Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Transistor Toggle, Umschalter, Selbsthalter


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich bin auf der Suche nach einer Toggle Schaltung mit Transistors-only.

Funktionsweise:
Erster  High Pegel, Schaltungsteil 1 ein, Schaltungsteil 2 aus.
Zustand bleibt während der Low-Phase erhalten.
Zweiter High Pegel, Schaltungsteil 2 ein, Schaltungsteil 1 aus.
Zustand bleibt während der Low-Phase erhalten.

        Umschalter
            o-------------Schaltungsteil1
Rechteck    /
-_-_-_ o---/
            o-------------Schaltungsteil1

Danke für die Unterstützung.

Steffi

von Grübler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffi schrieb:
> Toggle Schaltung

Aus einem Buch von 1984.
In Röhrentechnik hab ich nichts
da, dafür bin ich nicht alt genug ;-)

von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das trifft schonmal die Aufgabenstellung, also danke schonmal!

Und gibts da auch was mit bisschen weniger Bauteilen(obwohl das ja auch 
sehr minimalistisch ist)? :)

Danke!

von *kopfkratz* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffi schrieb:
> Und gibts da auch was mit bisschen weniger Bauteilen

Ja, m it einem µC...

Ein Netzteil brauchst Du eh.

von Grübler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffi schrieb:
> Und gibts da auch was mit bisschen weniger Bauteilen

Es gibt da noch was mit drei Kammrelais.
Muss aber erst noch darüber grübeln.

von *kopfkratz* (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grübler schrieb:
> Es gibt da noch was mit drei Kammrelais.
> Muss aber erst noch darüber grübeln.

Brauchst Du nicht...

denn...

Steffi schrieb:
> Ich bin auf der Suche nach einer Toggle Schaltung mit Transistors-only.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steffi schrieb:
> Ja, das trifft schonmal die Aufgabenstellung, also danke schonmal!
>
> Und gibts da auch was mit bisschen weniger Bauteilen(obwohl das ja auch
> sehr minimalistisch ist)? :)

Natürlich, mit einem fertigen FlipFlopIC. :-)
(Digital-)Schaltungen mit Einzeltransistoren sind immer aufwändiger
und haben zusätzlich meist schlechtere Daten als entsprechende
IC-Lösungen. Obige Transistorschaltung macht eigentlich nur zur
Funktionserklärung Sinn, und nicht im praktischen Betrieb.
Gruss
Harald

von Grübler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*kopfkratz* schrieb:
> Brauchst Du nicht...

Ich kann nicht anders ;-)
und hab auch nur zwei Relais gebraucht!!

von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genau sowas schwebt mir vor.

Lustige alternative zu diesen öden Transistoren :D

von ** (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Grübler schrieb:
> zwei Relais gebraucht!!

Deine Schaltung geht nicht...

von Falk B. (falk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Wilhelm F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Steffi:

Das Ding mit 2 Transistoren heißt bistabile Kippstufe. Hält sich aber 
nur mit Betriebsspannung.

In den 1970-er Jahren baute ich oft LED-Blinker mit 2 Transistoren, das 
ist die astabile Kippstufe. Nur ein klein wenig anders. Funktioniert 
aber reichlich zuverlässig, auch mit nicht geregelter Betriebsspannung. 
Die Transistorschaltungen waren da nicht überaus empfindlich.

An Relais gab es in der Fernmeldetechnik das Haftrelais, z.B. im GUM53. 
Gemeinschaftsumschalter 53. Die Zahl verrät schon das Entwicklungsjahr. 
Zweieranschluß hieß das mal, 2 Telefonteilnehmer an einer Leitung. Beim 
Haftrelais fehlte einfach das Trennblech (z.B. 0,1mm Kupferfolie), darum 
blieb es durch Remanenz kleben. Es wurde nur durch kurze Impulse 
umgeschaltet. Es war auch äußerst zuverlässig, und hielt ganz ohne 
Betriebsstrom.

von Hausaufgabi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Ich bin auf der Suche nach einer Toggle Schaltung mit Transistors-only.

Ist das eine Hausaufgabe?

von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hausaufgabi schrieb:
> Ich bin auf der Suche nach einer Toggle Schaltung mit Transistors-only.
>
>
>
> Ist das eine Hausaufgabe?

