mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Projektion von 3D Daten in den Raum.


Autor: 3DSeher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie könnte man 3D-Daten in den Raum projizieren, sodaß es scheint als 
habe man einen Augmented Reality-Helm auf?

: Gesperrt durch User
Autor: Spok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

1. Variante 2 oder mehr Beamer
2. Laser/Hologram
3. 3D Monitore
4. Holodeck
...

Frieden und langes Leben...

Autor: tex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gab mal vor ca. 20 Jahren eine Spielkonsole von SEGA, die das fertig 
gebracht hat. Das funktionierte mit diversen Spiegeln und mattierten 
Scheiben. Da das Spiel relativ langweilig war, stand sie nicht lange im

{Umschreibung für zensiertes Wort: [Ort an welchem findige 
Geschäftsleute Selbsttätige Geräte platzieren, um ihren Kunden das 
schwer verdiente Geld aus der Tasche zu ziehen in dem sie unrealistische 
Versprechungen bezüglich der Möglichkeit einer Vermehrung des Geldes 
machen]}

rum, und das Bildergebnis war noch entwicklungsfähig, aber immerhin 
liefen ca. 10 cm große Figuren "frei im Raum" herum.

Autor: 3DSeher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:
> rum, und das Bildergebnis war noch entwicklungsfähig, aber immerhin
> liefen ca. 10 cm große Figuren "frei im Raum" herum.

Hast du Videos davon?

Autor: 3DSeher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spok schrieb:
> 1. Variante 2 oder mehr Beamer
Wie?

> 2. Laser/Hologram
Wie? Licht bleibt nicht stehen.

> 3. 3D Monitore
Projizieren nicht in den Raum

> 4. Holodeck
Kein Kommentar

Autor: Louk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt (ich weiß leider.den Firmennamen nicht mehr) nette 
Laserprojektoren, die das Licht auf einen Strahl aus warmer Luft 
projezieren und dadurch ein 3D Bild im Raum erzeugen. Sind aber 
unfassbar teuer.

Autor: Spok (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3DSeher schrieb:
> Spok schrieb:
>> 1. Variante 2 oder mehr Beamer
> Wie?

http://www.barco.com/virtualreality/reference/3249
http://www.molbiotech.uni-freiburg.de/km/3D/index.htm

>
>> 2. Laser/Hologram
> Wie? Licht bleibt nicht stehen.

http://multi-sense.de/Deutsch/Das_Angebot/Effekte/...

>> 3. 3D Monitore
> Projizieren nicht in den Raum

>> 4. Holodeck
> Kein Kommentar

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tex schrieb:
> Es gab mal vor ca. 20 Jahren eine Spielkonsole von SEGA, die das fertig
> gebracht hat. Das funktionierte mit diversen Spiegeln und mattierten
> Scheiben.

Wie hieß die Konsole denn? Die wäre mal ein Fall für dieses Berliner 
Museum :-)

Autor: Robert Knipp (mr_insanity)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für die Wii Hardware gab es auch einen interessanten Ansatz: der 
Controller (Kamera) wird vor einen grossen Monitor gelegt. Der 
Betrachter bekommt die zwei IR Dioden an den Kopf (z.B. an eine Dummy 
Brille) damit der Controller die Kopfposition erfassen kann. Je nach 
Betrachtungswinkel und Position wird die Szene auf dem Monitor dann neue 
berechnet und dargestellt. Wenn man den Kopf etwas hin- und herbewegt 
hat man schnell einen guten 3D Eindruck, hatte ich mal quick&dirty 
nachgebaut. Funktioniert natürlich nur für einen Betrachter und man 
braucht 3D Daten um die Szenen passend zu berechnen.

Autor: 3DSeher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Louk schrieb:
> Es gibt (ich weiß leider.den Firmennamen nicht mehr) nette
> Laserprojektoren, die das Licht auf einen Strahl aus warmer Luft
> projezieren und dadurch ein 3D Bild im Raum erzeugen. Sind aber
> unfassbar teuer.

Das ist nicht das gleiche wie ein AR-Helm.

Autor: 3DSeher (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle Antwortenden haben das Problem nicht verstanden.

Es geht darum, einen AR-Helm zu ersetzen. Ein AR-Helm ist keine Fläche, 
durch die man 3D sieht und wenn man drumherumgeht ist das Bild weg. Es 
geht darum, in die Projektion fassen zu können, nach links und rechts 
schauen zu können und um einen herum Objekte sehen zu können.

