mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Merkel-Hubschrauber entgeht nur knapp Absturz


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,7...

Was passiert denn, wenn bei einem Hubschrauber der Hauptrotor ausfällt?

Ich hab mal gehört, das würde schlimmstenfalls zu einer etwas ruppigen 
Landung führen, aber keineswegs zu einem Absturz.

Weiß jemand Näheres?

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die gefährlichsten Bären sind die Hub-schrau-bären...

MfG Paul

Autor: Tom R. (rengi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort: Autorotation
Wenn die Höhe ausreicht landet ein guter Pilot butterweich.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Weiß jemand Näheres?

Es gibt wohl Hubschrauber, die im Notfall noch einen Gleitflug können, 
aber eher etwas ruppig. Z.B. für eine Notlandung auf dem Acker. Die 
haben wohl aber nicht gerade den flachesten Aufprallwinkel, aber besser 
als nichts. Ich sah das nur mal in einer Doku, vor Jahren.

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es muss ein gewisse Höhe und oder Geschwindigkeit da sein, damit die 
Autorotation klappt. Aber jeder Pilot MUSS eine Autorotationsladung 
absolvieren, bevor er seinen Schein bekommt. Und afaik geht das auch mit 
jedem Heli, prinzipbedingt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann wollten die Spon-Schreiberlinge wohl nur vom Knut-Effekt für Angela 
Profit rausschlagen, falls sie nicht einfach nur zu doof waren...

Hier ist es erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Autorotation

Autor: Warren Spector (jcdenton)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:

> Hier ist es erklärt: http://de.wikipedia.org/wiki/Autorotation

Na, das hätte jetzt wohl so Niemand erwartet ...
Saubere Recherche, Uhu.

Ich denke der Artikel ist deutlich überdramatisiert. 1600m sind 
"reichlich" für eine Autorotationslandung. Nur ist natürlich das 
Neustarten der Triebwerke Standardvorgehensweise, weil man sich die 
Landung in dem Fall spart. Muss ja auch erstmal eine schöne Landefläche 
da sein, denn die Steuermöglichkeit ist bei einer Autorotationslandung 
stark begrenzt.

Ein guter Pilot setzt einen Heli per Autorotation übrigens sanft auf, 
zumindest bei einer BO-105 der BW habe ich das schon live sehen dürfen. 
Kurz vor dem Aufsetzen auf dem Boden wird der kollektive Pitch erhöht, 
der Rotor verliert zwar stark Drehzahl, aber die Energie im Rotor reicht 
noch, um noch einmal gut Auftrieb zu liefern, und den Heli auf nahe Null 
Abzubremsen.
Der EC-135 (neuer der BW) ist da angeblich viel kritischer, geringeres 
Drehzahlband, Rotorkopf wird stark belastet, usw. Daher wird die 
Ausbildung noch auf der BO gemacht.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> ...der Hauptrotor ausfällt?
Nun, wenn der Rotor kpl. ausfällt, weil die Rotorblätter abbrechen, dann 
war's das.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Schreiberlinge wohl nur vom Knut-Effekt für Angela
> Profit rausschlagen
Für die Kanzlerin bestand wohl zu keiner Zeit Gefahr:
>> Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels entstand
>> der Eindruck, Merkel habe zum Zeitpunkt des Beinahe-Unglücks noch in dem
>> Helikopter gesessen. Dies war nicht der Fall. Wir entschuldigen uns für
>> die Unklarheit.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht das der Hubschrauber dann noch auf ein deutsches AKW abgestürzt 
wäre. Mit Merkel zusammen wäre das ein GAU von beachtlicher Resonanz in 
der CDU-Parteizentrale gewesen ..

:)

Dann hätten sie einen Grund den 'Baron von und zu' aus dem Schloss 
zurückzubeordern ..

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Mit Merkel zusammen wäre das ein GAU von beachtlicher Resonanz in
>der CDU-Parteizentrale gewesen ..
Nur für Frau Merkel. Einen Kanzler kann man neu wählen.
Ist jederzeit ersetzbar, genauso wie ein Verteidigungsminister.

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael S. schrieb:
>>Mit Merkel zusammen wäre das ein GAU von beachtlicher Resonanz in
>>der CDU-Parteizentrale gewesen ..
> Nur für Frau Merkel. Einen Kanzler kann man neu wählen.
> Ist jederzeit ersetzbar, genauso wie ein Verteidigungsminister.

Wäre dann nicht eigentlich erst mal der Vizekanzler dran? Irgendeinen 
Sinn muss der Begriff Vizekanzler doch schließlich haben ..

