mikrocontroller.net

Forum: Projekte & Code MMC oder SD card connector zum 8515


Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 1.png
    1.png
    14,2 KB, 1612 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

bin neu in der Atmel programmierung, und wollte mir zum Einstieg mal
ein MMC/SD interface bauen, das (erstmal) simple daten auf einem LCD
display ausgibt. Ansteuerung der LCD display klappt schon super, nur
before ich nun mit dem Loeten anfange wollte ich meine Schaltung mal
von nem Atmel profi durchschecken lassen :)

Kann ich so das MMC interface aufbauen?
Ich lese haefiger ( besonders bei nokia lcd displays) etwas von einem
bidirectionellen spi bus. Da ich nun Dioden zur spannungsanpassung
besnutze wuerde mich interessieren ob das so klappt, oder nicht.

gruß, Mirko

Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for 2.png
    2.png
    27,8 KB, 1413 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ups, die CS Leitung war ja gar nicht auf 3,3V nivau. Hier die
verbesserung. Habe die Schaltung so nun aufgebaut, und beginne nun mit
dem Programmieren der MMC/SD Karte in assembler.

ciao..

Autor: Malte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da durch die Dioden (fast) kein Strom fließen wird, wird der
Spannungsabfall wohl keine 0,7V betragen. Hier im Forum habe ich
mehrfach die Lösumg mit zwei Widerständen als Spannungsteiler gesehen.

PS: µC und Elektronik wäre das richtige Forum

Autor: dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe 2 Dioden in Reihe und muss sagen, dass da niemals 0,7V
abfallen. Meine MMC überlebt es noch, aber vielleicht einfach 3 in
Reihe. Sind aktuell glaub 4,2V (von 5,1).

dave

Autor: Netbandit (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also was mir auffällt: Du hast keine Kondensatoren und Elkos am
Spannungsstabi gemacht und vor allem keine Rücklaufdiode, das würde ic
noch korrigieren.

http://www.elektronik-kompendium.de/public/schaere...

Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Netbandit:
Danke fuer die Information ueber die Diode am Stabi, das wusste ich gar
nicht, ich dachte der 7805 waere schon ein komplettes Bauteil ohne
externe Beschaltung.

dave:
Laut MMC datenblatt verbrauchen die I/O ganze 10E-6 A. Habe mir gerade
mal das Datenblatt von einer 1n4148 angeschaut, leider ist es nicht so
ersichtlich wie hoch der Abfall bei winzig kleinen Stroemen ist. Gibt
es keine Dioden die auch bei kleinen Stroemen 0.7V abfall haben?

Oder waere es nich besser direkt alle Koponenten mit 3,3V laufen zu
lassen? Dann haette man sich die Umstaendliche Spannungs anpassung
gespart? Wobei sich aber dann bei mir die Frage ergibt, ob dann noch
die ISP (In system Programmierung des Atmel) noch funktioniert. Da ja
der Atmel dann mit 3,3V laufen wuerde, aber die Pegel von dem ISP
Programmer ja 5V sind.

schoenen Sonntag noch,
Mirko

Autor: Marco (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So oder so ähnlich geht's wunderbar:
http://www.ulrichradig.de/site/atmel/avr_mmcsd/gfx...

In meinem Testaufbau habe ich einen 1k und einen 2k SMD Widerstand
genommen weil ich gerade nichts anderes da hatte. Das geht auch super
und verbraucht theoretisch auch nur öööööh rechne 1,6mAh.

Mir war der Aufwand zu groß alles mit 3,3V zu betreiben und dann alles
bis auf die MMC anzupassen (UART, ISP, JTAG und was sonst noch so
dranhängt oder dranhängen könnte.
Das macht nur Sinn wenn man ein batteriebetriebenes Gerät bauen möchte
und von vornherein alles auf 3,3V auslegt.

Autor: Mirko Roller (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

nach 2 Wochen programmieren, einfach kein Erfolg, ich versuche an
meinem 8515 eine SD-Karte am SPI Bus ans laufen zu bekommen, eigendlich
muesste alles klappen, aber ich bekomme einfach nichts initialisiert.
Auf CMD0 bekomme ich meist keine, oder eine 0, oder 255 zurueck, aber
kein $01, was dann okay waehre.

Wer hat ein wenig Ahnung vom Initialisieren von SD karten ? Es kann ja
nicht viel Flash sein, habe mich genau an das Datagramm aus dem pdf
gehalten, ich denke der Fehler liegt an der 8515 Seite, das ich hier
keine richtigen Daten bekomme.

Atmel+SD Karte werden mit 3.3V betrieben.

Langsam am verzweifeln,

Mirko

Autor: tmoells (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Leute, schaut doch mal bei
http://www.ulrichradig.de/index.html
rein! Ist zwar in C programmiert, funktioniert aber!

Autor: SiO2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Doppelpost ist out ;).Es lebe 4fach

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5fach^^

welchen takt verwendest du??? bei 3,3V gehen nur bis 4 Mhz und afaik
braucht die karte 3,6 sollte aber mit 3,3 auch gehen. Welchen
hersteller hat die karte???

P.S.: Wie bekommt man ein doppelpost hin???

Autor: Thilo Mölls (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
*** Erschreckend ***
Weiß auch nicht wie die 4x-Post zustandekommt, hab's nur 1x
abgeschickt!
Sorry!

Autor: Elektrikser (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Versuche mal 3,6V für die SD-Karte. Wenn sie über 3,8 V ist, verweigern
einige SD-Karten die Zusammenarbeit, wie ich feststellen musste. Und
bei 3,3 V sind sie langsamer (wenigstens war das mein Eindruck?).
Am besten wäre da ein 3,6V-Spannungsregler. Das mit den
Spannungsteilern  (Ulrich Radig) funktioniert bei mir wunderbar, wenn
die Leitung zwischen AVR und dem Spannungsteiler/MMC-Steckverbinder
nicht zu lang ist. Sind bei mir so 15 cm.
Welches Datenblatt hast du?
Ich habe es nach dem (schon etwas älteren, aber hilfreichen) Datenblatt
von Hitachi gemacht. Habe es mal angehängt.

Gruß Elektrikser

Autor: Ludwig Wagner (lordludwig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1. is es ein 5fach post :-) und 2. kommt die entschuldigung sehr spät^^

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.