mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Bester LED step-up converter gesucht


Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin auf der Suche nach einem sparsamen LED step-up converter, mit 
dem ich eine Standart LED mit 1,5V (eine Konpfzelle) möglichst lange 
betreiben kann. Das Ganze soll mit möglichst wenig externen Teilen 
auskommen.

Danke schonmal für Eure Tipps!

Grüße
Alexander

Autor: Stone (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PR4401/02
Effizienz hängt von der genauen Beschaltung und dem Strom ab.
Brauchst eigentlich nur 3 Bauteile außer der Batterie. PR4401, LED und 
ne kleine Spule.


Gruß Matthias

Autor: Udo S. (urschmitt)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal hier im Forum nach
"joule thief"

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stone schrieb:
> Brauchst eigentlich nur 3 Bauteile außer der Batterie. PR4401, LED und
> ne kleine Spule.

Und einen Keramikkondensator, so eine Knopfzelle hat ja doch einen recht 
hohen Innenwiderstand.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke schonmal für die wertvollen Tipps!
Der Keramikondensator ist wirklich nötig? Welchen genau bräuchte ich?
Der PR4401 Treiber ist wirklich gut jedoch möchte ich rote/grüne LED's 
verwenden.. brauche ich Vorwiderstände?

Grüße
Alexander

Autor: Meister Petz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Teile hat (fast) jeder in seiner Bastelkiste:

http://b-kainka.de/bast362.jpg

Autor: Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfacher gehst nicht :
http://www.juliantrubin.com/fairprojects/electronics/leds.html

Erster Plan ( White LED drive from 1.5V )

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander schrieb:

> Der Keramikondensator ist wirklich nötig?

Nein, aber er steigert die Effizienz.

> Welchen genau bräuchte ich?

100 nF genügen. Kann man als kleine SMD-Ausführung direkt zwischen die 
Beinchen löten.


> brauche ich Vorwiderstände?

Nein.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay super, vielen Dank!
Wie genau genau erhöht der Kondensator die Effizienz?
Der PR4401 ist ja für weisse LED's ausgelegt, also für ca. 3,6V... die 
anders farbigen LED's benötigen jedoch meisst weniger, passt sich das 
Ganze irgendwie selbst an, oder gibt es nicht doch Bedenken?

Grüße

Alexander

Autor: Icke ®. (49636b65)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander schrieb:

> Wie genau genau erhöht der Kondensator die Effizienz?

Der PR4401 ist ein Schaltregler, d.h. er zieht den Strom nicht 
gleichmäßig aus der Batterie, sondern in Form von steilen Impulsen mit 
relativ hoher Frequenz. Die Spitzenströme liegen dabei weit über dem 
mittleren Strom durch die LED. Der Kondensator puffert die Stromspitzen 
und schont die Batterie, weil diese nämlich eine höhere Kapazität 
erreicht, wenn sie mit geringerem Strom belastet wird. Auf deutsch, mit 
dem C leuchtet die Lampe länger und heller als ohne.

> Der PR4401 ist ja für weisse LED's ausgelegt, also für ca. 3,6V... die
> anders farbigen LED's benötigen jedoch meisst weniger, passt sich das
> Ganze irgendwie selbst an, oder gibt es nicht doch Bedenken?

Laut Datenblatt funktioniert der PR4401 auch mit rotem LEDs. Nur der 
Strom kann etwas geringer ausfallen, als bei weißen. Läßt sich evtl. 
durch Verwendung einer etwas kleineren Induktivität ausgleichen.

Autor: Alexander (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich  habe noch mal das Datenblatt zum PR4401 studiert. Habe ich das 
richtig verstanden, dass der Kondensator parallel zu Vcc und Gnd 
angeschlossen wird?

Grüße
Alexander

Autor: meiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.