Autor: tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich vermute die Verständnisschwierigkeiten kommen daher, dass Hype an 
Stereographie in Kinos als 3D verkauft wird, obwohl es damit nichts zu 
tun hat. Du meist sicher echte 3D Projektion. Wir haben in der Firma 
einen AR-Raum (Würfel) in dem man nur eine Polfilterbrille und 
Positionsmarken am Kopf hat. Insgesamt werden 24 Full-HD Beamer 
eingesetzt.

Autor: Thomas Fr (thf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da fällt mir ein, dass ich mal eine Lösung gesehen habe, bei der mit 
sehr vielen Laserprojektoren mit ganz geringer Leistung in einen leicht 
vernebelten Raum projeziert wurde. Für das Auge waren nur die Stellen 
als leuchtendes "Pixel" sichtbar, an denen der Schnittpunkt aller 
Strahlen lag. Scheint sehr aufwändig zu sein. Aber von Kosten hast Du ja 
nichts geschrieben. Und dass es vielfach teurer sein wird als ein 
gewöhnlicher AR-Würfel sollte klar sein (d.h. ~ 7-stellig).

Autor: Nostrifizius in der Satrapenwirtschaft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Fr schrieb:
> Da fällt mir ein, dass ich mal eine Lösung gesehen habe, bei der mit
> sehr vielen Laserprojektoren mit ganz geringer Leistung in einen leicht
> vernebelten Raum projeziert wurde. Für das Auge waren nur die Stellen
> als leuchtendes "Pixel" sichtbar, an denen der Schnittpunkt aller
> Strahlen lag. Scheint sehr aufwändig zu sein. Aber von Kosten hast Du ja
> nichts geschrieben. Und dass es vielfach teurer sein wird als ein
> gewöhnlicher AR-Würfel sollte klar sein (d.h. ~ 7-stellig).

Das interessiert mich sehr. Gib bitte mehr Details an, wo du es gesehen
hast und was du darüber weißt.

Autor: Thomas Fr (thf)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe dazu mal einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen. Ist aber 
bestimmt schon 2-3 Jahre her. Leider habe ich keine weiteren Infos zur 
Hand.

Autor: Nostrifizius in der Satrapenwirtschaft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas Fr schrieb:
> Ich habe dazu mal einen Artikel in einer Zeitschrift gelesen. Ist aber
> bestimmt schon 2-3 Jahre her. Leider habe ich keine weiteren Infos zur
> Hand.

Wie heißt die Zeitschrift

Autor: Florian Rist (Firma: TU Wien) (frist)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hier gibt's was über ein ähnliches System von 2006:

http://pinktentacle.com/2006/02/aist-develops-3d-i...

Die leuchtenden Punkte im Raum werden durch einen starken Laser 
(vermutlich ein UV Excimer Laser) erzeugt, den man auf einen Punkt im 
Raum fokussiert und dessen Leistungsdichte im Fokus ausreicht um die 
Luft an dieser Stelle in ein leuchtendes Plasma zu verwandeln -schick, 
aber laut, gefährlich und teuer.

Grüße
Flo

Autor: Nostrifizius in der Satrapenwirtschaft (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Rist schrieb:
> Hallo,
> hier gibt's was über ein ähnliches System von 2006:
>
> http://pinktentacle.com/2006/02/aist-develops-3d-i...
>
> Die leuchtenden Punkte im Raum werden durch einen starken Laser
> (vermutlich ein UV Excimer Laser) erzeugt, den man auf einen Punkt im
> Raum fokussiert und dessen Leistungsdichte im Fokus ausreicht um die
> Luft an dieser Stelle in ein leuchtendes Plasma zu verwandeln -schick,
> aber laut, gefährlich und teuer.
>
> Grüße
> Flo

Ja, das ist eine tolle Idee. Problem die Intensität der unsichtbaren 
Laserstrahlen.

Autor: Tex Avery (tex)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Mark Brandis
... wenn ich das noch wüsste...
Um ins MVT zu geraten hätte es gar nicht so weit reisen müssen... Es 
stand im Kudamm-Eck. Leider kann man nicht mal mehr die Betreiber fragen 
weil der Bau schon vor etlichen Jahren abgerissen wurde. Vielleicht gibt 
es irgend wo etwas wie ein SEGA Museum ...
Sorry, dass ich kein Video davon habe. Wir hatten damals noch keine 
Foto-Handys ;-)
Hätte ich so was gehabt, wäre es mir schon ein Photo wert gewesen.
@Robert knipp

Yupp, genau das wars.
Ist sogar richtig billig zu haben
http://www.joystixgames.com/details.asp?ID=286

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.