Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Schaltregler oder einfach 2 Netzteile


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

Hallo, inmeinem aktuellen Projekt benötige ich zwei Spannungen: 12V/4A 
und 5V/6A.

Die 5V sind für den Microcontroller und 96 LEDs(50mA) die LEDs werden 
über 6 TLC5941 PWP einzeln mittels PWM(2,5kHz) gedimmt. Die 12 Volt 
benötige ich nur für eine Heizfolie(36W). Auch die Heizfolie soll per 
PWM geregelt werden.

Meine Frage ist jetzt wie ich die Stromversorgung am besten realisiere.
Nehme ich einfach 2 Netzteile 5V und 12V oder ein 12V Netzteil und 
erzeuge mir die 5Volt mit einem Schaltregler?
Alternativ könnte ich auch die LEDs auch mit 12V betreiben, die Ausgänge 
des TLC5941 sind ja bis 17V freigegeben. Dann bräuchte ich nur ein paar 
mA 5V für den microC und die TLC5941.

Was wäre Energietechnisch am effizientesten?

von Ben _. (burning_silicon)


Lesenswert?

Geht kein PC-Netzteil? Das kann beide Spannungen.

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

Is ein PC-netzteil nicht ein wenig overpowered? Die fang doch erst bei 
350Watt an?

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Neo87 schrieb:

> Is ein PC-netzteil nicht ein wenig overpowered? Die fang doch erst bei
> 350Watt an?

Die Standardbauform ja. Es gibt aber auch andere verbreitete Bauformen 
für PCs mit kleinem Gehäuse mit entsprechend reduzierter Leistung, 
beispielsweise http://wiki.nas-portal.org/index.php/FSP150-50TNF und 
http://www.reichelt.de/?ARTICLE=71850

von gaast (Gast)


Lesenswert?

Wobei da die Minimalbelastung der einzelnen Spannungen zu beachten wäre. 
Das verlinkte Netzteil verlangt auch auf 3,3V mind. 0,5A, andere ebenso.

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

Das von Teil von Reichelt fällt aus, das hat nen Lüfter -.- und das 
andere liegt irgendwo bei 70€ dafür bekomm ich auch schon zwei schöne 
Schaltnetzteile und die sind irgendwo bei 85% angegeben...

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

gaast schrieb:
> Wobei da die Minimalbelastung der einzelnen Spannungen zu beachten wäre.
> Das verlinkte Netzteil verlangt auch auf 3,3V mind. 0,5A, andere ebenso.

Dann fällt das aus... Kann auch mal passieren das nur der mC läuft.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Neo87 schrieb:

> Die 12 Volt benötige ich nur für eine Heizfolie(36W).

Und die Heizfolie ist so pingelig, dass sie eine geregelte Spannung 
braucht?

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

A. K. schrieb im Beitrag #
> Und die Heizfolie ist so pingelig, dass sie eine geregelte Spannung
> braucht?

Ne, ich glaub der is das reletiv egal ;) aber die Schaltnetzteile haben 
nen schönen Wirkungsgrad.

von (prx) A. K. (prx)


Lesenswert?

Neo87 schrieb:

> Ne, ich glaub der is das reletiv egal ;) aber die Schaltnetzteile haben
> nen schönen Wirkungsgrad.

Aber nicht mehr hintereinander. Fürs zweite gilt dann 0,85*0,85=0,72.

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

A. K. schrieb:
> Aber nicht mehr hintereinander.

Hintereinander wollt ich die auch nicht schalten. Zwei stück 230V->12V 
und 230V->5V.
Aber deswegen frag ich ja wie man das am effizentisten realisieren kann.

von Bernd (Gast)


Lesenswert?

Püüüh, man kann es sich schon schwer machen.

Da ist also ein µC mit wenig Leistungsbedarf und
dazu sollen 5 und 12 V mit großen Strömen betrieben
werden.

Erster Ansatz: Billiges Schaltnetzteil für
+5 und +12 V mit den erforderlichen Strömen.
(Z.B. von Po??in.)
Den µC aus den +12 V über eine Diode, 1000 µF und
einen 78L05 versorgen.

von Neo87 (Gast)


Lesenswert?

Bernd schrieb:
> Erster Ansatz: Billiges Schaltnetzteil für
> +5 und +12 V mit den erforderlichen Strömen.
> (Z.B. von Po??in.)
> Den µC aus den +12 V über eine Diode, 1000 µF und
> einen 78L05 versorgen.

Nur leider find ich kein Netzteil das mir die passenden Spannungen und 
die erforderlichen Ströme liefert.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.