mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Synthesizer - Produktauswahl


Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

ich bräuchte mal euern guten Rat, damit ich mir den richtigen 
Synthesizer auswählen kann. Ich brauche einen Funktionsgenerator mit 
zwei Ausgängen, die Phasenlage etc der Ausgangssignale muss variabel 
sein im Bereich von cos(phi)=0...1.

Ich habe bereits folgende gefunden:

http://tmi.yokogawa.com/de/products/generatoren-qu...
Der ist aber vllt etwas teuer...

http://www.toellner.de/pdf/7720_25.PDF

Ihr kennt euch sicherlich besser aus!
Hoffe auf ein paar Tips von euch.

Achso was noch wichtig wäre:
- wie schon gesagt einstellbare Phasenverschiebung
- Einstellen von Oberwellen


vG
Jürgen

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich habe bereits folgende gefunden:

> http://tmi.yokogawa.com/de/products/generatoren-qu...
> Der ist aber vllt etwas teuer...

> http://www.toellner.de/pdf/7720_25.PDF

Die haben aber beide nur einen Ausgang. Evtl. kann man zwei Geräte 
koppeln, so dass man zwei Kanäle bekommt; du musst dann aber zwei Geräte 
kaufen.

> Achso was noch wichtig wäre:
> - wie schon gesagt einstellbare Phasenverschiebung
> - Einstellen von Oberwellen


Was meinst du mit "Einstellen von Oberwellen"?

Was brauchst Du denn wirklich? Also welcher Frequenzbereich, was für 
Signalform(en) (Sinus, Dreieck, Rechteck, ...).


Evtl. könntet du versuchen, einen (gebrauchten) HP 3326A zu bekommen, 
die bekommt man manchmal recht preiswert. Der kann 0 - 13 MHz, 
allerdings nur Sinus und Rechteck.

Ansonsten hat er aber sehr viele Funktionen und ist wirklich ein tolles 
Gerät.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> Was meinst du mit "Einstellen von Oberwellen"?
>
> Was brauchst Du denn wirklich? Also welcher Frequenzbereich, was für
> Signalform(en) (Sinus, Dreieck, Rechteck, ...).

Hi!
Danke für die Antwort!

Also ich würde damit Netzspannung im Bereich 50/60 Hz simulieren wollen. 
Und dazu sollten vllt. auch mal die Harmonischen mitberücksichtigt 
werden. Also dass man sozusagen mal einen "realen Sinus" simuliert.

Hm ich dachte unter Synthesizer versteht man, dass er mehrere Ausgänge 
besitzt. Der Yokogawa FG320 bestitz aber 2 Outputs.
Aber ob nun auch die Phasenlage zwischen den beiden variiert werden 
kann?
Sodass man Leistungen simulieren kann mit verschiedenen Phasenlagen?

So also habe ich nun den Yokogawa FG320 (wenn ich da richtig liege? am 
besten mal dort anrufen....)und den HP 3326A  zur Auswahl. Gibt es sonst 
noch derartige Geräte?

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Also ich würde damit Netzspannung im Bereich 50/60 Hz simulieren wollen.
> Und dazu sollten vllt. auch mal die Harmonischen mitberücksichtigt
> werden. Also dass man sozusagen mal einen "realen Sinus" simuliert.

Du möchtest vermutlich mit einem Kanal die Spannung und mit dem anderen 
Kanal den Strom simulieren.

Um Oberwellen zu simulieren, sollte es ein Generator sein, der beliebige 
Kurvenformen ausgeben kann, der engliche Fachbegrifff dafür ist 
"Arbitrary Waveform Generator" bzw. "Arbitrary Function Generator"

Wenn du danach googelst, findest Du bestimmt auch Modelle mit 2 oder 
noch mehr Kanälen. Tektronix hat da z.B. die AFG3000 Serie; die sind 
aber auch nicht ganz billig.

Bei einer so niedrigen Frequenzen könnte man vielleicht auch eine 
PC-Soundkarte mit Stereo-Ausgang verwenden, das gibts auch als 
USB-Gerät.

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke dir!
Ich werde mal googlen.

Und das mit der PC-Soundkarte klingt auch sehr interessant. Du meinst, 
ich könnte dann mit zwei Soundkarten und einem Programm, zwei 
Sinussignale erzeugen, genauso, wie ich dies mit dem Yokogawa bzw dem HP 
vorhabe?
Dann werde ich mich auf jeden Fall auch mal damit beschäftigen !

Autor: Jürgen Hems (misteret)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes schrieb:
> "Arbitrary Waveform Generator" bzw. "Arbitrary Function Generator"
>
> Wenn du danach googelst, findest Du bestimmt auch Modelle mit 2 oder
> noch mehr Kanälen. Tektronix hat da z.B. die AFG3000 Serie; die sind
> aber auch nicht ganz billig.

Boah:
AWG5002C 28.300€
FG3022B 2.670€

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Du meinst, ich könnte dann mit zwei Soundkarten und einem Programm, zwei
> Sinussignale erzeugen, genauso, wie ich dies mit dem Yokogawa bzw dem HP
> vorhabe?

Eigentlich mit einer einzigen Soundkarte, die haben ja alle Stereo. Ob 
die Signalqualität / Kanaltrennung so gut wie bei einem Yokagawa-Gerät 
ist, weis ich aber nicht.

> Boah:
> AWG5002C 28.300€
> FG3022B 2.670€

Ja, die sind ziemlich teuer, wil die eine sehr hohe Bandbreite haben.

Für 50 Hz müsste es auch deutlich günstigere Gereäte geben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.