Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Sind Wera-Schraubendreher wirklich so schlecht (geworden)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von egal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind Wera-Schraubendreher (und Bits) wirklich so weich und schlecht 
(geworden) wie hier behauptet?
http://www.werkzeugforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=6&t=900996
Oder will da jemand (Schleich)Werbung für irgendwelche unbekannten 
Marken machen?

: Gesperrt durch Moderator
von Floh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach, es gibt jetzt sogar schon Fanboys für Schraubendreher?
Die haben doch alle ne Schraube locker. ;-)

Mal im Ernst:
Von einem Schraubendreher verlange ich, dass er schraubendrehen kann. 
Falls er irgendwann kaputt ist, holt ich mir einen neuen. Wobei selbst 
meine Billigschrauber aus Baumarkt bereits 8 Jahre alt sind.
Dieses Testurteil kommt mir sehr esoterisch geschwurbelt vor:

Zitat:
"Dabei kann man ein paar Aussagen treffen.
Die richtig hochwertigen Marken nehmen sich nicht viel. Es kommt auf 
bestimmte Eigenschaften an. Schließlich werden die Dreher alle aus dem 
selben Material gemacht. Daher ergeben sich nur kleine Unterschiede die 
man aber auch merkt. Einige Hersteller können es etwas besser als 
andere. Wichtig ist aber auch was die Firmen wollen wie die 
Schraubendreher sein sollen. Auch wichtig ist das Ausgangsmaterial, hier 
lässt sich auch einiges beeinflussen.
"

von STK500-Besitzer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das war vielleicht vor 2 Jahren so...

von Freven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist eigentlich in ausßnahmslos allen Bereichen so, dass entweder die 
Qualitätsstandards drastisch reduziert wurden (um Kosten zu sparen) oder 
gleich Billigware aus Fernost eingekauft und umgelabelt wird.

Es wird immer wieder davor gewarnt, dass gerade auch Billigwerkzeug aus 
dem Baumarkt erhebliche Verletzungsgefahren birgt und deshalb greift man 
gerne mal zu qualititaiv besserem Werkzeug, oder besser formuliert zu 
teurerem Werkzeug. Wenn ich mir aber ein Wiha-Schraubendreher kaufe und 
der Einsatzstahl Spiel im Kunststoffschaft hat, dann habe ich dafür 
wenig Verständnis.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:

> Ach, es gibt jetzt sogar schon Fanboys für Schraubendreher?
> Die haben doch alle ne Schraube locker. ;-)

Ja, ansonsten würden sie ja keinen Schrauben(fest)zieher brauchen. :-)
Gruss
Harald

von egal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wenn ich mir aber ein Wiha-Schraubendreher kaufe und
> der Einsatzstahl Spiel im Kunststoffschaft hat, dann habe ich dafür
> wenig Verständnis.

Ist das bei allen Wiha-Schraubern so, oder betrifft das "nur" die 
kleinen PicoFinish?

> Ach, es gibt jetzt sogar schon Fanboys für Schraubendreher?
> Die haben doch alle ne Schraube locker.

Ist es hier im Forum bei gewissen Marken von Messgeräten denn viel 
anders und werden hier nicht genauso Pauschalurteile zu Produkten aus 
China gefällt?

von Nachtaktiver (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viele verwenden Ihre Werkzeuge falsch und beschweren sich dann wenn 
etwas kaputt geht. Dann werden Schlitzschraubendreher als Meißel benutzt 
oder man möchte mit einen 3mm Schlitzschraubendreher eine M6 Schraube 
festziehen.

Ich habe jede menge Wiha Schraubendreher (Sowohl die PicoFinish als auch 
die SoftFinish Variante) und kann mich nicht beschweren.
Eine Klinge eines PicoFinish Schlitzschraubendreher ist leicht verdreht 
da ich einmal ein wenig zu optimistisch war... O:-) - Die Klinge sitzt
aber noch fest im Schaft.