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Vize übernimmt nur solange bis der Amtierende wieder geschäftsfähig,
oder ein neuer gewählt ist. Auch Kanzler können mal krank werden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Für die Kanzlerin bestand wohl zu keiner Zeit Gefahr:
Steht ja auch eindeutig zweiten Satz des Berichts:
Beim Weiterflug nach Oberschleißheim - 
die Kanzlerin war inzwischen ausgestiegen -  <--- hier steht es ziemlich klar
setzten der Zeitung zufolge zeitgleich beide 
Antriebsturbinen des Superpuma 332 aus.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deswegen ja auch der Hinweis:
> In einer früheren Version dieses Artikels
In der früheren Version stand das wohl nicht so deutlich.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Läubi .. schrieb:
> Für die Kanzlerin bestand wohl zu keiner Zeit Gefahr:
>>> Hinweis der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels entstand
>>> der Eindruck, Merkel habe zum Zeitpunkt des Beinahe-Unglücks noch in dem
>>> Helikopter gesessen.

Oje, nicht einmal mehr richtig abschreiben können die Spiegel-Jungs.
Bisher hat das Magazin seinem Namen "Spiegel-(Bild)" ja alle Ehre
gemacht, aber nun sollte es sich vielleicht allmählich in so etwas wie
"Zerrspiegel" umbenennen ;-)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit hamburger Prawda?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warren Spector schrieb:

> Der EC-135 (neuer der BW) ist da angeblich viel kritischer, geringeres
> Drehzahlband, Rotorkopf wird stark belastet, usw. Daher wird die
> Ausbildung noch auf der BO gemacht.

Das hängt auch von der Rotormasse ab. Je leichter die sind, desto 
weniger Rotationsenergie lässt sich in einen den Fall im letztem Moment 
abbremsenden Auftrieb umsetzen. Also je leichter desto rumms, insofern 
ist bei älteren Modellen ein sitzfleisch- und inventarverträglicheres 
Verhalten zu erwarten.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Paul Baumann schrieb:
> Die gefährlichsten Bären sind die Hub-schrau-bären...
>
> MfG Paul

Wie wahr! Und unsere Bundeskanzlerin hätte plötzlich ganz abgemerkelt 
ausgesehen.

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Der Helikopter sackte ab, erst wenige hundert Meter über dem Boden
>starteten die Triebwerke wieder: Der Hubschrauber von Bundeskanzlerin
>Angela Merkel ist laut einem Zeitungsbericht nur knapp einem Absturz
>entgangen - die Kanzlerin war kurz zuvor ausgestiegen.

Was ?
Vorher ausgestiegen und dann konnte der Pilot doch ne Notlandung ?

K**ke das nächste mal plane ich das aber besser.






 ;-)

Autor: Platinenschwenker .. (platinenschwenker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael K-punkt schrieb:
> Paul Baumann schrieb:
>> Die gefährlichsten Bären sind die Hub-schrau-bären...
>>
>> MfG Paul
>
> Wie wahr! Und unsere Bundeskanzlerin hätte plötzlich ganz abgemerkelt
> ausgesehen.

Die Kandesbunzlerin übersteht alles. Die macht es wie Volker Pispers uns 
erklärte: Erst mal abwarten und wenn der Trend sich dann 
herauskristallisiert hat, ihn sich zu eigen machen, dann ganz einfach 
sich an die Spitze stellen und den Leuten das Gefühl vermitteln, der 
Trend folge nur der eigenen Linie.

;-)

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.bildblog.de/28921/alle-unbeteiligten-bl...

Ist doch immer der gleiche Murks mit denen.

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha, knapp einem Beinahe-Absturz entgangen.

Entweder es gibt einen Absturz und sie sitzt mit drin oder steht unten 
drunter. Wenn sie dann weghüpft entgeht sie dem Absturz.

Wie entgeht man bitte einem Beinahe-Absturz?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du bist sicher noch nie beihnahe die Treppe runter gefallen, hättest 
beihnahe eine Prüfung versemmeln oder hättest beihnahe eine Vase 
runtergeworfen oder ...

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> hättest beihnahe eine Vase
> runtergeworfen
Hier liegt aber der Fall vor, dass, nachdem er sich vor zwei Stunden von 
seinem Freund verabschiedet hatte, dieser beinahe eine Vase runter warf 
;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik Fox schrieb:
> http://www.bildblog.de/28921/alle-unbeteiligten-bl...
>
> Ist doch immer der gleiche Murks mit denen.

Das muß heißen: Alle Unbeteiligten blieben schwer unverletzt

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kanzlerin ist Physikerin. Entweder man beherrscht die Physik oder
man hat den Doktortitel nicht verdient. Also was beklagt ihr euch?
Das soll ihr erst mal einer nach machen.

