mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Einstufung von Ingenieuren in TVV bei Stadtwerken


Autor: Roman M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
in welche Tarifgruppe werden FH-Ingenieure bei Stadtwerken normalerweise 
eingestuft? Ich habe mal was von 8 oder 9 gehört, weiß aber nicht ob das 
stimmt.

Die Tarif-Tabelle findet sich z.B. hier:
http://oeffentlicher-dienst.info/tv-v/

Die versch. Tarifgruppen sind in den versch. Zeilen. In den Spalten ist 
die Betriebszugehörigkeit, glaube ich.

Danke, Roman

Autor: Steel (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich mich richtig erinnere ist 8 eine 3-Jähriges Ausbildung und 9 
FH-Diplom. Eine dennoch lächerliche Entlohnung.

Autor: Roman M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke!
Welchen Abschluss braucht man normalerweise für Tarifgruppe 10? 
Uni-Diplom oder Master?

Autor: Not gegen Elend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steel schrieb:
> Eine dennoch lächerliche Entlohnung.

Das ist oft deutlich mehr, als man beispielsweise in der Industrie mit 
max. 100 MAs bekommt!
Die Bezahlung ist so hoch verglichen mit restlichen Markt, dass im 
öffentlichen Dienst schon ähnlich wie bei Konzernen gesiebt werden muss, 
weil die Attraktivität so hoch ist und damit die Bewerberzahl, die auf 
eine ausgeschriebene Stelle kommt.
In Deutschland spielt oft nur noch Not gegen Elend.

Autor: pfannengemüse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman M. schrieb:
> Stadtwerken
Wer will dort freiwillig als Ing. hin? Finanziell die reinste 
Kapitulation und für sowas hast du studiert? Ist dir das nicht selber 
peinlich?

Autor: PFC-Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt halt auch Leute, denen ist ein sicherer Arbeitsplatz und halbwegs 
gesicherte Arbeitszeiten mehr Wert, als die "große" Karriere.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman M. schrieb:

> Die Tarif-Tabelle findet sich z.B. hier:
> http://oeffentlicher-dienst.info/tv-v/

Na, der TV-V ist immerhin schon erheblich besser als TV-L, wo ich 
gelegentlich Angebote bekomme. TV-V für einen Single in Stufe 10 und 
Eingruppierung von nur 1 sieht gar nicht mal übelst aus.

Autor: pfannengemüse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PFC-Mann schrieb:
> Gibt halt auch Leute, denen ist ein sicherer Arbeitsplatz und halbwegs
> gesicherte Arbeitszeiten mehr Wert, als die "große" Karriere.
Wenn du nicht verbeamtet wirst, und das wird er sicher nicht, ist es 
dort genauso "sicher" wie in der Industrie. Und für Taschengelder würde 
ich mich nicht prostituieren, die Bezahlung nach TVV ist schlichtweg ein 
Witz, deshalb finden die auch schlecht Personal, wer was besseres findet 
ist dort schnell wieder weg.

Autor: pfannengemüse (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Roman M. schrieb:
>
>> Die Tarif-Tabelle findet sich z.B. hier:
>> http://oeffentlicher-dienst.info/tv-v/
>
> Na, der TV-V ist immerhin schon erheblich besser als TV-L, wo ich
> gelegentlich Angebote bekomme. TV-V für einen Single in Stufe 10 und
> Eingruppierung von nur 1 sieht gar nicht mal übelst aus.
Naja wenn man vorher von Hartz4 gelebt hat, sieht alles besser aus.

Oh Mann...

Autor: Bananen Joe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was nützt die Kohle, wenn nur deine Alte Zeit hat sie auszugeben?
Und dann haut sie auch noch mit nem jüngeren ab, weil der mehr Zeit als 
du hast, weil du ständig Überstunden kloppst.
Bei den Stadtwerken sieht es da besser aus.

Autor: Roman M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> TV-V für einen Single in Stufe 10 und
> Eingruppierung von nur 1 sieht gar nicht mal übelst aus.

Sehe ich auch so. Stufe 10 ist wirklich nicht übel, wenn man kürzere 
Arbeitszeiten, bessere Planbarkeit und evtl. kürze Wegezeiten mit 
berücksichtigt.

