mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik C167 - XC167: welche Vorteile durch OCDS?


Autor: Falk S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe bisher Atmel AVRs mit JTAG-Schnittstelle programmiert und
debugged.
Nun würde ich gerne mal die 16bit MCUs von Infineon ausprobieren (die
mit CAN-Schnittstelle).
Entspricht die OCDS-Schnittstelle etwa/genau der JTAG Schnittstelle
beim AVR?
Wie debugge (breakpoints etc.) ich denn die MCUs ohne OCDS? Geht das
mit SW? Wie wichtig ist denn dann die OCDS Schnittstelle und was für
zusätzlich HW brauche ich um sie benutzen zu können?

Gibt es gute freie/preiswerte Compiler/tools für diese MCUs?

Bin dankbar für alle Tipps!

Gruß
Falk S.

Autor: Joerg (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach PLS und deren Universal Debug Engine. Das ist eine sehr
gute Debug-Umgebung, u.a. auch für die Infineon 16-Bit Controller.
Auch der Support ist sehr gut.
Haken an der Sache: Das ganze ist nicht sehr preiswert.

Gruss,
Joerg

Autor: Norbert (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für die hochgezüchteten Controller, wie die XC16x-Serie von Infineon,
lässt sich nur kostenpflichtig entspannt entwickeln und debuggen.

Erste Wahl ist www.keil.com.

SW-Entwicklungsumgebung kostet ca. 3500,- EUR.

Der JTAG-Emulator ca. 350,- EUR.

Autor: Fabian Scheler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

also das OCDS von den XC16X kenne ich nicht, nur das von den
TriCore-Prozessoren und ich muss sagen, zusammen mit dem GDB kann man
da schon ziemlich schön debuggen. Der Haken an der Sache ist aber, dass
der GCC und der JTAG-Server für TriCore leider nicht frei verfügbar
sind, ansonsten wäre das schon eine runde Sache, vor allem, weil man
einen gdb verwenden kann und um viel von dem Klick-Scheiß herumkommt,
den diese tollen Klick-Bunti-IDE einem oft aufzwingen. Sollte sich das
ganze also auf den XC16X übertragen lassen, kann ich das nur empfehlen,
aber ich weiß nicht mal, ob es von HighTec überhaupt eine GNU-Toolchain
für den XC16X gibt, die dann natürlich immer noch nicht frei verfügbar
wäre :-( Insgesamt sind Infineon-MCU halt relativ schlecht, ums sie mal
daheim auszuprobieren, weil es keine freie Toolchain dafür gibt.

Ciao, Fabian

Autor: Schaber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn mit der Keil- Umgebung? Ist denn da keine Demosoftware bei, 
mit dem ich so einen CTRL austesten kann?

Wie genau benutzt man eigentlich diesen 300,- Debugger genau ?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.