mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Kurzschluss über HDMI Kabel.


Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hat jemand eine Erkläung für folgendes Phänomen?
Ich wollte gestern meine Play Station 3 über ein HDMI Kabel an einen 
Fernseher anschliessen, sobald ich das HDMI Kabel anschliessen wollte 
gibt es einen häftigen Kurzschluss so das die 16A Sicherung der 
Steckdose auslöst. die PS3 hat ja ein Kaltgeräte Anschlußkabel mit 
Schutzleiter, so das ich davon ausgehe das der Schirm des HDMI Kabels 
aus Schutzleiter Potential liegt, der Fernseher wird über ein Externes 
Netzteil betrieben und der Antennenanschluß steckte in der Hausantenne.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dreh mal den Netzstecker von einem der Geräte rum (vielleicht auch von 
der jetzigen Stellung aus beide Möglichkeiten probieren). Wenn dann die 
Sicherung nicht mehr fliegt, ist eines der Netzteile nicht galvanisch 
getrennt. Das würde aber auch bedeuten, dass u.U. Netzspannung am 
HDMI-Stecker anliegt -> gefährlich, sollte eigentlich nicht sein.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Geräte stillegen, sowohl Geräte als auch die verwendeten 
Steckdosen/Elektroinstallation vom Elektriker überprüfen lassen.


So ein Verhalten darf bei der Nutzung von Consumer-Elektronik
auf gar keinen Fall auftreten.

BTW: Was ist "häftig"?

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Vom Schleifenwiderstand aus geschätzt ein paar hundert Amper.  Sonst 
hätte die 16A Sicherung nicht ausgelöst.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

So wie es aus sieht liegt auf dem Schutzleiter der Steckdose die Phase, 
vielleicht klassisch genullt und falsch gemacht.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Michael Frangenberg (startrekmichi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann würde ich mal möglichst schnell den Elektriker kommen lassen und 
bis dahin den Stromkreis stilllegen. Oder zumindest keine Geräte mit 
berührbaren Metallteilen mehr anschließen. Im Zweifel liegen die dann 
bei dir nämlich an der Phase -> kann bös enden.
Das gilt natürlich auch für Schirmungen von irgendwelchen 
Steckverbindern, z.b. den Schirm deines HDMI-Kabels sollte jetzt auch 
niemand mehr anfassen.

mfg
 Michi

Autor: Michael H. (michael_h45)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Drebert schrieb:
> So wie es aus sieht liegt auf dem Schutzleiter der Steckdose die Phase,
> vielleicht klassisch genullt und falsch gemacht.
Wohl eher irgendwo der Schutzleiter unterbrochen und die Einkopplung der 
230V gemessen.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ein kleines DMM oder gar ein Phasenprüfer könnte erste Erkenntnisse 
bringen... man müßte allerdings 5 Minuten opfern um das Ding im Keller 
zu suchen und die betroffenen Steckdosen und Geräte abzuchecken.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Wohl eher irgendwo der Schutzleiter unterbrochen und die Einkopplung der
> 230V gemessen.

Unwahrscheinlich, denn dann würde die Sicherung nicht fliegen. Und es 
war explizit von Sicherung, nicht einem FI die Rede.

Autor: Mike Strangelove (drseltsam)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann er das vielleicht noch mal bestätigen? Klingt nämlich verdächtig 
nach FI statt Sicherung! Wenn da wirklich die Phase irgendwo anliegt, 
wäre das bestimmt schon vorher anders zu Tage getreten.

Autor: Thomas Drebert (thomasd)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

es handelt sich um eine Sicherung, aufgefallen ist es vorher nicht weil 
nur Geräte ohne Schutzleiter angeschlossen waren.

Schöne Grüße
Thomas

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schön übel, aber mich hat mein recht empfindlicher 16A automat erst 
vorgestern im dunkeln stehenlassen nachdem ich probiert habe den 
kaltgerätestecker in ein eingeschaltetes PC-netzteil zu kriegen. 
irgendwie ist dabei eine stromspitze entstanden, die für den automaten 
gereicht hat, passiert ist aber nichts, weder kabel noch netzteil 
beschädigt - ließ sich nach dem wiedereinschalten ganz normal 
anschmeißen.

sicher ist aber die fraglichen steckdosen durchzumessen bzw. durchmessen 
zu lassen.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.