>Wie wahr! Und unsere Bundeskanzlerin hätte plötzlich ganz abgemerkelt
>ausgesehen.
Wenn, dann AUSgemerkelt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hätte sie wohl gemacht, wenn sie an Bord gewesen wäre?

Als erstes hätte sie den Rechenschieber aus der Handtasche geholt und 
etwas rumgerechnet. Dann hätte sie die Sache ausgesessen und hinterher 
verkündet, daß immer alles im grünen Bereich war.

"Der Hubschrauber stürzt nicht ab, wenn er abstürzt."

Autor: Frank B. (elan40)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stichwort "Gyrokopter",

die Dinger segeln. Sehen aber aus wie ein Heli.

Autor: Läubi .. (laeubi) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Dann hätte sie die Sache ausgesessen und hinterher
> verkündet
"Deutsche Hubschrauber sind sicher!" ;)

Autor: Michael S. (technicans)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das hab ich doch so ähnlich schon mal gehört?

Autor: Michael K-punkt (charles_b)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Du bist sicher noch nie beihnahe die Treppe runter gefallen, hättest
> beihnahe eine Prüfung versemmeln oder hättest beihnahe eine Vase
> runtergeworfen oder ...

Klar, dann habe ich einen Treppensturz vermieden - aber keinen 
Beinahe-Treppensturz.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist an dem Satz "Merkel ist nur knapp einem Beinahe-Absturz ihres
Polizeihubschraubers entgangen" falsch oder ungenau?

Ein Beinahe-Absturz hat ja tatsächlich stattgefunden. Zum Glück konnten
die Turbinen wieder gestartet werden, sonst wäre möglicherweise ein
echter Absturz daraus geworden. Da die Bundeskanzlerin kurz vorher den
Hubschrauber verlassen hat, ist sie dem Beinahe-Absturz knapp ergangen.
Aber selbst wenn sie ihm nicht entgangen wäre, hätte sie ihn trotzdem
überlebt, weil es ja nur ein Beinahe-Absturz war :)

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sozusagen fast ein Fast-Flop der Kanzelohrin ?!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> Ein Beinahe-Absturz hat ja tatsächlich stattgefunden. Zum Glück konnten
> die Turbinen wieder gestartet werden, sonst wäre möglicherweise ein
> echter Absturz daraus geworden.

Der Hubschrauber hätte auch mit ausgefallenen Turbinen landen können - 
siehe oben. War also nix mit Beinahe-Absturz...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In den Medien ist jeder geplante oder ungeplante schnelle Sinkflug ein 
Absturz. Der Klassiker ist ein Flieger, der in 11km Höhe Druck verliert, 
draufhin abstürzt und grad noch vor dem Aufschlag abgefangen werden 
konnte. Tatsächlich wurde er vom Piloten planmässig so schnell wie 
möglich kontrolliert in atembare Höhe runter gebracht, damit die 
Insassen nicht hopps gehen. Aber das klingt halt langweilig.

Autor: Yalu X. (yalu) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Der Hubschrauber hätte auch mit ausgefallenen Turbinen landen können -
> siehe oben. War also nix mit Beinahe-Absturz...

... wenn der Boden an der Stelle überhaupt für eine Landung geeignet
war, wenn der Pilot das vorher oft genug geübt hat, und je nachdem, wie
man den Bergiff "beinahe" definiert :)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yalu X. schrieb:
> ... wenn der Boden an der Stelle überhaupt für eine Landung geeignet
> war, wenn der Pilot das vorher oft genug geübt hat, und je nachdem, wie
> man den Bergiff "beinahe" definiert :)

Autorotationslandungen gehören zum regulären Ausbildungsprogramm und 
werden von den Piloten immer wieder geübt.

Der Kasten flog auf 1600 m - da haben die Jungs genug Auswahl, eine 
einigermaßen geeignete Gegend zu finden.

A. K. schrieb:
> In den Medien ist jeder geplante oder ungeplante schnelle Sinkflug ein
> Absturz.

Genau wie jede Wahlniederlage ein Sieg ist...

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Autorotationslandungen gehören zum regulären Ausbildungsprogramm und
> werden von den Piloten immer wieder geübt.
> Der Kasten flog auf 1600 m - da haben die Jungs genug Auswahl, eine
> einigermaßen geeignete Gegend zu finden.

Wieviel Autorotationen hast du schon nachts in unbekanntem Gelände 
gemacht?
Der Zeitraum zum Wiederstart der Triebwerke kommt mir auch sehr kurz 
vor, selbst ohne Belüften.
Da heisst es abwarten, bis der Zwischenfallbericht veröffentlicht wird.