Welchen Abschluss braucht man für Stufe 10? Oder kommt das auf den Job 
an?

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman M. schrieb:

> Wilhelm Ferkes schrieb:
>> TV-V für einen Single in Stufe 10 und
>> Eingruppierung von nur 1 sieht gar nicht mal übelst aus.
>
> Sehe ich auch so. Stufe 10 ist wirklich nicht übel, wenn man kürzere
> Arbeitszeiten, bessere Planbarkeit und evtl. kürze Wegezeiten mit
> berücksichtigt.
>
> Welchen Abschluss braucht man für Stufe 10? Oder kommt das auf den Job
> an?

Da fragst du mich was, weiß nicht exakt genau Bescheid.

Für TV-L-Stellen wurde mir gelegentlich EG10 geboten, FH-Studium mit BE, 
und gnädigerweise bei über 20 Jahren BE die Eingruppierung in Stufe 2. 
Geht nur gut, wenn man am Ort wohnt, und nichts mit beispielsweise Umzug 
und Umzugskosten kommt, oder Jahresvertrag in 400km Entfernung, was man 
alles selbst tragen darf...

Bei TV-L steigt man alle 3 Jahre eine Eingruppierung höher, bis 5. Da 
ist Ende.

Die Herrschaften an einer Uni waren dann aber so klott, daß sie von 
allen Bewerbern niemanden wollten.

Ein wenig Perspektive braucht der Mensch schon...

Autor: Roman M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Für TV-L-Stellen wurde mir gelegentlich EG10 geboten, FH-Studium mit BE,

Sorry, was ist EG? Erwerbs-Gruppe?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wilhelm Ferkes schrieb:
> Für TV-L-Stellen wurde mir gelegentlich EG10 geboten, FH-Studium mit BE,
> und gnädigerweise bei über 20 Jahren BE die Eingruppierung in Stufe 2.
> Geht nur gut, wenn man am Ort wohnt, und nichts mit beispielsweise Umzug
> und Umzugskosten kommt, oder Jahresvertrag in 400km Entfernung, was man
> alles selbst tragen darf...

Für das Geld kann man doch locker eine kleine Zweitwohnung halbes Jahr 
lang
finanzieren. Ich habe eher die Befürchtung, dass du dich nicht mehr 
traust.
Du hast hier nie mit fachlichen Beiträgen geglänzt. Ehrlich gesagt kann 
ich
mich nur an deine "Lebensgeschichtchen" erinneren ala "ich kannte mal 
einen.."

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman M. schrieb:
> Wilhelm Ferkes schrieb:
>> Für TV-L-Stellen wurde mir gelegentlich EG10 geboten, FH-Studium mit BE,
>
> Sorry, was ist EG? Erwerbs-Gruppe?

Das weiß ich nicht genau, habe noch nicht danach gesucht.

Aber die Grundtarife heißen beispielsweise TV-L EG9 oder TV-L EG10. Und 
da ist man dann fest gelegt, und in dem Tarif gibt es Eingruppierungen 
in Gruppen von 1 bis 5, je nach Betriebsangehörigkeitsdauer. Es ist 
nicht vorgesehen, daß man beispielsweise mal einen kompletten Tarif z.B. 
von TV-L EG9 mach TV-L EG10 überspringt.

Man machte das, um Angestellte zu verbilligen. Früher hatten die 
BAT-Tarife, die besser waren.

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Roman M. schrieb:
> Welchen Abschluss braucht man für Stufe 10?
> Oder kommt das auf den Job
>
> an?


Sowohl als auch!

Autor: Steel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für den Einstieg in STufe 10 braucht man ein Uni-Diplom oder einen 
Master.

Autor: Steel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und der UNterschied zwischen 9 und 10 ist erheblich!

Autor: Homer Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Für den Einstieg in STufe 10 braucht man ein Uni-Diplom oder einen
>Master.

Du verwechselst hier wohl die Gruppen des öffentlichen Dienstes mit den 
Gruppen nach ERA.

Für EG10 wird definitv kein Uni-Diplom oder ein Master benötigt. 
Absolventen mit Bachelor oder FH-Diplom werden normalerweise in EG9 
eingestuft. Mit Berufserfahrung ist eine beliebige Einstufung zwischen 
EG9 und EG12 möglich. Master und Uni-Diplom Aboslventen können in EG13 
einsteigen.
Das hängt aber von der Wertigkeit der Stelle ab.

