mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TFT Hintergrundbeleuchtung flackert


Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nachdem mein Thread gestern unauffindbar verschollen ist (??) versuche
ich nochmal die ganze Thematik zu schildern...

Ich habe hier einen Miro TFT, bei dem der Inverter defekt war/ist. Der
Inverter hatte den Standartfehler d.h. alle Kondis und defekte
Transistoren tauschen. Von diesem TFT-Typ habe ich bereits so 2
erfolgreich wiederbelebt un laufen auch einwandfrei.

Dieser jedoch macht ein paar Probleme. Nach dem tausch der Bauteile
lief der TFT sofort wieder, wobei jedoch die obere CCFL-Röhre nach etwa
5min. leicht bis mittelfest zum flackern beginnt. (Auf dem Inverterboard
sind 2 Inverter untergebracht, die 2 CCFL-Röhren der
Hintergrundbeleuchtung treiben).

Zunächst dachte ich, dass evtl. die Röhre hinüber ist und hab zum Test
die beiden Inverterkanäle getauscht. Nun flackert jedoch nach einiger
Zeit die untere Röhre, wobei die obere sauber und ruhig leuchtet!

D.h. auf dem Board ist noch ein Fehler drauf! :-(

Ich hab noch ein Phänomen entdeckt: Wenn ich die Hochspannungkabel des
defekten Kanals anfasse, fängt die Röhre wie wild an zu flackern! Kann
es sein, daß ich mit der geringen Kapazitätsänderung durch berühren der
Kabel den Schwingkreis durcheinander bringe..??

Hat jemand schon ein solchen Problem gehabt bzw. hat jemand einen Tipp
für mich, was defekt sein könnte?

Hab gedacht ich frag einfach mal, bevor ich eine Flächenrohdung
vornehme.. ;)

Danke & Ciao,
Günther

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
am ende vom Hochspannungsausgang am Inverter ist immer (mindestens) ein
Kondensator, vielleicht hast du da nen falschen wert drin?

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Nö, leider nein!
Es sind 2 Impulsfeste Keramikkondensatoren mit 33pF und 3kV. Beide sind
neu und gut. Zum Test hatte ich auch die Kondensatoren der beiden Kanäle
vertauscht. Fehler wanderte nicht mit.. :-(

Danke!

Autor: jmoney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
tja, mal alle anderen bauteile von den invertern vertauschen. ist es
kein bauteil, kann es nur noch an der platine oder wahrscheinlicher am
kabel liegen..

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
stimmt ... vielleicht ist das kabel gebrochen! und da kann dan auch
durch ne kleine kapazitätsänderung ordendlich was flackern!

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
;)

Na dann fang ich wohl doch an mit der Bauteil-Rohdung..

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hauke Radtki:

Kann sein, glaub ich aber nicht recht weil durch tauschen der beiden
CCFL-Röhren-Stecker am Inverterboard flackert die andere (untere) Röhre
und die obere leuchte schön sauber. Man kann dann auch am Kabel der
oberen wackeln, wie mann will, es flackrt nichts - dafür aber die
untere.. :(

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm ok

dann vielleicht ein haarriss auf der platine? hast du mal alle
leitungen durchgemessen?

und wieso gehen diese Inverter denn so oft kaputt?

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hab grad nochwas festgestellt.. :-(

Habe die Leitungen vom Monitor-Mainboard zum Inverter verlängert, um
den Inverter ausserhalb des Monitors zu betreiben und siehe da er
funktioniert auf einmal seit fast 2h ohne Probleme..?!?!  :-O

Nun gut, dachte ich und hab ihn grad wieder hinter den Panel
festgeschraubt und schon flackerts wieder.. :-(

Was ist denn das für ein bescheuerter Fehler?

Hab dann den Inverter wieder ausgebaut und außerhalb wieder in betrieb
genommen. Funktioniert wieder einwandfrei.. :-(

Wackeln an sämtlichen Leitungen und leichtes verwinden der Leiterplatt
hatte überhauptkeinen Einfluß auf die Funktion.

Ich check's nimmer! :-(

Hat noch jemand einen Tipp?

Danke & Ciao!

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hast du das mal mit nem anderen Inverter probiert? gleicher fehler?

oder vielleicht ist ein bauteil "leicht" defekt, so dass es
empfindlich reagiert

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bevor ich jetzt sinnlos alle Bauteile "runterrupfe" möcht ich
ersteinmal mit normaler Fehlersuche probieren - wenn dies auch ohne
Schaltplan und ohne konkretes Bauteil-Typ-Wissen (lauter SMD-Codes)
nicht gerade leicht ist..  ;)

Da der Inverter praktisch 2mal identisch + Überwachungslogic mit 4fach
OP auf dem Board ist, hab ich zuersteinmal mit dem Oszi die Takte
verglichen. Im schlechten Kreis sind so gut wie alle Signale - im
vergleich zum guten - extrem "verzittert".. :-(

--------------

Habe soeben festgestellt, das der OP (LM339) auch den PWM-Takt erzeugt,
der dann über einen Mosfet die Spannung für die Sperrwandler und somit
die Helligkeit regelt. Da die Versorgungsspannung des OP's ziemlich
"versaut" war, hab ich einfach huckepack einen 10µF-Elko drüber
gelötet. Die Spannung ist nun wesentlich ruhiger, aber der schlechte
Kreis zittert dafür noch mehr herum..?!?  :-O

Werd mir morgen mal einen LM339-SMD und ein paar Transis besorgen und
dann schau ich mal weiter...


Normalerweise würde ich den TFT in die Tonne treten, aber jetzt hat er
mich schon so genervt, dass ich es wissen will, was hinüber ist.. ;)

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bevor du das TFT in die tonne packst, schenks mir lieber ;-P

Autor: Techniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Hab höchstwahrscheinlich den Übeltäter gefunden: Ein SMD-Dreibeiner mit
dem Aufdruck "BR". Nach dem Layout zu urteilen scheint es ein
PNP-transi zu sein. Hab Probeweise einen BC807 eingebaut und schon war
schluß mit dem Zappelfilip! :)

Leider scheint der nicht ganz zu passen, da er sich nach ca. 1min wegen
Übertemperatur selber wieder auslötet.. ;)

Kennt zufällig jemand, was das genau für ein Typ ist? Bzw. passende
Ersatztypen?

Ciao!

Autor: Markus Vogt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.