mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STK500 richtig angeschlossen?


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Möchte die LED's am STK500 leuchten lassen. Jetzt bekomm ich es einfach
nicht hin dem µC etwas zu schicken. Habe mir auch ein JTAG von der Firma
Atmel gekauft. Weis jetzt nicht richtig ob ich alles richtig
angeschlossen habe (siehe Anlage).
Der Quellcode lautet wie folgt:
.include "1200def.inc"

         ldi r16, 0xFF
         out DDRB, r16
         ldi r16, 0b11111111
         out PORTB, r16
ende:    rjmp ende

Woran könnte das liegen, dass ich das Programm nicht in den µC brennen
kann?
PS. Es leuchten die drei LEDs: LED5 -LED7 wenn ich das STK500
anschalte.
Status auf dem STK leuchtet die LED grün.

Autor: JojoS (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jumper und Kabel sehen ok aus. Zum LED einschalten muss aber eine 0 an
den Port geschickt werden.
So ein JTag  habe ich nicht, der 10pol Stecker ist doch lt. Doku die
10pol. ISP Variante. Kriegst du das Programm nicht über die serielle
rein ? Und meldet das STK500 Tool vom AVRStudio das richtige Device ?

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der 1200 hat doch kein JTAG oder kann dein JTAG tool auch ISP? dann
würde es gehen ...

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Hauke Radtki
Ja mein JTAG kann ISP.

@JojoS
Er bringt immer, dass keine Spannung am STK500 sei.

Benötige ich für das STK500 eigentlich einen ISP-Adapter oder hat es
einen internes ISP wo ich direkt das STK500 mit dem PC und der
seriellen Schnittstelle verbinden kann. Wenn ja wo.

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du verbindest einfach mit dem 6 poligen kabel (wie du es ja schon
gemacht hast) den 6 poligen ISP mit dem roten 6 poligen anschluss ,
dann steckst du das mitgelieferte serielle kabel an die serielle
schnittstelle, die näher an dem stromstecker ist (RS232 ctrl) und in
den PC dann strom dran und einschalten. jetzt kannst du aus AVR Studio
programmieren!

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 3.jpeg
    3.jpeg
    245 KB, 116 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke das STK500 wird jetzt erkannt nachdem ich ein neues upgrade drauf
gemacht habe. Habe jetzt ein weiteres Problem:

Wenn ich das Programm dem Controller schicken möchte kommt folgendes
siehe Anlage irgendwas mit den fuses oder so stimmt nicht.
Wie kann ich dieses Problem lösen

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sieht so aus, als wäre dein 1200 kaputt oder er arbeitet nicht ganz
richtig ... (richtige frequenz?)

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Keine Ahnung bin absoluter Neuling was das µC programmieren angeht. Habe
noch überhaupt nichts mit Frequenz eingestellt. Das einzige was ich bis
her an Code habe ist dies:
.include "1200def.inc"

         ldi r16, 0xFF
         out DDRB, r16
         ldi r16, 0b11111111
         out PORTB, r16
ende:    rjmp ende

Habe jetzt wieder eine andere Fehlermeldung nach dem ich das AVR-Studio
neu gestartet habe (siehe Anlage)!

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der µC kann es nicht sein habe auch einen anderen vom gleichen Typ
versucht geht auch nicht.
Und wieder eine andere Fehlermeldung (siehe Anlage)

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem hatte ich auch.

Ich glaube ich habe ein Software Update gemacht und alles war wieder
gut. Wie das geht kannst du hier irgendwo im Forum nachlesen

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die fehler sind alle unterschiedlich ... beim ersten wird dein
controller noch geflasht, aber der inhalt des flashes nach dem lesen
ist anders als das geflashte file
beim 2. kommt er nicht in den programming mode und beim 3. fehler kann
er den controller noch löschen, aber nicht flashen ... hast du noch
andere controller zur verfügung?

Autor: Weihnachtsmann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal eine High Voltage Programmierung.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Weihnachtsmann
Wie muss ich dabei die Kabel verbinden

@Hauke Radtki
Nein nur vom gleichen Typ, wieso mit einem anderen sollte es dann
besser funktionieren?
Und wie kann ich jetzt den Fehler beheben

Autor: Hauke Radtki (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
für die parallele programmierung musst du die beiden 10 poligen kabel
wie im handbuch beschrieben von prog ctrl nach portD und progdata nach
portB (schau lieber noch ma im handbuch nach!!) und in avrstudio
auswählen!

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mit dem High Voltage Programmieren funktioniert auch nicht. Fehler
siehe Anlage.
Was nun?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es jetzt hinbekommen, wie weis ich zwar nicht aber es
funktioniert. Danke für all die Hilfe die ihr mir gegeben habt, jetzt
kann ich loslegen

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.