mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik BTM-222 - UART Schnittstelle defekt?


Autor: Christian Siber (Firma: HTL) (shiniichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hänge vor dem einfachsten Aufbau.
Das BTM-222 ist mit 3,3V versorgt (VCC und PVCC).
Reset sowie RTS sind auf High, CTS auf Low.

Tx und Rx wurden miteinander verbunden.

Die Verbindung konnten erfolgreich mit HTerm hergestellt werden, doch es 
kommt kein Signal zurück.

Könnt ihr mir bitte helfen?

Danke im Vorraus,
Christian

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Beschreibung ist mir unklar, anderen vielleicht auch.

Hier ist eine Skizze wie eine Verbindung BTM-222 <-> PC ohne 
Hardwareflusskontrolle aussehen kann http://www.kh-gps.de/btm222.htm 
(Abb.2)

Man achte auf:
* Debug-LEDs LED1 und LED2
* Pegelwandler MAX3232

> Die Verbindung konnten erfolgreich mit HTerm hergestellt werden, doch es
> kommt kein Signal zurück.

Wie ist der Erfolg "sichtbar"? Einfach nur die Schnittstelle öffnen oder 
kommt eine Statusmeldung vom BTM-222?

Autor: Christian Siber (Firma: HTL) (shiniichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es handelt sich um das "nackte" Modul, ohne Pegelwandler, etc.

Das die Verbindung steht zeigt zumindest das Programm hterm unten in der 
Statusleiste an. Der Gerätemanager bestätigt mir die Verbindung 
ebenfalls.

Ich konnte auch schonmal mit dem selben Aufbau Daten senden und 
empfangen, doch heute auf einmal nicht mehr.

Das komische ist, dass der USART-TX nicht standardgemäß auf "High" ist, 
wie er meines Wissens nach sein sollte.

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das die Verbindung steht zeigt zumindest das Programm hterm unten in der
> Statusleiste an. Der Gerätemanager bestätigt mir die Verbindung
> ebenfalls.

Die Anzeige "connect" kommt bei mir auch wenn nix an der seriellen 
Schnittstelle dran hängt. Das ist nur die Meldung, dass das Öffnen der 
seriellen Schnittstelle erfolgreich war bzw. kein anderes Programm oder 
falsche Hardwareeinstellungen dies verhindert hat.

> Es handelt sich um das "nackte" Modul, ohne Pegelwandler, etc.

Würde ich nie direkt an eine PC RS232 anhängen!!! Die PC RS232 kann 
typ. 20 mA Strom bei typ. +- 12 V liefern. Und die auf einen 3.3V TTL 
IC-Eingang losgelassen, können den bzw. dessen Schutzdioden schrotten.

> Das komische ist, dass der USART-TX nicht standardgemäß auf "High" ist,
> wie er meines Wissens nach sein sollte.

Ich befürchte schlimmes, sorry.

USART-TX Könnte geschrottet sein, wenn du mal eine PC-TX <-> USART-TX 
Verbindung gemacht hattest. USART-RX könnte geschrottet sein, wenn du 
mal eine PC-TX <-> USART-RX Verbindung gemacht hattest.

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> 3.3V TTL IC-Eingang

Korrektur: 3.3V CMOS IC-Eingang

Autor: Christian Siber (Firma: HTL) (shiniichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul wurde nie seriell mit rs232 verbunden.
Allerdings habe ich ihn mal mit einem Atmega644p direkt verbunden. Dann 
wären ihm die 5V zu viel. Aber warum ist dann auch der tx geschrotet?

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Allerdings habe ich ihn mal mit einem Atmega644p direkt verbunden. Dann
> wären ihm die 5V zu viel.

Schau im Datenblatt des BTM-222 nach, ob die Eingänge 5V tolerant sind. 
Im Datenblatt oben finde ich nix.

> Aber warum ist dann auch der tx geschrottet?

Ist er hoffentlich nicht. Er wäre es vielleicht, wenn du mal eine 
(unsinnige oder verzweifelte) TX-TX Verbindung ausprobiert hättest.

Dass du aktuell keinen HIGH Pegel auf TX hast... kann ich nur raten.

Check mal

> 28 UART_RTS CMOS output UART request to send(active low)
gegen dein
>> Reset sowie RTS sind auf High, CTS auf Low.

Eventuell am BTM-222 RTS mit CTS verbinden, so dass der sich selbst ein 
passendes Hardshake gibt.

Autor: Serieller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Modul wurde nie seriell mit rs232 verbunden.

Dann verstehe ich

>> Die Verbindung konnten erfolgreich mit HTerm hergestellt werden, doch es
>> kommt kein Signal zurück.

nicht. Aber das hatte ich schon geschrieben.

>> Deine Beschreibung ist mir unklar, anderen vielleicht auch.

Autor: Christian Siber (Firma: HTL) (shiniichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
okay tut mir leid, ich sehe ich habe nirgends erwähnt dass die 
verbindung über Bluetooth hergestellt wurde.
Danke, ich werde das gleich testen.

Autor: Robert M. (roberta)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hoffe ihr steinigt mich nicht als Leichenschänder

konnte dein Problem gelöst werden?

ich hab selbiges BT verbindung mit Smartphone klappt (Sagt die app und 
die Status LED vom BTM222)


aber ich kann weder via USBASP ne UART verbinung herstellen noch bekomme 
ich auf die BT Terminal app nen signal wenn ich RX und TX direkt 
verbinde =(

Autor: Schuppe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann hättest Du dem Thread durch Lesung entnehmen können das Dein Modul 
kaputt ist..

Mach nen neuen Thread auf.

Autor: Roberta M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schlimmer noch
Hab mich verzählt...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.