Nein war es nicht.

Ich brauchte die Schaltung für einen Draht-UART zu Infrarot-UART 
Converter.

Ein Logisch High sollte als Rechtecksignal(z.b. 40KHZ) umgewandelt 
werden.

Das ganze sollte möglichst klein sein, also im Idealfall die 2 oder 3 
Transistoren direkt an die Sendediode geklebt(Heißluftkleber) werden, 
also ohne Leiterplatte auskommen.

von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups,

Der Plan hat sich geändert. Also ist die Antwort nicht passend.

Damals bei der Eröffnung des Topics wollte ich lediglich ein 
IR-Rechtecksignal mit high-low Abtastverhältnis senden und damit einen 
Motor nach links/rechts fernsteuern.

Diese Lösung wär jedoch sehr Störanfällig und da ich mir ja schon ne 
weile einen IR-UART Tranceiver wünschte(ohne Kabel ist alles viel 
gemütlicher), wurde das Projekt erweitert.

Steffi

von Grübler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
** schrieb:
> Deine Schaltung geht nicht...

Meine Schaltungen können auch nicht gehen, aber
sie funktionieren immer!

Wenn die Taste gedrückt wird, zieht K1 an.
Beide Kontakte schließen und die Lampe leuchtet.
K2 kann noch nicht anziehen, da es über
die eignen Öffner und den geschlossen Taster
überbrückt ist.
Erst wenn der Taster losgelassen wird, zieht K2
mit an.

Drückt man jetzt den Taster erneut, wird K1 über-
brückt und fällt ab. Die Lampe erlischt.
K2 hält sich weiter über den geschlossenen Taster.
Erst wenn man den Taster loslässt, fällt K2 ab.
Die Schaltung ist wieder in der Ausgangslage.

Das einzige "Problem": Wenn der Taster endlos
gedrückt wird, liegt ein 6V-Relais ständig an 12V.

von Steffi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute ich bins nochmal.

Ich hab ein neues Problem, welches ich gaaaaaaanz kurz stelle:

Wieso schaltet der Ausgangstransistor(der der die IR-Diode treiben soll) 
nicht richtig durch?
Eingangsimpedanz nicht gut? Was tun?

Weil mans am Bild nicht ´so gut erkennt: Das ganze schaltet mit ca. 
40KHZ und hat eine Amplitude von 5V.

Grüße
Steffi

von Steffi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oje Korrektur.

So passt die Schaltung zum gemessenen.

von Alexander S. (agentbsik)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du müsstest das Tx Signal auf die Basis der Transistoren geben. Derzeit 
steuerst du mit deinem Emitterfolger die gesamte Schaltung mit dem Takt 
deines Tx Signals.

von Steffi (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Sewergin schrieb:
> Du müsstest das Tx Signal auf die Basis der Transistoren geben. Derzeit
> steuerst du mit deinem Emitterfolger die gesamte Schaltung mit dem Takt
> deines Tx Signals.

Ich glaube hier gabs ein Missverständniss.

Die Funktion ist folgende:
Liegt am TX HIGH, soll der Ausgang einen 40KHZ Träger ausgeben.
Dieser 40KHZ Träger wird vom IR-Empfänger wiederrum als High 
Interpretiert.

Oder wolltest du auf etwas anderes hinaus?

von slow (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nummern an den Bauteilen würden helfen.

Bist Du sicher, daß der rechte Transistor ein npn ist, und daß er noch 
funktioniert? Oszillogramm und Schaltung passen nicht so recht zusammen.
Die untere Spannung sollte nicht über die BE-Spannung des npn steigen 
können und die Schaltung so gar nicht funktionieren.

Schätze das Schaltbild, was Du uns zeigst ist falsch.

von Steffi (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
slow schrieb:
> Bist Du sicher, daß der rechte Transistor ein npn ist, und daß er noch
> funktioniert?

Jap, der Transistor war kaputt.



slow schrieb:
> Die untere Spannung sollte nicht über die BE-Spannung des npn steigen

Ja logisch, hatte da wohl nen Brett vorm Kopf.

Danke, die Schaltung funktioniert jetzt!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.