei Laplace benötigt)


Autor: Michael H. (overthere)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
das geht jetzt explizit an die Profis, da das ganze sehr theoretisch 
ist.
Ich simuliere einen Schaltregler, der sich von den 
Differentialgleichungen her immer abwechselt. Jetzt sense ich den Strom 
des Schaltreglers über einen Widerstand, um möglichst einen Durchschnitt 
zu bekommen wird das ganze auf den RC-Pass gegeben.
Ich falte ja die Sensespannug mit dem RC-Pass. Faltung im Zeitbereich 
ist ja eine Modulation im Frequenzbereich.

Der RC Pass kann wie in Wikipedia beschrieben werden.
http://de.wikipedia.org/wiki/Systemtheorie_%28Inge...
Eine Zeile über "Annahme: Stromfluss nur in der Zeit t > 0:", die eben 
nicht mehr für mich gilt. da die blöden Differntialgleichungen sich ja 
bei mir ständig abwechseln. Jetzt bekomme ich es aufs verrecken nicht 
hin, eine Übertragungsfunltion für U(C)!=0 aufzustellen. Könnt ihr mir 
da helfen?

Grüße
Michael

: Verschoben durch Admin
Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Eine Zeile über "Annahme: Stromfluss nur in der Zeit t > 0:", die eben
>nicht mehr für mich gilt. da die blöden Differntialgleichungen sich ja
>bei mir ständig abwechseln.

Dann musst du den Zustand am RC Glied bis zum wechsel
mittracken und dann halt von da aus weiter rechnen.

Autor: Ansgar K. (paulderbademeister)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn dein Problem? Eine Übertragungsfunktion die wie die bei 
Wiki aussieht wirst du nicht bilden können, da ja dein Ausgang nicht nur 
von der Eingangsgröße, sondern auch vom Anfangszustand abhängt. Das 
macht aber nichts, du kannst trotzdem alles einsetzen und damit rechnen.

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Mittelwert als Zahl ist doch einfach das Integral über deinen 
Rechteckimpuls geteilt durch die Periodendauer oder willst du auch noch 
den zeitlichen Verlauf (ripple) am Ausgang des RC-Tiefpasses rechnen?

Autor: Format (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> das geht jetzt explizit an die Profis, da das ganze sehr theoretisch
> ist.
Damit schließt du dich selbst von der Diksussion aus.

> Ich simuliere einen Schaltregler, der sich von den
> Differentialgleichungen her immer abwechselt. Jetzt sense ich den Strom
Warum sollte er das tun?
Discontinous Mode?

> des Schaltreglers über einen Widerstand, um möglichst einen Durchschnitt
> zu bekommen wird das ganze auf den RC-Pass gegeben.
Ein Tiefpass macht keineswegs einen Durchschnitt.

> Ich falte ja die Sensespannug mit dem RC-Pass. Faltung im Zeitbereich
nein.
> ist ja eine Modulation im Frequenzbereich.
nein.

> Könnt ihr mir
> da helfen?
Du bist gerade an einem Punkt, von dem aus du bald feststellen wirst, 
dass du praktisch nichts von dem verstanden hast, was du anwenden 
willst.

Also, nimm ein Buch oder zwei in die Hand und lerns richtig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.