Master oder Uni-Diplom bedeutet nicht automatisch höherer Dienst.

Autor: Steel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homer Jay schrieb:
> Master oder Uni-Diplom bedeutet nicht automatisch höherer Dienst.

Für den direkten Einstieg in den höheren Dienst ist ein mit einem Master 
abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein gleichwertiger Abschluss 
erforderlich (§ 17 Abs. 5 Bundesbeamtengesetz).

Autor: Marx W. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steel schrieb:
> Für den Einstieg in STufe 10 braucht man ein Uni-Diplom oder einen
>
> Master.

Das stimmt nicht!
Die Stufenbindung ist mit den TvÖD nicht mehr an den Berufsabschluß 
gebunden, sonder nur mehr an die Stellenbeschreibung und der daraus 
resultierenden Eingruppierung. Langjährige Betreibsratstätigkeit zahlt 
sich hier absolut positiv aus!
Kenne Meister die sind in die Gruppe 11 eingruppiert, und im gleichen 
Betrieb sind auch promovierte MINT`ler in der Entgeldgruppe 8 tätig.

Autor: Homer Jay (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steel schrieb:
>Für den direkten Einstieg in den höheren Dienst ist ein mit einem Master
>abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein gleichwertiger Abschluss
>erforderlich (§ 17 Abs. 5 Bundesbeamtengesetz).

Gebe ich dir vollkommen recht, habe auch nicht geschrieben das dem nicht 
so ist. Wenn die Stelle aber nicht entsprechend bewertet ist, bringt der 
Master keine automatische Höherstufung.

Marx W.
>...und im gleichen Betrieb sind auch promovierte MINT`ler in der Entgeldgruppe 8 
>tätig.

Kann ich fast nicht glauben, Stellen zwischen EG9 und EG12 gibts doch 
einige.

Autor: Wilhelm F. (ferkes-willem)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marx W. schrieb:

> Steel schrieb:
>> Für den Einstieg in STufe 10 braucht man ein Uni-Diplom oder einen
>>
>> Master.
>
> Das stimmt nicht!
> Die Stufenbindung ist mit den TvÖD nicht mehr an den Berufsabschluß
> gebunden, sonder nur mehr an die Stellenbeschreibung und der daraus
> resultierenden Eingruppierung. Langjährige Betreibsratstätigkeit zahlt
> sich hier absolut positiv aus!
> Kenne Meister die sind in die Gruppe 11 eingruppiert, und im gleichen
> Betrieb sind auch promovierte MINT`ler in der Entgeldgruppe 8 tätig.

Falls du mit dem TvÖD auch TV-L meinst:

Ich hatte mal mit einem Bewerbungsverfahren für eine Stelle TV-L EG10 zu 
tun, die für einen Entwickler mit Hochschulabschluß ausgeschrieben war.

Später, als denen kein einziger Bewerber gut genug war, und es waren 
außer mir weitere Kandidaten mit BE dabei, z.B. ein ehemaliger Kollege, 
schrieben sie die gleiche Stelle noch mal für einen Techniker aus, und 
diesmal unter TV-L EG8. Diese Vorgehensweise, dann noch zwei Stufen 
runter zu gehen, wenn niemand paßt, ist auch überaus logisch und 
sinnreich. Aber es ist Tatsache. ;-)

Da scheint es also Spielraum zu geben.

Autor: Flessi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin bei einem Energieversorger und kann mal erzählen wie es bei uns 
läuft. Wir sind kein öffentlicher Dienst und werden nach TV-V (nicht 
TVöD) bezahlt. Nach dem Wechsel vom BAT zum TV-V ist es für 
Neueinsteiger deutlich schlechter geworden. Meisterstellen werden mit 
maximal Entgeltstufe 8 vergütet. Die Altmeister sind dagegen in den 
Stufen 10 oder 11. Ingenieure fangen in Stufe 11 und mit etwas Glück in 
Stufe 12 an. Für Stufe 13 ist dann Führungsverantwortung (z.B. 
Fachgebietsleitung) Voraussetzung, die man in der Regel als Einsteiger 
nicht gleich bekommt.
Im Vertrieb wird dagegen besser vergütet und Stufe 13 ist dort schon für 
Mitarbeiter im Backoffice nicht selten.

