mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tastatur-Marix 3x4 simulieren


Autor: Martin S. (panik)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe mir das Soundmodul MSM2 vom ELV zugelegt
http://www.elv.de/output/controller.aspx?cid=74&de...

Dieses Modul kann 10 Sounddateien von einer SD-Karte abspielen. Man kann 
an das Modul 10 Taster anschliessen und so den entsprechenden Sound 
auswählen.

Problem: Ich möchte dieses Modul mit einem ATMEGA8 steuern. Hierfür muss 
ich die 10 Taster "simulieren". Der Ausschnitt des Schaltplans zeigt die 
Tastatur-Matrix des Soundmoduls. Zwischen z.B. 3 und 4 soll man einen 
Taster anschließen (oder 5-6; 7-8 usw.).
Ich habe versucht die drei Steuerleitungen (im Schaltplan mit 
Diode)abzufragen und eine der 4 Matrixleitungen im richtigen Moment auf 
"Low" zu setzen. Das ganze dann in einer Schleife um den Tastendruck für 
1 sec zu simulieren. Das Modul hat aber nicht reagiert. Ich nehme an 
mein ATMEGA8 (8MHz) ist hier zu langsam. Im Soundmodul sitzt ein 
ATMEGA32 auch mit 8MHZ.

Habt ihr eine Idee wie ich das lösen könnte? Ich wollte jetzt nicht 10 
Transistoren oder 10 Relais verwenden. Das muß doch auch direkt machbar 
sein.

Autor: Martin S. (panik)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder hat jemand vielleicht eine andere Firmware für das Soundmodul? Ein 
Bootloader ist drauf und Anschlüsse zum Programmieren hat das Teil auch. 
Hat jemand schon mal das Modul ge-updatet?

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Modul ist wohl auch nur mit dem Hintern konstruiert statt mit dem 
Kopf. Der Mega32 hat genug Pins, da hätte man auf die Matrix verzichten 
können. Eine einfache TTL-UART-Steuerung (zusätzlich) hätte den Kohl 
auch nicht fett gemacht. Und 10 Sounds auf einer Karte ist auch etwas 
wenig.

Schau Dir mal dieses hier an:
http://www.mdfly.com/index.php?main_page=product_i...

...

Autor: Martin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Link, das Modul ist tatsächlich besser geeignet. Leider 
habe ich jetzt schon das MSM2 von ELV. Das muss doch irgendwie möglich 
sein, irgend jemand hat doch sicherlisch schon mal eine Tastaturmatrix 
angesteuert.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Das muss doch irgendwie möglich sein,

Optokoppler oder Analogschalter wie CD4066 müsste gehen.

Autor: Hannes Lux (hannes)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin S. schrieb:
> Danke für den Link, das Modul ist tatsächlich besser geeignet.

Nichts zu danken.

> Leider
> habe ich jetzt schon das MSM2 von ELV. Das muss doch irgendwie möglich
> sein, irgend jemand hat doch sicherlisch schon mal eine Tastaturmatrix
> angesteuert.

Sicher hat schon mal jemand ein Programm für die Abfrage einer 
Tastenmatrix geschrieben, so unter anderem auch ich. Nur wird kein 
Mensch (ohne Not) den Spaltentreiber länger ansteuern, als für das 
Einlesen der Zeilen (oder umgekehrt) nötig ist, auch ich nicht. Daher 
ist ein AVR zu langsam, auf die Flanke des Spaltentreibers zu reagieren. 
Denn ehe der AVR reagieren kann, ist die Zeile eingelesen, der AVR kommt 
zu spät. Da müsste schon jemand das Programm des Players dahingehend 
ändern, dass zwischen Aktivieren der Spalte und Einlesen der Zeile eine 
Verzögerung von einigen µs eingebaut wird. Dann kann dieser Jemand aber 
auch gleich eine serielle Schnittstelle zur Soundauswahl einbauen.

Wenn Du dieses Modul unbedingt verwenden willst, dann solltest Du über 
den Einsatz von Transistoren (und Basiswiderständen) nachdenken. Emitter 
(der NPN-Transistoren) an die geradzahligen Pins (Spaltentreiber), 
Kollektoren an die ungeradzahligen Pins (Zeilen, die eingelesen werden) 
der Stiftleiste, Basis über Basiswiderstand an die (10) Portpins des 
AVRs, der das Ding ansteuern soll. Müsste gehen, wenn der Sperrstrom der 
Transistoren klein genug ist.

...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.