mikrocontroller.net

Forum: Compiler & IDEs AVRDUDE langsam beim flashen


Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute

Ich habe zu dem Thema hier und auch in anderen Foren schon einiges zum 
flashen mittels avrdude gelesen. Leider hab ich nur noch nichts bzgl. 
der üblichen Flashzeiten gefunden und gelesen.

Zum flashen mit avrdude brauch ich bei meinem atmega644 mit 43kbyte um 
die 110 Sekunden zum schreiben. Ist das normal?

Ich habe auch mit einem PIC gearbeitet und bei diesem dauerte es nur ein 
Bruchteil der Zeit.

Sind diese Zeiten normal? Wie könnte man es beschleunigen?

Viele Grüße
button

Autor: Kai S. (zigzeg)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Hardware verwendest Du denn ? AVRdude ist ja nur die SW.

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
angezeigt wird "ERFOS AVRISP MkII Clone"

Autor: Oliver (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans Gunser schrieb:
> angezeigt wird "ERFOS AVRISP MkII Clone"

Und was ist tatsächlich angeschlossen?

Oliver

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Gerät. Und geflasht wird mit


Programmer Type : STK500V2
         Description     : Atmel AVR ISP mkII
         Programmer Model: AVRISP mkII

steht auch mit da...

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim flashen wird folgendes gezeigt.


Using Port                    : usb
Using Programmer              : avrisp2
avrdude: usbdev_open(): Found ERFOS AVRISP MkII Clone, serno: 
0000A00128255
avrdude: usbdev_open(): using read endpoint 0x82
AVR Part                      : ATMEGA644
Chip Erase delay              : 9000 us
PAGEL                         : PD7
BS2                           : PA0
RESET disposition             : dedicated
RETRY pulse                   : SCK
serial program mode           : yes
parallel program mode         : yes
Timeout                       : 200
StabDelay                     : 100
CmdexeDelay                   : 25
SyncLoops                     : 32
ByteDelay                     : 0
PollIndex                     : 3
PollValue                     : 0x53
Memory Detail                 :

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann mit niemand sagen wie lang übliche flash-zeiten sind und ob es evtl 
normal ist oder eben auch nicht?

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Helfer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Zum flashen mit avrdude brauch ich bei meinem atmega644 mit 43kbyte um
> die 110 Sekunden zum schreiben. Ist das normal?

Kommt mir sehr lang vor.

Autor: Klaus Wachtler (mfgkw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn meine Programm etwa halb so groß sind, brauche ich mit einem
echten AVISPmkII wenige Sekunden (3? 4?), und zwar für EEPROM
lesen, Flashen, verifizieren, EEPROM schreiben.
Mit einem stk200-Nachbau am Parallelport davon wiederum gut die Hälfte.

110 sec sind definitiv zu lang.

Autor: Hans Mayer (Firma: mayer) (oe1smc) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo hans

als hardware verwende ich einen nachbau aus good old china und da dauert 
es ein paar sekunden.
environment: windows vista 32 bit

gruss
hans

--

Autor: Debugger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Setz mal die ISP frequenz weiter nach oben. es gibt allerdings ein 
maximum (1/4 des systemtakts des controllers).

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo kann ich die Frequenz setzen? Ist das die fosc-Option in avrdude? 
Oder die vom atmel mit Fuses?

Vielen Dank schonmal für die Hilfe.
Viele Grüße

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-Bx auf der Kommandozeile
sck im Terminal-Modus

Beides sind aber Periodendauern, die ISP-Frequenz ist also das
Reziprok davon.

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber dort kann ich nur auf SCK 1 runtergehn

Autor: Hans Gunser (button)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK..... Yeah.

Hab jetzt herausgefunden, dass es für das ERFOS-Ding n BIOS-update 
gibt/gab. Hab ich nun eingespielt und es werden 44k in 14s geflasht.

http://www.er-forum.de/obd-diag-dl/index.php?&dire....

Dort ist ebenso die Doku zu finden.
"ALL-AVR Programmer (DIAMEX/erfos)"


Dank euch allen. Viele Grüße

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.