mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Digitalvoltmeter


Autor: kennie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für ein Netzteil suche ich eine fertiges Digitalvoltmeter, am besten 
7Segment, Messbereich 0..15V mit einstellbarer Skalierung (z.B. dass es 
bei 5V am Eingang 15V anzeigt, Faktor 3). Bei Reichelt habe ich nichts 
passendes gefunden.

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diesen billigen Panelmetern mit 200mV "Vollausschlag" kann man doch
# den Dezimalpunkt versetzen und
# ein Eingangssignal über Widerstandsteiler anbieten.

Mach den Dezimalpunkt so rein, dass maximal 19,9 da stehen.

Dann müssen die 5V auf 200mV abgebildet werden:
R1/(R1+R2) = 200mV/5V = 0,04
Mit R1 << Eingangswiderstand des Panelmeters ist eine gute Skalierung 
ein Kinderspiel. Oder 100k und ein 10k-Trimmpoti.
mfg mf

Autor: Joachim K. (minifloat)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgendes gibts bei Reichelt:

LDP 135 LCD  LCD-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 13mm, ohne Bel.  6,35 €
LDP 140 LCD  LCD-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 13mm, mit Bel.  7,65 €

LDP 235  LED-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 14mm, rot  10,95 €
LDP 240  LED-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 14mm, grün  10,45 €

LDP 335 LCD  LCD-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 8mm, ohne Bel.  6,25 €
LDP 340 LCD  LCD-Einbaumodul, 3-1/2 stellig, 8mm, mit Bel.  6,95 €

mit denen sollte das gehen. mfg mf

Autor: kennie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Super, danke Euch!

Gruß
kennie

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kennie schrieb:
> Für ein Netzteil suche ich eine fertiges Digitalvoltmeter, am besten
> 7Segment, Messbereich 0..15V mit einstellbarer Skalierung (z.B. dass es
> bei 5V am Eingang 15V anzeigt, Faktor 3). Bei Reichelt habe ich nichts
> passendes gefunden.

So etwas zu moderaten Preisen suche ich auch noch. Wenn ich z.B.
2,5V messen will, kann ich das bei den typischen Panelmetern nur
im 20V Berich machen und verliere dabei viel an Auflösung.
Statt 12Bit sinds dann nur noch 8Bit. Ein gutes Panelmeter müsste
die Möglichkeit haben, den gemessenen Wert nachträglich digital
mit einem einstellbaren Faktor zu multiplizieren und möglicht
auch digital einen Offset zu addieren. So könnte ich es ideal an
meine Messgrösse anpassen.
Gruss
Harald

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm dazu am einfachsten einen Mikrocontroller. Das wird sogar noch 
günstiger.
Ich würde sogar mal vermuten, dass irgendjemand soetwas schon mal 
gemacht und im Web veröffentlicht hat. Wer googlet, der findet...

Autor: Ulrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den billigen Panel-metern muss man mit der Versorgungsspannung 
aufpassen: die Masser der zu messenden Spannung liegt oft irgendwo in 
der Mitte der Versorgungsspannung. Man kann also nicht so einfach das 
Panel-meter aus der Spannung versorgen die man messen will.

Wenn man so ein Panelmeter durch einen µC ersetzen will, sollte man 
nicht nur die Auflösung betrachten sondern auch die Genauigkeit des AD 
Wandlers. Die AD Wandler in den Panelmetern (z.B: ICL7106) haben meist 
eine gute Linearität im Vergleich zu den in den µC Wandlern - vor allem 
die DNL und das Rauschen ist viel besser. Die Dual-Slope Wandler sind 
oft deutlich besser als es nach der Auflösung scheint.

Autor: Martina (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Bei den billigen Panel-metern muss man mit der Versorgungsspannung
>aufpassen: die Masser der zu messenden Spannung liegt oft irgendwo in
>der Mitte der Versorgungsspannung. Man kann also nicht so einfach das
>Panel-meter aus der Spannung versorgen die man messen will.

Deswegen nehme ich gerne dieses hier:

http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAct...

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Messbereich 0..15V mit einstellbarer Skalierung
> (z.B. dass es bei 5V am Eingang 15V anzeigt, Faktor 3


Deswegen haben die handelsüblichen Panelmeter
0.2V Messbereich und erwarten, daß du die Widerstände
des Spannungsteilers selbst bestückst.

Autor: Andreas K. (derandi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harald Wilhelms schrieb:
> So etwas zu moderaten Preisen suche ich auch noch. Wenn ich z.B.
> 2,5V messen will, kann ich das bei den typischen Panelmetern nur
> im 20V Berich machen und verliere dabei viel an Auflösung.

Verstehe.
Es darf nix kosten aber muss alles können...

Autor: kennie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Mikrocontroller habe ich ja probiert und langsam reichts mir, ich 
geb' auf :)

Das Problem ist, ich muss 2 Spannungen und 2 Ströme (des 
Doppelnetzteils) anzeigen. Ich hab das mit einem PIC16F777 Controller 
und 4 7Segmentanzeigen (3 Digits) aufgebaut. Im Prinzip wäre das ne 
schöne Sache, der PIC mit seinen 40 Pins reicht genau aus um die 12 
Segmente anzusteuern und die 4 Spannungen zu messen.

Ich habs nicht geschafft das Ding so zu konfigurieren, dass sich die 
Kanäle nicht gegenseitig beeinflussen. Die Anzeige stimmt zwar ganz 
grob, aber die Werte schwingen furchtbar hin und her. Inzwischen hab ich 
soviel Zeit da reininvestiert dass es langsam mal genug ist, jetzt 
investier ich lieber 20,30 Euro für fertige Anzeigen.

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grad drübergestolpert...
Beitrag "Re: Panelmeter AVR"

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.