mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Blinkgeber unter enormen Temperaturbereich


Autor: Gerhard Hinze (oderlachs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo !

Wer kann mir Ratschläge geben für den Bau eines Blinkgebers, der den 
Temperaturbereich von -30°... +60°C mitmacht. Er sollte ca alle 3..5 
Sec. blinken und das nur im Dunkeln, also Helligkeitsgesteuert. Die 
Blinkfrequenz und die Leuchtdauer ist nicht so fest gefordert, wohl aber 
annähernden Werte davon und eben der grosse Temperaturbereich.
 UBetr. ca. =12V (12V Akku) und  LED als Leuchtmittel

Gruss und dank schon mal für Infos

Gerhard

Autor: Stephan Henning (stephan-)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alarmanlagen Simulatoren gibts im KFZ Zubehör.

Autor: I. L. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da nimmste n kleinen µC (Tiny10) der von -40°C bis 85°C arbeitet 
(Industrieversion) und hast alle Freiheiten die du brauchst...



Knut

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schafft jeder elektronische Blinkgeber, z.B. aus Baustellenwarnlampen, 
die haben auch einen LDR zur Erkennung von Dunkelheit drin, im Gegensatz 
zum Auto-Blinkrelais, dem man so was noch vorschalten müsste.
Schaltplan hab ich leider nicht zur Hand, aber du musst dir bei deinen 
geringen Anforderungen keine Sorgen machen, du kannst quasi jede 
Schaltnug nehmen.
Lediglich Bimetall-Blinklampen reagieren vielleicht merkwürdig.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte erst Bedenken wegen der LED, aber die leuchten sogar ein 
bisschen heller bei Kälte.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerhard Hinze schrieb:
> Hallo !
>
> Wer kann mir Ratschläge geben für den Bau eines Blinkgebers, der den
> Temperaturbereich von -30°... +60°C mitmacht. Er sollte ca alle 3..5
> Sec. blinken und das nur im Dunkeln, also Helligkeitsgesteuert. Die
> Blinkfrequenz und die Leuchtdauer ist nicht so fest gefordert, wohl aber
> annähernden Werte davon und eben der grosse Temperaturbereich.
>  UBetr. ca. =12V (12V Akku) und  LED als Leuchtmittel
>
> Gruss und dank schon mal für Infos
>
> Gerhard

Ich gehe mal davon aus, das das mit einem Standard-555-Blinkgeber
problemlos funktionieren sollte.
Gruss
Harald

Autor: Gerhard Hinze (oderlachs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @ll !

Vielen Dank für Eure Hinweise!!

Mal eine Frage zu dem "µC Industrieversion", wie kann ich diese Version 
erkennen, damit wäre mir sehr geholfen, das zu wissen.

Gruss und Dank Gerhard

Edit 1: Habe es in den Datasheets gefunden , Danke noch mals allen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.