Mit TV-V wurden auch die Zyklen der „Altersaufstiege“ verlängert. Statt 
früher alle zwei Jahre sind die Zyklen jetzt gestaffelt. Anfangs alle 
zwei, dann drei bis vier Jahre um aufzusteigen.

Neben dem im Vergleich recht sicheren Arbeitsplatz sind die geregelten 
Arbeitszeiten nicht ganz unwichtig. Am Anfang des Berufslebens er 
nebensächlich ändert sich das schlagartig mit Gründung einer Familie.

Die Vergütung muss sich auch nicht hinter der Industrie verstecken. 
Neben dem Weihnachtsgeld gibt es eine Ergebnisbeteiligung und die 
Möglichkeit aufgrund überdurchschnittlicher Leistung eine Prämie zu 
bekommen. So komme ich auf knapp 70.000 EUR im Jahr. In meiner 
Steuerklasse sind das monatlich ca. 3.600 Euro netto.

Seit einigen Jahren wird aber auch bei und massiv das Personal 
reduziert. Mitarbeiter hatten die Möglichkeit mit 57/58 in 
Altersteilzeit zu gehen. Dafür durften aber auch nur 20% der Stellen 
widerbesetzt werden. Dementsprechend ist es so gut wie unmöglich noch 
bei uns rein zu kommen und wenn Stellen ausgeschrieben sind, sind es 
eher IT oder kaufmännische Stellen.

Gruß
Flessi

Autor: zinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm interessant.

Ich bin Controller und Regulierungsmanager in einem Stadtwerk, 
Berufseinsteiger mit Führungsverantwortung für eine Mitarbeiterin und 
mit Masterdiplom BWL (FH) in EG11 TV-V gelandet.

Da sollte es m.E. doch ein Leichtes sein als Ingenieur mind. 11, wenn 
nicht 12, zu knacken? Bachelorabschluss würde ich persönlich auch nicht 
unter 10 verkaufen.

zinz

Autor: jiuk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Wer will dort freiwillig als Ing. hin? Finanziell die reinste
> Kapitulation und für sowas hast du studiert? Ist dir das nicht selber
> peinlich?

Besser als Hartz-IV!
Als Ingenieur und besonders als Absolvent hat man in Deutschland oft 
keine sinnvolle Wahlmöglichkeit. Deutschland ist für Ingenieure ein 
Billiglohnland.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Eingruppierung in entsprechende EG hängen sowohl von deiner Bildung 
als auch von der Tätigkeitsbeschreibung der Stelle ab.

Erfahrungsgemäß kann ein ungelernter AN ohne Probleme auch eine EG 10 
Stufe 1 bekommen, ohne dass dieser jemals ein Studium oder eine 
Fortbildung gesehen hat. Sprich Verhandlungsgeschick kann "dich" sehr 
weit bringen.
Die Unterschiede der EGs hängen meistens von der Verantwortung der 
entsprechenden Stelle ab.

MfG Martin

Autor: xy RheinEnergie (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bachelor mit 5 Jahren Berufserfahrung, Stufe 10 bei RheinEnergie TV-V

Schlecht verhandelt Stufe 11 wäre drin gewesen. :-(

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich habe ein Angebot bekommen in TV-V 11/4 einzusteigen und nach 
der Befristung von 2 Jahren soll der Aufstieg in Stufe 5 erfolgen.
Bin Dipl.-Ing (FH), habe Familie und bin 48 Jahre alt.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EG = Entgeltgruppe.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Steel (Gast)
> Datum: 31.03.2012 12:24

> Wenn ich mich richtig erinnere ist 8 eine 3-Jähriges Ausbildung und 9
> FH-Diplom.

Müste immer noch so sein.

> Eine dennoch lächerliche Entlohnung.

Sehe ich auch so.

Autor: Hans (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baumann schrieb:
> EG = Entgeltgruppe.

Mal wieder falsch. EG = Eigengravitation. Du bringst hier was 
durcheinander.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entengrütze meinst du wohl...

