mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Worin liegt der Unterschied?


Autor: Ithamar Garbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

aufgrund des genialen Tutorials hier möchte ich auch endlich in die
Welt der AVRs einsteigen, bis jetzt habe ich mich nur mit dem MSP430
und den 68HC11 beschäftigt.
Wenn ich bei Reichelt als Suchbegriff "Atmega8" eingebe, kommen 14
Treffer, mit verschiedensten Eigenschaften.
Für mich kommt denke ich nur die DIL-Variante in Betracht, da diese am
einfachsten zu verarbeiten ist.
Nur was ist mit den anderen Eigenschaften? Es gibt 8- und 16-Bit
Varianten, sind beide mit dem ISP programmierbar? Und was ist
sinnvoller?
Und was unterscheidet den 8535 vom 8515 oder 8L8? Nur die Ausstattung?

Ich bin momentan leicht überfordert, es wäre nett, wenn Ihr mir mal
einen Tip geben könnten, was ich wählen soll... am liebsten wäre mir
einer mit 40 Pins, damit ich genügend I/O Ports zur Verfügung habe...

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Es gibt 8- und 16-Bit Varianten, sind beide mit dem ISP
programmierbar?"

falsch

"Und was unterscheidet den 8535 vom 8515 oder 8L8? Nur die
Ausstattung?"

ein blick ins datenblatt wirkt wunder, auch bezärlich der -8 und -16
versionen

für 40pins wäre ein mega16 oder mega32 ein guter anfang aber zum
erlernen schadet auch ein kleinerer mit weniger funktionen nicht

Autor: Wirus! (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

unter

http://www.atmel.com/dyn/products/param_table.asp?...

gibt es eine vollständige Tabelle mit allen Partametern. 'L' steht
übrigends für die Energiesparversionen (geringerer Takt, geringere
Spannung).

Gruß, der Wirus!

Autor: Ithamar Garbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah okay danke für die Tips...

Das mit den Datenblättern ist so ne Sache - wenn man sich mit der
Prozessorfamilie nicht auskennt, wird man dadurch eher verwirrt als
informiert... :-(

Also ich denke am sinnvollsten wären die AVRs von Reichelt mit den
Bestellnummern "ATMEGA 8-16 DIP" und "ATMEGA 16-16 DIP", oder?
Also einmal die 28-polige 8-Bit-Variante und die 40-polige
16-Bit-Variante...

Aber laut der Atmel-Webseite müssten beide mit dem ISP programmierbar
sein, oder täusche ich mich da? Tobi meinte ja, ich läge falsch -
warum?

Im Tutorial wird der Atmega8 mit 4 Mhz betrieben - obwohl er
theoretisch bis 16 vertragen würde, hat das einen Grund, ausser Strom
zu sparen ;)?

Autor: Tobi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das falsch bezog sich auf "16-Bit-Variante...". es gibt keine 16bit
avr's. suche z.b im datenblatt des mega 16 mal nach der zeichenkette
"mega16-16", da stehen die ganzen bedeutungen. per isp kann man alle
avr's programmieren. die taktfrequenzfrage erledigt sich auch nach der
besagten datenblatt stelle

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht alle AVRs ... 2 tinys gehen nicht (glaub tiny11 und noch einer
...)
nur, damit man nnicht zu verwirrt wird, dass man seinen neuen
controller jettz doch nicht ISP proggen kann

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
-8 und -16 sind einfach die Grade, die er kann. Also 8 oder 16 MHz,
letztere sind für den 5V Betrieb gedacht, die anderen für 3,X V, wobei
es nur garantiert wird, es kann gut sein, dass es bei beiden geht. L =
Low ?Voltage?..

dave

Autor: Ithamar Garbe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah okay :)

Also ich werd mir jetzt jeweils einen "ATMEGA 8-16 DIP" und einen
"ATMEGA 16-16 DIP" bestellen... das dürfte wohl ein ganz guter
Einstieg sein...

Kann mir noch jemand erklären, was der Unterschied zwischen ISP und
JTAG ist? Dient ISP lediglich zum Programmieren und JTAG auch zum
Debuggen?

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau richtig festgestellt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.