mikrocontroller.net

Forum: Markt [S] Tastkopf für Oscilloscope Hameg 203-6


Autor: Matze G. (maroni666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,
ich hab ein Oscilloscope Hameg 203-6 bekommen leider sind da keine 
Tastköpfe dabei. Nun würde ich gerne wissen, welche ich dafür nehmen 
kann und wo ich welche günstig bekommen kann.

Vielleicht kann mir jemand helfen.

Gru? & Dank

Autor: Andrew Taylor (marsufant)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst da fast alles nehmen.

Schau z.b. mal hier ebay.de, Nr. 250784249313

Autor: Matze G. (maroni666)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Danke.

Wieviel muss man denn so ausgeben. Bzw. wieviel dürfen Tastköpfe so 
kosten.

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also wenns um Anwendungen im NF Bereich geht, wüden so billige von 
Conrad (20-30€ pro Stück) reichen...

Aber gute Tastköpfe, kosten Geld..;)

Andrew kennt sich da bestens aus!

Schönen Abend

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der HM203 ist ein 20MHz Oszillograf.

Da reichen von den Übertragungseigenschaften die preiswertesten 
Tastköpfe, die du bekommen kannst.

Wenn man die Lebensdauer der Tastköpfe betrachtet, dann gibt es da schon 
himmelweite Unterschiede. Aber Tastköpfe, die 10 Jahre halten, ohne 
einen
Wackelkontakt in der Zuleitung zu bekommen, kosten schon mal gerne 130 
Euro. ( Agilent oder Tektronix ).
Tastköpfe für 20 Euro sind bei häufigen Gebrauch auch gerne mal nach 
einen Jahr kaputt.

Es muss jeder mit sich selber ausmachen, wieviel Mehrkosten ihm eine 
längere Lebensdauer wert ist.

Ralph Berres

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die hier habe ich an meinen 20MHz Oszi

Ebay-Artikel Nr. 170586251989

Ein Traum ;)


Grüße

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik µc schrieb:
> Die hier habe ich an meinen 20MHz Oszi
>
>
>
> Ebay-Artikel Nr. 170586251989
>
>
>
> Ein Traum ;)

Geanu diese Tastkopfserie hatte ich auch schon mal benutzt. Diese hatten 
immer nach ein paar Monaten das Problem mit Wackelkontakt und Aussetzer 
in den Übergängen von Kabel zu den Stecker. In der FH haben wir die 
mittlerweile alle ausgemustert.

Seit dem verwende ich nur noch Agilent Tastköpfe. Diese sind bei mir 
seit 1992 im Einsatz ohne Aussetzfehler.

Ralph Berres

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dominik µc schrieb:
> Die hier habe ich an meinen 20MHz Oszi
>
> Ebay-Artikel Nr. 170586251989
>
> Ein Traum ;)

Was soll er sich Tastköpfe holen, die dann mehr wert sind als das Oszi? 
Je nachdem, wie oft er es braucht, entweder die Billigdinger aus China 
bei gelegentlicher Nutzung oder vernünftige Markenteile im unteren 
Preissegment wenn er häufiger damit hantiert. Nur wenn wirklich geplant 
ist, bald auf ein besseres Oszi umzusteigen, sind teurere Tastköpfe 
sinnvoll. Allerdings sind dann beim neuen eventuell welche dabei und das 
alte verkauft sich mit sicher auch besser.

Ich denke mal über 100€ für zwei Tastköpfe sind am Anfang etwas viel, 
das Geld kann er sicher für andere Anschaffungen gut gebrauchen ;)


P.S: Oszilloskop=!Oszillograph http://de.wikipedia.org/wiki/Oszillograph 
;-)

Autor: Ralph Berres (rberres)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe dir da uneingeschränkt recht.
Aber ich würde mir nicht gerade diese uralte anfällige Serie von Hameg 
kaufen, über die man sich erfahrungsgemäß nur ärgert. Vielleicht ist die 
HZ152 Serie ja besser in der Verarbeitung. Vielleicht wäre es ja eine 
Alternative nach gebrauchte gute Tastköpfe zu suchen, die es ja auch 
relativ preiswert gibt.

Ralph Berres

Autor: Dominik µc (dominik_)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralph Berres schrieb:
> iese hatten
> immer nach ein paar Monaten das Problem mit Wackelkontakt und Aussetzer
> in den Übergängen von Kabel zu den Stecker.

Bei mir bis dato nicht.

Grüße

Autor: Sni Ti (sniti)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie oft nimmst du den her? Ich denke mal es macht einen Unterschied, ob 
jemand täglich damit arbeiten muss oder nur alle paar Wochen mal etwas 
misst. Ich bin mit den Tastköpfen die ich von Hameg schon seit 
Ewigkeiten habe (HZ154 und HZ36) privat auch zufrieden, allerdings 
brauche ich die auch nicht jeden Tag. Beruflich hatte ich nur selten mit 
Hameg-Tastköpfen zu tun, hauptsächlich werden bei uns Tektronix 
eingesetzt, also kann ich dazu weniger sagen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.