mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik I2C "ordentlich" behandeln?


Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin seit einiger Zeit dabei, einen SRF02 via I2C auszulesen. Das 
Ganze gestaltet sich schwieriger als ich dachte. Irgendwie (ich bin kein 
I2C-Experte, ich wollte den Bus eigentlich "nur" benutzen) bekomme ich 
ab und zu "willkürliche" Fehler.

Ich benutze die Library von Peter Fleury, mit 85kHz I2C-Frequenz. Nun 
passiert es öfter, dass der I2C ewig lange in einer der Warteschleifen
"while(!(TWCR & (1<<TWINT)));" hängt und somit das ganze Programm 
verzögert wird. Teilweise geht das sogar so weit, dass der 
Timeout-Watchdog anspringt.
Meistens bekomme ich allerdings richtige Werte. Daraus schließe ich, 
dass die Grundeinstellungen richtig sind.

Daher frage ich mich in erster Linie, ob es nicht eine "geeignetere" 
Library gibt, die bspw. diese while-Schleifen anders handelt. Oder ob 
ihr Ideen habt, wo es noch dran liegen könnte. Pull-Ups, CPU-Frequenz, 
etc. sind richtig.

Ich würde mich sehr über Tipps freuen!

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex Chili schrieb:
> Ich würde mich sehr über Tipps freuen!

Du weist ja, dass der Ultraschallsensor prinzipbedingt eine Weile 
braucht, bis der dir die Werte geben kann?
Es gibt einige US-Sensoren, die beim Ansprechen ihre Messung starten. 
Diese dauert je nach Entfernung unterschiedlich lange und dann geben sie 
den Wert zurück. Während der ganzen Zeit der Messung ist der Bus 
blockiert (SCK vom US auf Low).
Da wäre es interessant, auf welche Zeit dein Watchdog eingestellt ist.
:-)

Autor: alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hey, darauf habe ich auch geachtet.er braucht > 65 ms. ich habe es mit 
werten von 70-200 ms getestet...immer die gleichen fehler. also liegt es 
daran denke ich nicht.

Autor: Floh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab grad mal ins DB geschaut:
Was du machen kannst ist:
- Messung starten (Register 0 des Sensors beschreiben)
- Irgendwas anderes machen
- Wert auslesen (Slave antwortet erst wieder, wenn er fertig ist)

Dafür muss deine I2C-Routine halt mit nicht antwortenden Slaves 
klarkommen (NACK).
:-)

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nun.. das es dafür Pullups benötigt weisst du ja offenbar.
.. auch die Leitungen sollten nicht zuuuu  lang sein.
Eigentlich ist i2C gutmütig (das sage ich jetzt, nachdem ich
mir früher den Bart ausgerissen habe weil es nicht klappte,)

Wie ist deine Anschlusssituation ?
In letzter Zeit bin ich dazu übergegangen statt einem Paar Pullup
lt. Datenblatt , jeweils 1 Paar je Teilnehmer (a 10k oder ähnlich)
anzuschliessen. klappt auch prima.


Grussi Klaussi

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Floh:

Das hier:

Dafür muss deine I2C-Routine halt mit nicht antwortenden Slaves
klarkommen (NACK).
:-)

scheint ein guter Ansatz zu sein. Wie implementiere ich das Ganze denn? 
Denn momentan ist es ja so, dass ich zum Abschluss des Lesevorganges die 
NACK-Routine aufrufe. Kann ich mit einem NACK denn auch pollen, und 
quasi warten, bis der Sensor fertig ist?

@Klaus: Mein Testaufbau hat in einem Fall 2cm lange Leitungen, im Andern 
ca. 15cm, mit gleichen Ergebnissen. Ich habe auch nur einen TN (den 
SRF02) dran. Allerdings habe ich 4k7 Widerstände als Pullups.

Dass I2C gutmütig ist, kann ich (noch) nicht bestätigen. Bislang ist das 
der Punkt, der mich am meisten Nerven kostet... :\

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dass I2C gutmütig ist, kann ich (noch) nicht bestätigen. Bislang ist das
> der Punkt, der mich am meisten Nerven kostet

Das verstehe ich.
Vielleicht erstmal einen PCF Uhrenbaustein nehmen und kommunizieren.
Dann hast du eine referenz, da du weisst, dass es klappen kann.
Hast du nen Uhrenbaustein da ?
könntest du evt. auch Bascom benutzen (nur zum Test) ?
Wenn ja, schicke ich dir was .

Klaus

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja..."problematisch" ist, dass meine Software an sich fertig ist, es 
also nur noch an dem I2C scheitert. Ich habe auch schon ein paar 
Miniprojekte mit I2C "gebaut", hat alles wunderbar funktioniert. Die 
nächste Stufe -- das zeitkritische Auslesen des SRF02 -- hatte ich mir 
nicht so viel schwerer vorgestellt. Wie gesagt, das Timing stimmt (mim 
Oszi nachgemessen), viele der Werte sind auch absolut korrekt. Ich denke 
eher, dass es hier Richtig "worst case"-Betrachtung geht, wo der SRF02 
dann aussteigt...

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Alex,
okay.. ich verstehe dass du i2c schon hattest.
Aufgrund deines letzten Beitrages ist in meinem hirn aber wieder
der Beitrag "Floh" eingeschossen.

Er sagte:
>Du weist ja, dass der Ultraschallsensor prinzipbedingt eine Weile
>braucht, bis der dir die Werte geben kann?
>Es gibt einige US-Sensoren, die beim Ansprechen ihre Messung starten.
>Diese dauert je nach Entfernung unterschiedlich lange und dann geben sie
>den Wert zurück. Während der ganzen Zeit der Messung ist der Bus
>blockiert (SCK vom US auf Low).

Vielleicht solltest du an der Stelle weiterdenken.
Ich kenne SRF02 nicht würde mir aber vorstellen können,
das man ggf. die Messung anwerfen kann um dann später das ergebnis
anzuholen.

Nun geht es also nicht mehr um i2c sondern ist sehr spezifisch.
Vielleicht machst du mal einen neuen Thread mit der richtigen
Fragestellung auf. "SRF02 auslesen  Timeoutproblem  Hiiiilfe !!"
oder sowas.

.. und bedenke-> in verschiedenen deutschen Bundesländern
geht die Narrenkappe um (und die Vodkapulle).
Das legt sich ab nächsten Donnerstag dann wieder.

Gruss Klaus

Autor: Alex Chili (habanero)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke eben nicht, dass es SO ein zeitspezifisches Problem ist, daher 
habe ich den Threadtitel auch so allgemein gewählt. Ich mache es ja 
genau so, wie du es gesagt hast. Ich schmeiße die Messung an, mache 70ms 
etwas anderes und hole sie dann ab. Im Normalfall funktioniert das auch, 
nur eben bei den Spezialfällen dort oben nicht so wirklich. Daher hatte 
ich jetzt eher die Idee, dass es etwas mit der Lib von Peter Fleury zu 
tun hat, in Verbindung mit dem SRF02. Das Problem bei SRF02-Spezifischen 
Sachen ist, dass der Sensor wohl nicht sooooooo bekannt ist :\

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.