mikrocontroller.net

Forum: Platinen Leiterbahn doppelt routen


Autor: Eaglebastel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mache gerade ein zweiseitiges Layout.
Nun ist mir die Idee gekommen, einige der Leiterbahnen auf Ober- und 
Unter-seite parallel zu routen. (Damit es niederohmiger wird)
Wie kann ich Eagle dazu bringen, das das geht?

Autor: Alex H. (hoal) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"help route" eingeben und Enter drücken, lesen.

Dort vor allem die Zeile beachten, die mit "Ctrl+Left" beginnt.

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eaglebastel schrieb:
> Ich mache gerade ein zweiseitiges Layout.
> Nun ist mir die Idee gekommen, einige der Leiterbahnen auf Ober- und
> Unter-seite parallel zu routen. (Damit es niederohmiger wird)
> Wie kann ich Eagle dazu bringen, das das geht?

Das funktioniert nur, wenn die Verbindungslängen nahezu identisch sind, 
ansonsten ist sowas eine homöopathische Maßnahme. Ungefähr so effektiv, 
als würdest du die Leiterbahn nachträglich verzinnen um mehr 
Leiterquerschnitt zu haben.

Autor: tt2t (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das erhöht die Kapzität der Bahn unnötig. Mach sie lieber breiter.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Frank Bär (f-baer)

>Das funktioniert nur, wenn die Verbindungslängen nahezu identisch sind,

Nö.

>ansonsten ist sowas eine homöopathische Maßnahme. Ungefähr so effektiv,
>als würdest du die Leiterbahn nachträglich verzinnen um mehr
>Leiterquerschnitt zu haben.

Falsch, denn hier halbiert sich wirklich der Widerstand, weil man 
doppelten Querschnitt hat. Siehe Leiterbahnbreite.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn es eh um einen höheren Strom geht, würde ich je ein Polygon auf 
Ober- und Unterweite legen.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Kevin K. (nemon)

>Wenn es eh um einen höheren Strom geht, würde ich je ein Polygon auf
>Ober- und Unterweite legen.

Auf die Oberweite würde ich andere Sachen legen . . . ;-)

Autor: Jan R. (janra)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestehen nicht alle Dinge irgendwie aus Polygonen? ;)

Autor: Frank Bär (f-baer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falk Brunner schrieb:
> @  Frank Bär (f-baer)
>
>>Das funktioniert nur, wenn die Verbindungslängen nahezu identisch sind,
>
> Nö.
>
>>ansonsten ist sowas eine homöopathische Maßnahme. Ungefähr so effektiv,
>>als würdest du die Leiterbahn nachträglich verzinnen um mehr
>>Leiterquerschnitt zu haben.
>
> Falsch, denn hier halbiert sich wirklich der Widerstand, weil man
> doppelten Querschnitt hat. Siehe Leiterbahnbreite.

Bringt aber deutlich weniger, wenn die Länge des Leiterzuges durch DK 
und eventuelle Hindernisse stark erhöht wird. Breitere Leiterzüge sind 
doppelter Verlegung in jedem Fall vorzuziehen.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was wirklich was bringt ist den Querschnitt zu erhöhen. Zu breite 
Leiterbahnen bringen ab einer gewissen Breite auch nichts mehr weil die 
Stromdichte nicht mehr gleichförmig ist.

"Doppelroutings" kann man machen wenn eine gewisse Synchronität 
vorhanden ist.

Das was wirklich was bringt, ist das Auflöten von Kupfer oder gleich 
mehr Kupferauflage bestellen, wenn die Strukturen nicht zu fein sind.

Ich habe letztens 2 x 15mm x 210µm "gebaut". Da sollen im Peak 150A 
rüber. Bei Nennlast dann so 120A.

Ma gucken was das bringt grins




Knut

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  I. L. (knutinator)

>Zu breite
>Leiterbahnen bringen ab einer gewissen Breite auch nichts mehr weil die
>Stromdichte nicht mehr gleichförmig ist.

Bitte? Gerade Leiterzüge auf Platinen sind geradezu günstig, was die 
Stromverteilung auch bei höherfrequenten Strömen angeht, das sie sehr 
flach sind und bei geringer Eindringtiefe das Material immer noch voll 
genutzt wird. Da ist Runddraht deutlich im Nachteil.
Das gleich gilt für die Kühlung, eine flache Leiterbahn hat eine große 
Oberfläche.

>Ich habe letztens 2 x 15mm x 210µm "gebaut". Da sollen im Peak 150A
>rüber. Bei Nennlast dann so 120A.

Ich hab hier eine Platine, 2x105 µm, da gehen Strompulse mit 1500A 
drüber, wenn gleich nur für 300 µs.

MFG
Falk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.