mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pollin Display TG12864B-03


Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Nachdem ich als passiver Mitleser schon des öfteren von diesem Forum 
profitiert habe, dachte ich es wäre Zeit mich einmal anzumelden und 
vorzustellen.

Ich heiße Christian bin 42J. u. wohne in NÖ.

Nachdem ich gerade an einer kleinen Bastelei mit einem TG12864 Display 
v. Pollin arbeite, und zu diesem Zweck ein kleines Programm geschrieben 
habe mit dem man aus Bitmaps mit 128x64 Pixeln Größe und zwei Farben 
eine Liste von Hex-Werten generieren kann, die sich über Copy&Paste 
direkt in ein AVR-Assemblerprogramm einbinden lassen, dachte ich 
vielleicht kann das ja auch jemand anderer einmal brauchen.

Eine kleine Datei zum testen (550.bmp) ist auch dabei.

Deshalb stelle ich das Progrämmchen gern hier zur Verfügung.
Fragen, Anregungen u.dgl. sind natürlich gern gesehen.

Schöne Grüße
Christian

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gar nicht so schlecht das Teil. Paar kleine Macken aber besser
als die Bitmap von Hand in HEX umzuwandeln.

In welcher Sprache ist das programmiert?

Es läuft jedenfalls noch unter W98;)

Magst du den Sourcecode rausgeben?

Eine C-Code Ausgabe wäre nett.
Also:

0x30, 0x40,

statt .db und $ also 0x und Komma am Ende.

Wie sind die Pixel in den Bytes angeordnet?

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Bei mir sieht das so aus.

MfG Spess

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei mir sieht das so aus.

Schön für dich. Nützt nur niemandem ausser dir;)

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Schön für dich. Nützt nur niemandem ausser dir;)

War auch mehr als Anregung für Christian gedacht.

MfG Spess

Autor: Ulli B. (fennec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Spess

Ist das Programm von Dir oder gibt es das irgendwo im Web ?

@All

Gibt es sowas schon fertig, darf auch was kosten, wuerde mich auch mal 
interessieren.
Wenn Ihr doch sowas schreibt, warum stellt ihr es dann nicht zur 
Verfuegung, dass alle was davon haben ? Finde ich echt schade.

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Ist das Programm von Dir oder gibt es das irgendwo im Web ?

Von mir. Ist aber kein eigenständiges Programm, sondern gehört zu einer 
Art Toolprogramm rund um AVR(-Assembler).

MfG Spess

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holger schrieb:
> Gar nicht so schlecht das Teil. Paar kleine Macken aber besser
> als die Bitmap von Hand in HEX umzuwandeln.

Danke. Wenn Du mir die Macken sagst, kann ich's evtl verbessern.

> In welcher Sprache ist das programmiert?
> Es läuft jedenfalls noch unter W98;)

Lazarus (Freepascal) eine freie Delphinachbildung.

> Magst du den Sourcecode rausgeben?

Nicht im Augeblick. Aber nicht weil er ein Geheimnis wäre, sondern weil 
ein Tool für den Eigenbedarf weder sauber noch strukturiert programmiert 
ist, und somit schlechtlesbar. Aber ich werde daran denken.

> Eine C-Code Ausgabe wäre nett.

Das läßt sich machen, glaubst Du die Intel-HEX Ausgabe braucht überhaupt 
jemand?

> Wie sind die Pixel in den Bytes angeordnet?

Eigentlich so wie der Prozessor im Display weiterzählt. Es beginnt bei 
Y0 Page0, zählt Y bis 63 ehe es die Page erhöht. Das erst für die linke 
und anschließend für die rechte Bildschirmhälfte.
(Ich hab den Rumpf des AVR-Programms angehängt der die Ausgabe macht)

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess

Das sieht ja sehr ordentlich aus. (War wahrscheinlich aber auch nicht an 
einem Nachmittag zusammengepfriemelt)

Was kann das Ding so alles (in groben Zügen)?

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bitte sehr.
Jetzt mit C-Ausgabe (0x00).
Ich hoffe das Format passt so, denn C ist mir völlig wesensfremd.

