mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik RFM12 mit Attiny25


Autor: Claudio H. (hedie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Ich habe noch nicht sehr viele Erfahrungen mit dem RFM12 Modul 
gesammelt...

Deshalb wollte ich euch fragen, ob es möglich ist, ein RFM12 Modul mit 
einem Attiny25 zu betreiben.

Folgende Fragen stellen sich mir

Genügen 2kb Flash um lediglich einen ADC einzulesen und entsprechender 
Wert zu versenden

Genügen die Pins des Attiny25 für mein Vorhaben?
Quarz soll keiner verwendet werden. Der Reset Pin muss erhalten bleiben 
zwecks programmierung

Ein ADC Port wird benötigt.

Wenn Fehlererkennung dann nur minimal in form einer checksumme aber 
keine Fehlerkorrektur möglichkeiten.

Kann man ein für 5V spezifiziertes RFM12 Modul auch mit 3.3V betreiben? 
Hat da jemand erfahrungen? Ich weiss das es 3.3V Module gibt aber ich 
habe bereits 10 5V Moduule

Danke schonmal

Autor: Markus J. (markusj)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Claudio Hediger schrieb:
> Genügen 2kb Flash um lediglich einen ADC einzulesen und entsprechender
> Wert zu versenden

Sportlich, je nach verwendetem Funkstack könnte das sehr knapp werden. 
Mit einem Tiny45/85 hättest du da mehr Spielraum.

> Genügen die Pins des Attiny25 für mein Vorhaben?
> Quarz soll keiner verwendet werden. Der Reset Pin muss erhalten bleiben
> zwecks programmierung

Das könnte mit einer Minimalbeschaltung des RFM12 hinkommen, da reichen 
drei Pins aus.

> Kann man ein für 5V spezifiziertes RFM12 Modul auch mit 3.3V betreiben?
> Hat da jemand erfahrungen? Ich weiss das es 3.3V Module gibt aber ich
> habe bereits 10 5V Moduule

RTFM. Im Datenblatt steht (schon auf der ersten Seite) genau, für 
welchen Spannungsbereich die jeweiligen Module ausgelegt sind.

mfG
Markus

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kannst ja mal bei mir reinschauen, sind zwar RFM02 drauf, weil nur 
gesendet wird, aber vielleicht hilft es.

Mit Fost02 als Sensor 1464 Byte
mit TMP36S 1030 Byte.

http://www.avr.roehres-home.de/sensoren/index.html

Falls die C-Sourcen nicht auf der Webseite liegen, mal eine Email 
schicken,
ich war da (leider) lange nicht mehr dran...


Gruß aus Berlin
Michael

Autor: Verwirrter Anfänger (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier, meine Variante:
Da sind ein paar etwas fiese Sachen drin, zum Beispiel die 
Doppelbelegung der MOSI, MISO und CLK leitungen.

Das ganze ist ein Temperatursensor, der 2 Wärmewiderstände ausliest, mit 
einer 3.3V Knopfzelle betrieben wird und in eine Filmdose passt.
Die Sensoren laufen dank Schlafmodus bisher seit ca. 3 Monaten ganz gut.

Ich benutze einen Tiny45 aber es sollte auch gerade noch in einen 25er 
passen:
PS D:\Development\avr\c\simpleSensor> avr-size -C --mcu=attiny25 .\main.elf
AVR Memory Usage
----------------
Device: attiny25

Program:    1458 bytes (71.2% Full)
(.text + .data + .bootloader)

Data:         24 bytes (18.8% Full)
(.data + .bss + .noinit)

Den Code kann ich auch gerne noch posten, ich schäm mich nur noch etwas 
für das Aussehen ;-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.