Nimm die beschwerden nicht zu ernst und mach dir ein eigenes Bild. Die 
Leute die nicht klarkommen beschweren sich und von den Glücklichen hört 
man selten
etwas.

von egal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alle neuen Wiha PicoFinish, die ich bisher begutachtet habe, waren 
locker. Es kann also wohl kaum an der falschen Benutzung liegen.

von Ersa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
egal (Gast) schrieb:

> Sind Wera-Schraubendreher (und Bits) wirklich so weich und schlecht
> (geworden) wie hier behauptet?

http://www.werkzeugforum.de/phpBB3/viewtopic.php?f=6&t=900996

Sag mal egal, leidest du zufällig unter einer Leseschwäche? Wo soll denn 
in dem von dir angeführten Link behauptet worden sein, Wera 
Schraubendreher seien schlecht geworden?

Im gegenteil, die besagten Marken werden dort gelobt.

Der Einzige der HIER im Forum herumkrittelt ist Freven. Der behauptet, 
Wiha-Schraubendreher hätten Spiel beim drehen.

egal (Gast) schrieb daraufhin:

> Ist das bei allen Wiha-Schraubern so, oder betrifft das "nur" die
> kleinen PicoFinish?

egal antwortet darauf mit:

> Alle neuen Wiha PicoFinish, die ich bisher begutachtet habe, waren
> locker.

Also auch ich habe ein paar Wiha PicoFinish, übrigens im Baumarkt 
gekauft und noch nicht lange her. Da ist mal GAR NICHTS locker. Die sind 
einwandfrei und ich benutze sie fast täglich. Beim Conrad in den 
Filialen gibt es das ganze Sortiment (auch einzeln). Auch die habe ich 
mir schon angeschaut (natürlich nix gedreht damit) und würde sie 
jederzeit kaufen.

Vielleicht hast du Plagiate "begutachtet" (wobei ich nicht 
nachvollziehen kann wie man durch Begutachtung in der Auslage einen 
Schaubendreher wirklich testen kann). Bring mal einen Beweis für deine 
Aussage! Säge mal einen durch (ist ja eh kaputt wenn du recht hast), um 
zu zeigen, ob hier tatsächlich ein Produktionsfehler vorhanden ist. Bis 
dahin halte ich solche Aussagen für typisches Forengeschwätz, das dann 
womöglich einer dem anderen nachplappert (wie so oft).

Das nennt man dann auch Rufschädigung!

Im übrigen, wende ich mal an Wiha. Die interessieren sich bestimmt für 
solche Qualitätsmängel, wenn sie denn tatsächlich vorhanden sind (was 
ich nicht glaube).

von egal (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die Schrauber in verschiedenen Baumärkten und in einer 
Conrad-Filiale in den Fingern gehabt. Und überall das gleiche Problem. 
Meine eigenen aus dem Versandhandel haben es auch.
Wie soll ich dir Troll, dieses Problem aus der Ferne beweisen?

von Ersa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wie soll ich dir Troll, dieses Problem aus der Ferne beweisen?

Erst mal glaube ich, dass DU hier der (anonyme) TROLL bist! Du stellst 
nämlich eine unbewiesene Behauptung auf. Erbringe den Beweis für deine 
Behauptung! Bis dahin glaube ich dir KEIN WORT.

Wende dich an Wiha, bringe dein Anliegen dort vor und poste hier dir 
Rückantwort!

Ich wette, dass du nichts dergleichen tun wirst.

Jo, is klar, beim bloßen anschauen bereits alles locker gewesen. 
Schwätzer! Die PicoFinish die der Conrad hat sind genau die die ich auch 
schon in den Fingern hielt. Bei den Preisen verkauft der die vielen die 
dort sind nämlich nicht binnen weniger Wochen.

Im Gegensatz zu DIR ziehe ich übrigens meine Schrauben mit PicoFinish 
fest (gestern, heute, morgen etc.).

von Udo S. (urschmitt)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti Benassi schrieb im Beitrag #2427557:
> LOL ROFL ich verwette mein Hintern darauf, dass er mit "locker" oben die
> rote Kappe meint! =D
Da musste ich auch erst daran denken :-)
Hallo "Egal", ist das so?
Mach mal ein Bild und beschreibe genauer was denn da locker ist.

von Guido (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Basti Benassi schrieb im Beitrag #2427557:
> LOL ROFL ich verwette mein Hintern darauf, dass er mit "locker" oben die
> rote Kappe meint! =D

Könnte ich mir auch gut vorstellen.

@egal
It's not a bug, it's a feature!


