mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software freesshd bash ssh zeilenumbruch


Autor: Fräge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe auf meinem Windows-Rechner freesshd und cygwin installiert. Als 
command-shell für freesshd habe benutze ich cygwin und es funktioniert 
soweit wunderbar.

Wenn ich mich von einem Linux-Rechner einlogge, wird der Zeilenumbruch 
nicht richtig erkannt. Die Ausgabe von z.B. ls sieht dann so aus:
$ ls
    Anwendungsdaten
                   Application Data
                                   Cookies
                                          Desktop
                                                 Druckumgebung
                                                              Eigene Dateien
                                                                            Favoriten

Gibt es eine Möglichkeit das irgendwie zu ändern? Ich bin mir nicht ganz 
sicher auf welcher Seite der Fehler liegt.


Danke!

Autor: Mr. Pi (mr-pi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hemm,

das sieht nach den typischen Problem mit LF und CR/LF aus.
Also liegt das Problem eigentlich auf keiner der beiden Seiten oder auf 
beiden, wie mans nimmt.

Das Problem müsstest du wahrscheinlich gelöst bekommen wenn du freesshd, 
sofern es möglich ist (ich kenne freesshd nicht) beim Zeilenumbruch oder 
NeueZeile oder NewLine LF zu CR/LF änderst.

Oder bei deiner Linux-Console, sofern sie es erlaubt, die Einstellung 
von CR/LF auf LF änderst.


Mit freundlichen Grüßen,
   Mr. Pi

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

warum verwendest du nicht putty ?
Damit könntest du dir cygwin und den Rest sparen.

Gruss,
Tobi

Autor: Berater ohne Honorar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fräge schrieb:
> Als
> command-shell für freesshd habe benutze ich cygwin und es funktioniert
> soweit wunderbar.

Ich vermute eher, das du cmd.exe als command shell verwendest. Wenn's 
eine bash o.ä. wäre, solltest du das newline-Problem nicht haben.

Was sagt:
echo $SHELL
?

Autor: Fräge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Berater ohne Honorar schrieb:
> Ich vermute eher, das du cmd.exe als command shell verwendest. Wenn's
> eine bash o.ä. wäre, solltest du das newline-Problem nicht haben.
$ echo $SHELL
             /bin/sh

Mit cmd.exe funktioniert es ja, das Teil will ich aber nicht benutzen 
(Linux-User).

Tobi schrieb:
> warum verwendest du nicht putty ?
> Damit könntest du dir cygwin und den Rest sparen.

Es geht mir um die shell und nicht um den ssh Server oder habe ich dich 
falsch verstanden?

Mr. Pi schrieb:
> Das Problem müsstest du wahrscheinlich gelöst bekommen wenn du freesshd,
> sofern es möglich ist (ich kenne freesshd nicht) beim Zeilenumbruch oder
> NeueZeile oder NewLine LF zu CR/LF änderst.

freesshd ist ein Server startet nur eine "shell" und leitet die 
Eingabe/Ausgabe über den Socket weiter.

> Oder bei deiner Linux-Console, sofern sie es erlaubt, die Einstellung
> von CR/LF auf LF änderst.

Eigentlich sind es ja 2 Linux-Konsolen auf beiden Seiten, aber 
offensichtlich benutzt die cygwin Konsole CR/LF und die linux Konsole 
nur LF. Was mich etwas irritiert, die Windows-Konsole (cmd.exe) 
funktioniert.

Autor: Mr. Pi (mr-pi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fräge schrieb:
> Mr. Pi schrieb:
>> Das Problem müsstest du wahrscheinlich gelöst bekommen wenn du freesshd,
>> sofern es möglich ist (ich kenne freesshd nicht) beim Zeilenumbruch oder
>> NeueZeile oder NewLine LF zu CR/LF änderst.
>
> freesshd ist ein Server startet nur eine "shell" und leitet die
> Eingabe/Ausgabe über den Socket weiter.
Schon,

aber auch ein Server hat Einstellung, und in diesen kann man meistens 
(nicht immer) festlegen, wie der Server mit Zeilen-Umbrüchen umgeht,
vor allen freesshd, sollte das können, da es Ja die Win-Konsole zur eine 
sh-Session emuliert.
Oder verstähen wir uns hier falsch?
>
>> Oder bei deiner Linux-Console, sofern sie es erlaubt, die Einstellung
>> von CR/LF auf LF änderst.
>
> Eigentlich sind es ja 2 Linux-Konsolen auf beiden Seiten, aber
> offensichtlich benutzt die cygwin Konsole CR/LF und die linux Konsole
> nur LF. Was mich etwas irritiert, die Windows-Konsole (cmd.exe)
> funktioniert.
Ich glaube das Problem verkennst du hier ein wenig,
der Server sendet dir CR/LF oder LF allein, dein Server scheint nur LF 
zusenden und deine cygwin Konsole scheint damit klar zu kommen,
deine Linux Konsole, erwartet allen Anschein nach CR/LF (was ich 
allerdings als sehr erstaunlich empfinde).

Und da nur LF kommt wird nur in die neue Zeile gewechselt und der Cursor 
nicht zum Beginn der Zeile zurück geschoben.

----------------------------

LF → Line Feed → Zeilen Wechsel
CR → Carriage Return → Cursor zurück zum Zeilen beginn

Hier noch ein Link: http://en.wikipedia.org/wiki/Newline


Mit freundlichen Grüßen,
   Mr. Pi

Autor: winni (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gleiches problem hier. habe noch keine lösung gefunden :(

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.