Grüße
Christian

Autor: Wigbert Picht (wigbert) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Jetzt mit C-Ausgabe (0x00)

wenn das so einfach ist?

Vielleicht auch für Bascom Jünger? Würde dann  &H00 aussehen

Wären Dir sicher einige dankbar.

Wigbert

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wigbert Picht-dl1atw schrieb:
> Vielleicht auch für Bascom Jünger? Würde dann  &H00 aussehen
> Wären Dir sicher einige dankbar.

Na, denn. Sind ja auch keine Stiefkinder.
Hoffe das Format ist i.O. (Ich schreib nur in Asm und Pascal)

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke sehr

Autor: spess53 (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>Lazarus (Freepascal) eine freie Delphinachbildung.

Endlich mal jemand der eine vernünftige Programmiersprache benutzt. 
Meins ist mit Delphi6 geschrieben, ca. 35000 Codezeilen (nur wegen dem 
Nachmittag).

>Was kann das Ding so alles (in groben Zügen)?

Vielleicht erst mal zum LCD-Teil. Das ist 'projektorientiert'. Also ich 
kann Ausgabedateien (.asm) erzeugen und diesen Bitmaps zuordnen. Für das 
ganze Projekt gelten dann die Einstellungen wie Byte senkrecht oder 
waagerecht, Anzahl der Bits usw. Außerdem kann ein Includefile erzeugt 
werden, das alle asm-Dateien in das AVR-Programm einfügt.

Jedes Bitmap bekommt ein Label (default Dateiname). Wahlweise können 
noch Breite, Höhe und Position (X,Y) eingefügt und Assembler-Direktiven 
für bedingte Assemblierung (.if ... .endif) und eine Message erzeugt 
werden.
Invertiert kann jedes Bitmap einzeln und zusätzlich alle 
Projekt-Bitmaps.

Das gesamte Programm beinhaltet Berechnungen für serielle Schnittstellen 
(UART,SPI, I2C), Timer, einen 'Taschenrechner' mit µC-Befehlen 
(com,neg...,shl,shr..., mul,fmul...), Codegenerator für 7/14/16-Segment- 
und Matrixanzeigen, Codegenerator (Anhang hat ca. 10s gedauert), 
Disassembler, Mini-Terminal....

MfG Spess

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der nächste Schritt.

Ich habe das Programm um die Möglichkeit erweitert beliebige 
Windows-Fonts einzulesen und diese Zeichen für Zeichen im schon zuvor 
verwendeten Format abzuspeichern. Dabei sind die ersten beiden Byte 
jeweils Breite und Höhe des Zeichens, anschließend Folgen die Daten in 
der gleichen Anordnung wie schon zuvor.

Keine Ahnung ob diese Vorgehensweise klug bzw. zielführend sein wird, 
stelle ich Sie euch hier zur Verfügung und freue mich über Kommentare 
und Anregungen ...

Grüße
Christian

Autor: spess53 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

>anschließend Folgen die Daten in der gleichen Anordnung wie schon zuvor.

Beachte bitte, das der AVR-Assembler eine ungerade Anzahl von .db-Werten 
in einer Zeile mit $00 auf eine geradzahlige Anzahl ergänzt.

MfG Spess

Autor: NÖler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

@Christian eine OFFTOPIC frage: WO ist NÖ?

Ich bin auch (?) von Ni...Ös...

MfG
Achim

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
spess53 schrieb:
> [...]

wenn du hier schon prollst :), kannst du ja noch sagen, wo man das 
runterladen kann.

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@spess53:

Danke für den Hinweis.

@NÖler:

Bez. Tulln

Autor: Ulli B. (fennec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Christian B. (cb1969)

Super! *Vielen Dank fuer das tolle Programm.*

Autor: Christian B. (cb1969)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gern geschehen.

Update: Jetzt kann man auch Zeichen vom eingelesenen Font in das Bild 
einfügen (funktioniert aber nur in der Stellung .db

LG
C.B.

Autor: Ulli B. (fennec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funktioniert perfekt und erleichtert einiges. Nochmals vielen Dank.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.