mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Instrumentenverstärker mit FESTER Verstärkung?


Autor: Sebastian H. (sebastian112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

meine Frage klingt schon beim Stellen etwas merkwürdig, aber gibt es 
Instrumentenverstärker mit einer festen Verstärkung von exakt 10? 
Vielleicht auch noch kalibriert mit prozentualer Abweichung?
Ich messe einen Bereich von 200-400 mV mit einer Nachkommastelle, möchte 
diese Werte mit 10 multiplizieren und mit diesem Gerät von Reichelt per 
USB aufnehmen.

http://www.reichelt.de/USB-Messlabor-A-D-Messkarte...

Gruß, Basti

Autor: Elena (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Sebastian H. (sebastian112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort! Ja das ist schon genau das was ich 
gesucht habe.... aber ich kann nicht mit SMD-Bauteilen umgehen :-(

Gibt es auch eine Version mit Pins?

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso? Den gibts doch in DIL-Form. S. Datenblatt.
Ansonsten kann man doch auch mal bei den üblichen Herstellern (AD, TI, 
LT, ...) schauen - die haben doch meist gut sortierte Tabellen mit 
parametrischer Suche.

Autor: Sebastian H. (sebastian112)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm ja, stimmt schähm

(wieder was gelernt. DIL: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Dual_in-line_package)

Vielen Dank für die Hilfe!

Autor: Jakob (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
außerdem ist SMD im SOIC-Gehäuse (1,27mm Pinabstand) keine große 
Herausforderung, zumindest kann man es recht leicht üben.

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kevin K. schrieb:
> außerdem ist SMD im SOIC-Gehäuse (1,27mm Pinabstand) keine große
> Herausforderung, zumindest kann man es recht leicht üben.

Notfalls lötet man Drähte ran, die in DIL-Löcher passen. Es gibt
da einen Trick: Man lötet einen langen Draht über zwei jeweils
gegenüberliegende Anschlüsse, biegt den Draht passend zurecht
und kneift erst dann die Verbindung der gegenüberliegenden
Anschlüsse durch.
Gruss
Harald

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.