Mit freundlichen Grüßen
Guido

von Jörg S. (joerg-s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinen PicoFinish iat auch nur die Kappe lose, sonst alles 
Bombenfest :)

von gerald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne das Problem der lockeren Klingen bei den Wiha-Picofinish nur 
bei den kleinen PH000x40 und PH00x40. Bei den größeren ist es bei mir 
noch nicht aufgetreten. Schlimm ist es für einen Schraubendreher dieser 
Preisklasse aber trotzdem.

von Hui (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, also wenn ich einen lockeren PicoFinish bekommen würde (was mir 
noch nicht passiert ist, und ich habe den vollen Satz Kreuz/Schlitz und 
Inbus), würde ich den umgehend beim Lieferanten reklamieren.
Denn schliesslich kauft man ja Markenware auch aus dem Grund, dass man 
Support bekommt, wenn es Probleme gibt.

Hast Du das denn getan? Wie war das Feedback?

von gerald (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hast Du das denn getan? Wie war das Feedback?

Ich habe nichts dergleichen getan, weil ich festgestellt habe, dass das 
Problem bei den kleinen öfter auftaucht. Meine bei einem Onlinehändler 
gekauften haben das Problem genauso wie die, die ich vor etwa einem 
Monat  in der frankfurter Conrad-Filiale begutachtet habe.

von haha (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> LOL ROFL ich verwette mein Hintern darauf, dass er mit "locker" oben die
> rote Kappe meint! =D

Ich wette, du hattest noch nie einen besagten Schraubendreher in der 
Hand. Das Problem ist nämlich vielen Leuten bekannt.

von na und (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich wette, du hattest noch nie einen besagten Schraubendreher in der
> Hand. Das Problem ist nämlich vielen Leuten bekannt.

Nur vom Nachplappern wird das ganze nicht glaubwürdiger. Bei meinen ist 
nichts locker. Beweise erst mal deine Behauptung!

von Leo H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab mal meinen ca. 2 Monate alten 1,5mm Schlitzdreher angeschaut. Da 
wackelt nichts, eher verbiegt sich der Griff.

von j. c. (jesuschristus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wir haben Wiha und Wera im professionellen Einsatz, auch mit einer 
ordentlichen Menge an Missbrauch, und die halten jahrelang. Für 
persönliches Werkzeug kann man sicher was besseres kaufen, aber für 
Alltagsgeschichten bieten sie ein gutes Preisleistungsverhältnis. Wenn 
etwas wackelt, würd ichs einfach an den Hersteller schicken. Im Forum 
rumnölen bringt nix.

von Paul M. (paul_m65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man wird doch noch seine Erfahrungen mitteilen dürfen. Das ist doch hier 
im Forum üblich. Warum darf man das bei Wiha Schraubendrehern nicht, bei 
Messgeräten und Werkzeug ausländischer Herkunft aber schon?


> Beweise erst mal deine Behauptung!

Wie soll dieser Beweis erbracht werden, du Troll?
Soll jetzt jeder Erfahrungsbericht mit einem amtlich beglaubigten 
Videobeweis bewiesen werden - oder wie stellst du dir das vor? Die Leute 
hier sind doch oft schon mit einem einfachen Foto überfordert. Wie 
willst du die Verdrehung des Metalls im Plastikgriff um schätzungsweise 
1-2 Grad per Video beweisen?

> Hab mal meinen ca. 2 Monate alten 1,5mm Schlitzdreher angeschaut. Da
> wackelt nichts, eher verbiegt sich der Griff.

Es ging hier um PH000x40 und PH00x40.

von Paul M. (paul_m65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Floh schrieb:
> Ach, es gibt jetzt sogar schon Fanboys für Schraubendreher?
> Die haben doch alle ne Schraube locker. ;-)

Ja selbstverständlich. Manche bekommen von bestimmten Drehern sogar 
(fast) einen Orgasmus, siehe
http://www.youtube.com/watch?v=4_9TpOAvoQA
http://www.youtube.com/watch?v=3LkRLyLQ_OM

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach bald zwei Jahren hättest Du diesen Thread nicht wieder ausbuddeln 
müssen.

Dieser Beitrag ist gesperrt und kann nicht beantwortet werden.