mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik IC´s entsockeln


Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frage,mag ja etwas trivial erscheinen,aber wie macht Ihr das 
eigentlich?
Man hat ja nicht nur Textoolz.Gibts da irgend ein Ausziehwerkzeug wie 
bei PLCC?
Ich hab bissher immer mit nem lütten Schraubendreher gehebelt,(z.B.bei 
ulli´s Testboard)aber manchmal kommt man ja irgendwie net richtig bei


LG

Autor: Valentin Buck (nitnelav) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm.
Es gibt auch IC-Zangen.
Zum Beispiel bei Reichelt.
Aber ich suche auch noch nach einer Lösung, mir verbiegen immer die 
Beine von den Chips.

Mit freundlichen Grüßen,
Valentin Buck

Autor: Hubert G. (hubertg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal Conrad 184195
Geht aber nur bis zu 20pol ICs
Vielleicht gibts noch größere.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe so ein Teil:
http://www.conrad.de/ce/de/product/184195/IC-AUSZI...
Funktioniert, aber meist liegt es doch nicht griffbereit und man nimmt 
immer noch schnell mal den Schraubendreher...

Autor: Chr. Messener (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oder man nimmt sowas

Ebay-Artikel Nr. 140523140127

gibts in verschiedenen Grössen

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm Bei der Zange gibt´s aber irgendwie kein Gegenlager.Deshalb könnt ich 
mir vorstellen,daß beim Losbrechmoment immernoch beinchen verbiegen 
können,oder das IC geht fliegen :-)
Denk mal da werd ich wohl auch beim Schraubendreher bleiben

Autor: -_- (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schraubendreher und übung :P

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Bezeichnung SchraubenDREHER hat den Tipp schon im Namen. Das reicht 
idR zum lockern.

Kleine DIPs kann man auch durchaus an den Stirnseiten mit einer grossen 
Flachzange packen.

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Die Bezeichnung SchraubenDREHER hat den Tipp schon im Namen. Das reicht
> idR zum lockern.
Genau! Und vor allem mit etwas Geduld vorgehen und in kleinen Schritten 
von beiden Seite ansetzen.

Autor: Thomas Eckmann (Firma: Thomas Eckmann Informationst.) (thomase)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
faustian schrieb:
> Kleine DIPs kann man auch durchaus an den Stirnseiten mit einer grossen
>
> Flachzange packen

Und ich dachte immer, ich wäre der einzige, der das so macht.

Bis 28 Pins kein Problem.


mfg.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uwe ... schrieb:
> Ich habe so ein Teil:
> http://www.conrad.de/ce/de/product/184195/IC-AUSZI...
> Funktioniert, aber meist liegt es doch nicht griffbereit und man nimmt
> immer noch schnell mal den Schraubendreher...

Tolles Werkzeug aber damit kann man den IC genauso verkrueppeln wenn man 
z.B. die Kraft nicht richtig austariert. Bei sowas kommt man mit einem 
Schraubendreher genausoweit. Bei den PLCCs kommt man ja ohne die Zange 
nicht rein und da verbiegt man so leicht sowieso keinen Pin ;)

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kaufe Dir eine Zuckerzange und winkele sie vorn ab. Damit kannst Du dann
von beiden Seiten unter den Schaltkreis greifen und ihn ohne 
Verletzungen
nach oben herauszerren.

MfG Paul

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Bei den PLCCs kommt man ja ohne die Zange
nicht rein und da verbiegt man so leicht sowieso keinen Pin ;)"

PLCC kriegt man auch mit zwei duennen Hebeln/Schraubenziehern/Haken... 
entsockelt. Ist aber eher was zum Ausschlachten weil man doch ca. 1/3 
Chance hat einen versproedeten Sockel zum Reissen zu bringen wenn man es 
nicht extrem vorsichtig und langsam angeht.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei PLCC macht sich ein auszieh-werkzeug schon nicht schlecht, für die 
DIPs nehm ich aber auch immer einen schraubendreher. da verbiegen auch 
keine beinchen, außer man kommt an eine seite nicht dran. man muß halt 
vorsichtig abwechselnd an beiden seiten hebe(l)n.

Autor: Marko B. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Carlito Schnipp (carlito_s)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem Hebeln an sich,ist eigentlich nicht das Problem,allerdings 
ist es so,daß wenn das Board dicht bestückt ist,kommt man nicht richtig 
ran weil evntl.Bauteile im Weg sind.Dehalb ist die Idee mir der 
Zuckerzange net schlecht,gut wäre darüber hinaus, wenn die abgewinkelten 
Enden quasi Keilförmig sindn,sodaß man garnicht ziehen muss sondern beim 
schliessen der Zange durch die Keilform das IC nach oben aus der Fassung 
gedrückt wird.

Hey! wir ham was erfunden

:-)

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit dem PLCC-Auszieher kann man auch DIPs greifen und herausziehen.
Zumindest mit dem, den ich habe.

citb

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
und wie soll man sowas zwischen IC und fassung bekommen wenn noch nicht 
mal für den schraubendreher platz ist?

Autor: citb (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit den beiden Armen die Stirnseiten greifen und nach oben wegziehen. 
Damit kann man wenigstens gerade ziehen.

http://www.reichelt.de/?ACTION=3;ARTICLE=14705;PROVID=2402

citb

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Liebsten mache ich das mit so einem Hebel:

http://www.conrad.at/ce/de/product/189288/IC-TESTS...
Conrad Best.-Nr.: 189288 - 62

Ansonsten mit dem Schraubenzieher.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ben bei den meisten PLCC-Fassungen sind da zwei Kerben oben durch die 
man einen duennen Uhrmacherschraubendreher ohne Probleme in den Raum 
unter dem IC bekommt. Die Bruchgefahr besteht eben dadurch dass man den 
Fassungsrand als Widerlager nutzt.

Autor: Ben ___ (burning_silicon)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
deswegen schrieb ich ja, daß für PLCC ein ausziehwerkzeug nicht schlecht 
ist (habe und nutze ich auch). das problem hat man eher bei sehr dicht 
eingebauten DIP-ICs, da kommt man manchmal an eine seite gar nicht dran. 
da sind krumme beinchen ziemlich sicher vorprogrammiert wenn man kein 
richtig gutes ausziewerkzeug hat.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.