Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik MSP430F2617 mit CC2540


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tonheit (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

leider steige ich gerade überhaupt nicht mehr durch. Ich möchte ein 
CC2540 mit dem MSP430F2617 verschalten (am Ende soll eine Platine 
herauskommen aber dazu später mehr). Über den µC möchte ich den CC2540 
konfigurieren (Name, MAC (?)), um ihn darauf mit einem 
Android-Smartphone zu verbinden. Dabei ist das Android der Client, der 
sich mit dem CC2540 verbindet. Das Android sendet darauf ein paar Bytes, 
die der CC2540 empfängt und an den µC weitergibt. Diese werden dann 
weiterverarbeitet. (Am Ende sollen aus dem µC drei PWM-Signale 
herauskommen).

Zuerst zur Verschaltung:

im Datenblatt gibt es ja immer die Application Infos. Kann ich die 
Schaltung evtl. vereinfachen bzw. so verwenden?

vielen lieben Dank für Hilfe!
Tonheit

von Sesk K. (zeborok)


Lesenswert?

Der CC2540 ist ein Single-Mode BT4.0-Device. Mit welchem Smartphone 
welches "schon" BT4.0 hat) verwendest du das ganze denn? ICh konnte 
bisher leider noch kein Smartphone mit BT4.0 LE finden. Das aktuelle 
Apfel-Phone ist wohl momentan noch das einzige.

Der CC2540 ist ein SoC, beherrbergt also einen 8051 MCU. Nur diesen zu 
verwenden käme nicht in Frage? Aus der Beschreibung herraus hört sich 
das ganze nicht besonders rechenintensiv an...

Du bist letzlich, insofern du nichts eigenes scheriben möchtest, ohnehin 
auf den Blue-Stack von TI angewiesen. Einer Firmware für den CC2540 
bedarf es letzlich sowieso auch, egal ob du nun den CC2540 8051-µC 
verwendest oder nur z.B. über UART oder etwas "eigenes" kommunizierst.

von Tonheit (Gast)


Lesenswert?

Sesk K. schrieb:
> Der CC2540 ist ein Single-Mode BT4.0-Device. Mit welchem Smartphone
> welches "schon" BT4.0 hat) verwendest du das ganze denn? ICh konnte
> bisher leider noch kein Smartphone mit BT4.0 LE finden. Das aktuelle
> Apfel-Phone ist wohl momentan noch das einzige.

Ich dachte, dass das Modul abwärtskompatibel ist?

Sesk K. schrieb:
> Der CC2540 ist ein SoC, beherrbergt also einen 8051 MCU. Nur diesen zu
> verwenden käme nicht in Frage? Aus der Beschreibung herraus hört sich
> das ganze nicht besonders rechenintensiv an...

Prinzipiell würde der wohl reichen... kann ich aus dem mit PWM 
rausgehen? Ich wollte in diesem Fall mal beim MSP430 bleiben und von dem 
aus den CC2540 konfigurieren. Sonst bräuchte ich jetzt noch ein extra 
Eval für den CC2540...

Ehrlich gesagt bin ich gerade wirklich verzweifelt...
Die Android-Software steht komplett und ich kann schon die ersten Bytes 
senden. Aber die Schaltung zwischen CC2540 und MSP430 steht noch nicht. 
Die Schaltung zwischen MSP430 und LEDs (Grundaufgabe: LEDs per PWM 
dimmen) habe ich mit den TI TL4242 soweit auf dem Papier... jetzt finde 
ich den TL4242 für Eagle nicht und müsste ihn selbst erstellen... wenn 
ich die Platine fertig in der Hand habe (was wohl dann ein Wunder wäre), 
muss ich noch die Software für den MSP430 programmieren... meine Mittel 
sind so langsam begrenzt und ich habe ab heute nur noch ca. 4 Wochen...

eure überforderte, verzweifelte Tonheit

von Sesk K. (zeborok)


Lesenswert?

Nun, in welcher "Form" liegt dir denn der MSP sowie der CC2540 vor? Hast 
du diese je separat auf einem Eval-Board? Der CC2540 ist per se nicht 
für eine externe BT-Konfiguration gedacht. Du musst insofern also auch 
für den CC2540 eine Firmware schreiben. Diese könnte z.B. über UART ein 
Interface bereitstellen über welches dein MSP mit dem CC2540 
kommuniziert und sowohl Befehle als auch Nachrichten zum Versand schickt 
und evtl. empfangene Nachrichten heraus transferiert.

Insofern nehme ich an, dass du für den CC2540 auch einen CC-Debugger 
besitzt? Weil so, wie der CC2540 "out-of-the-box" daherkommt wirst du so 
ohne weiteres keine Kommunikation bewerkstelligen.
Oder aber besitzt du irgendein fertiges Modul, welches den CC2540 nutzt 
und z.B. per SPI angesprochen werden kann? Dann sieht die Sache 
natürlich etwas anders aus, aber das müssten wir natürlich erstmal 
wissen.

PWM am CC2540 ist natürlich möglich.

Für die Geschichte mit dem TL4242 für Eagle... Einen existierenden 
Footprint für den entsprechenden SON findest du sicher rasch. Was sodann 
noch fehlen würde, wäre eben das Schematic-Modell. Gibts doch aber 
sicher auch das ein oder andere Tutorial o.ä. dazu?

Vllt. kannst du also einfach nochmal etwas präziser dein Setup usw. 
beschreiben.

Viele Grüße

von Daniel R. (anut_peach)


Lesenswert?

lt. ti-forum ist der BT-stack des cc2540 nicht abwärtskompatibel.
sofern muss ein v4 fähiges phone zur verfügung stehen..
eigentlich ein totaler quatsch, denn bis da mal eine ordentliche 
durchdringung erreicht ist vergeht wohl noch einige zeit.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.