Arno

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auch schon einen Beinahe-Unfall im Auto entgangen. Das ereignete 
sich so:

Ich war mit einem Taxi unterwegs. 2 Stunden, nachdem mich das Taxi zu 
meinem Ziel gebracht hatte, ging der Motor aus, weil vergessen wurde, 
nachzutanken. Glücklicherweise konnte der Taxifahrer noch mit dem 
restlichen Schwung auf die Seite rollen und dann mittels Reservekanister 
Benzin einfüllen und das Auto wieder anlassen und weiterfahren.

Ich habe diese Geschichte zwar erst durch die Zeitung erfahren, aber 
trotzdem bekomme ich heute noch akute Angstattacken, wenn ich daran 
denke, was alles passieren hätte können!!

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maik Fox schrieb:
> Ich habe diese Geschichte zwar erst durch die Zeitung erfahren, aber
> trotzdem bekomme ich heute noch akute Angstattacken, wenn ich daran
> denke, was alles passieren hätte können!!

Ja hat man dich nicht durch Notfallsehlsorger psychologisch betreuen 
lassen?

Autor: Maik Fox (sabuty) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Ja hat man dich nicht durch Notfallsehlsorger psychologisch betreuen
> lassen?

Doch, sogar viel zu lange. Seitdem fahre ich nur noch Fahrrad auf dem 
Gehweg. Und ich habe oft diese irrsinnige Vorstellung von fliegenden 
Fischen bei Vollmond.

Einen tieferen Einblick in meine Psyche kann ich dir hier leider nicht 
gewähren, dafür ist das Forum zu gut von Google indiziert :D

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Merkel-Hubschrauber entgeht nur knapp Absturz

immer diese passiven Rollen... In dieser Hinsicht sollte sie sich ein 
Beispiel an Putin nehmen. Der posiert fuer die Medien als Rambo irgendwo 
in der Wildniss.

Autor: Paul Baumann (paul_baumann)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hacky

O.T.
Du bist innerhalb weniger Tage vom Doppel-Oschi zum Quad Oschi geworden.

Das ist beängstigend, wenn man bedenkt, was ein normaler Oschi
schon für ein Kaventsmann ist.....

http://www.stupidedia.org/stupi/Oschi

;-)
MfG Paul

Autor: Zwölf Mal Acht (hacky)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>O.T.
Du bist innerhalb weniger Tage vom Doppel-Oschi zum Quad Oschi geworden.

Zellteilung...  zur Verschleierung gegenueber Suchmaschinen. Nur nie 
zulange denselben Namen.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wäre für einen Elektriker nicht Penta Oschi angebrachter?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quint Oschi schrieb:

> Zellteilung...  zur Verschleierung gegenueber Suchmaschinen. Nur nie
> zulange denselben Namen.

Unter meinem langjährigen Namen Wilhelm Ferkes findet aber auch keiner 
was wirklich wichtiges. Und wenn, kann er es sich als Frikadelle ans 
Knie nageln. Und es noch weiter vererben. ;-)

Autor: Rintintin Rintintin (rintintin)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quint Oschi schrieb:
>>Merkel-Hubschrauber entgeht nur knapp Absturz
>
> immer diese passiven Rollen... In dieser Hinsicht sollte sie sich ein
> Beispiel an Putin nehmen. Der posiert fuer die Medien als Rambo irgendwo
> in der Wildniss.


Das hat sie doch schon getan !

Männer machen den Rambo und Frauen zeigen ihre "Auslage"
Ob das einer sehen möchte steht auf nem anderen Blatt.

Autor: U. B. (pasewalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Der Hubschrauber von Bundeskanzlerin Angela Merkel ist laut einem
>> Zeitungsbericht nur knapp einem Absturz entgangen -
>> die Kanzlerin war kurz zuvor ausgestiegen.

> ... und Frauen zeigen ihre "Auslage"

Ohne Ausleger kann ein Hubschrauber auch nicht gut fliegen.

Autor: Stefanie B. (sbs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Quint Oschi schrieb:
>
>> Zellteilung...  zur Verschleierung gegenueber Suchmaschinen. Nur nie
>> zulange denselben Namen.
>
> Unter meinem langjährigen Namen Wilhelm Ferkes findet aber auch keiner
> was wirklich wichtiges. Und wenn, kann er es sich als Frikadelle ans
> Knie nageln. Und es noch weiter vererben. ;-)

Ich würde eher Schrauben vorschlagen.
Damit lässt sich der Schmerz besser einstellen ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.