mikrocontroller.net

Forum: PC-Programmierung Daten von COM port in Excel einlesen


Autor: Thomas (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einen microcontroller den ich uebr USB zum Rechner anschliesse. 
Aber die schnittstelle zum Rechner wird als COM51 port erkannt. Ich kann 
mit den hyperterminal daten auslesen, die ich ueber UART zum Rechner 
schicke. Jetzt wollte ich die Daten in Excel reinladen. ich habe 1000 
Beispiele im Internet gefunden, ich habe sie durchprobiert aber trozdem 
geht es nicht :-(
Ich kriege keine Fehlermeldungen aber die Kommunikation kann niht 
aufgebaut werden.

Gibt es einen Unterschied dazwischen, ob das COM port tatsaechlich eine 
serielle Schnittstelle ist oder eine USB Schnittstelle ist?

Im Anhang findet ihr ein Beispiel wie man die Daten von COM port 
eiliest.
Bei mir heisst das port COM51. Die Kommunikation kann nicht aufgebaut 
werde. Das gleiche gilt fuer viele andere VBA Skripte die ich im 
Internet gefunden habe :-(

Ich freue mich sehr wenn mir jd auf die Spruenge hilft...

Vielen Dank!

: Verschoben durch Moderator
Autor: Timmo H. (masterfx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube VB kann nicht mit Com-Ports > 9 umgehen.
Über die WinAPI muss man deshalb auch den Umweg über "\\.\COM10" gehen 
und nicht einfach COM10.
Ich weiß nicht genau ob das auch bei VB geht. Ansonsten kannst du ja mal 
schauen ob du den Com-Port neu zuordnen kannst (im Gerätemanager).

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Timmo H!

Du hast mein Leben gerettet mein Freund! Ich bin seit mind. 5 Stunden am 
durchstöbern, und ich habe die Info niergendwo gefunden (dass VBA nicht 
hoeher als COM10 kann!)
Ich habe den Port neu zugeordnet COM2 und es laeuft jezt einwandfrei

Vieeeeeeeeeeelen Dank Dir echt!

Autor: Harald Wilhelms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Hallo zusammen,
>
> ich habe einen microcontroller den ich uebr USB zum Rechner anschliesse.
> Aber die schnittstelle zum Rechner wird als COM51 port erkannt. Ich kann
> mit den hyperterminal daten auslesen, die ich ueber UART zum Rechner
> schicke. Jetzt wollte ich die Daten in Excel reinladen.

Normalerweise brauchst Du ein Programm, welches die einzelnen Werte
in einen File reinschreibt. Das Format ist egal; es muss nur ein
beliebiges Trennzeichen zwischen zwei Werten sein. Diesen File
kannst Du dann problemlos in Excel einlesen.
Gruss
Harald

Autor: Einleser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... oder du lässt den Umweg über die Datei weg:
Auf www.SerielleSchnittstelle holst du dir eines der Extract!-Programme.
Die lesen Daten von der Schnittstelle ein und schreiben sie in den 
Tastaturpuffer - also direkt in deine Excel-Tabelle !

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.