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer den TV-V madig macht soll erstmal mit dem TV-L oder dem TVöD 
klarkommen.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baumann schrieb:
> Also ich habe ein Angebot bekommen in TV-V 11/4 einzusteigen und
> nach
> der Befristung von 2 Jahren soll der Aufstieg in Stufe 5 erfolgen.
> Bin Dipl.-Ing (FH), habe Familie und bin 48 Jahre alt.

Und das im ländlichen Bereich.

Autor: Arno (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baumann schrieb:
> Also ich habe ein Angebot bekommen in TV-V 11/4 einzusteigen und
> nach
> der Befristung von 2 Jahren soll der Aufstieg in Stufe 5 erfolgen.
> Bin Dipl.-Ing (FH), habe Familie und bin 48 Jahre alt.

Du solltest beachten, dass du wahrscheinlich nicht aus EG11 rauskommst, 
ohne die Stelle zu wechseln. Die Stufen steigen mit der Berufserfahrung 
automatisch, nach 5 Jahren Stufe 5 kommst du in Stufe 6, aber aus EG11 
nach EG12 brauchst du eine Stelle mit neuer Tätigkeitsbeschreibung, die 
Entgeltgruppe 12 entspricht.

Wobei mit 48 Jahren plus zwei Jahre 11/4 plus fünf Jahre 11/5 plus sechs 
Jahre 11/6 die Rente ja auch absehbar ist.

MfG, Arno

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arno schrieb:
> Wobei mit 48 Jahren plus zwei Jahre 11/4 plus fünf Jahre 11/5 plus sechs
> Jahre 11/6 die Rente ja auch absehbar ist.

Was ist das denn so als Bruttogehalt? Ist das halbwegs konkurrenzfähig 
mit der Industrie?

Autor: Gerald M. (gerald_m17)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stufe 4: 66000
Stufe 5: 69000
Stufe 6: 72000

All-in, natürlich erhält man zusätzlich die alle 2 Jahre verhandelten 
Erhöhungen/Inflationsausgleiche.

Dazu kommt noch die relativ gute Altersvorsorge.

: Bearbeitet durch User
Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald M. schrieb:
> Stufe 4: 66000
> Stufe 5: 69000
> Stufe 6: 72000
> All-in

Für manche Regionen in Deutschland ist das ja durchaus ganz gutes Geld.

Ich gehe mal davon aus, dass man sich dafür im Job auch nicht anstrengen 
muss, öffentlicher Dienst halt.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Baumann schrieb:
> Bin Dipl.-Ing (FH), habe Familie und bin 48 Jahre alt.

Mensch mach es.

Verdienst zwar nicht die Welt, aber was erwartest du noch mit 48.

Verdienst zwar nicht viel, brauchst aber auch nicht viel dafür zu 
machen.

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
> Verdienst zwar nicht die Welt, aber was erwartest du noch mit 48.

Das klingt ein wenig resigniert, wenn nicht sogar frustriert; als wäre 
das Leben dann schon fast zu Ende.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Qwertz (Gast)
> Datum: 10.10.2018 19:05

> Das klingt ein wenig resigniert, wenn nicht sogar frustriert; als wäre
> das Leben dann schon fast zu Ende.

Quatsch.

Aber mit 48 und Familie würde ich kein Risiko mehr eingehen.

Bei mir war das anders. Ich war in dem alter schon aus den roten Zahlen 
raus und hatte ausgesorgt. Ich bin nur noch arbeiten gegangen um Geld zu 
haben fürs Fratzen machen.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich werde am Montag meinen Arbeitsvertrag unterscheiben.

Autor: Zocker_54 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor: Baumann (Gast)
> Datum: 11.10.2018 19:41

> Ich werde am Montag meinen Arbeitsvertrag unterscheiben.

Mach das.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerald M. schrieb:
> Stufe 4: 66000
> Stufe 5: 69000
> Stufe 6: 72000
>
> All-in, natürlich erhält man zusätzlich die alle 2 Jahre verhandelten
> Erhöhungen/Inflationsausgleiche.
>
> Dazu kommt noch die relativ gute Altersvorsorge.

--------------------------
Genau. Das Gehalt kann sich sehen lassen.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zocker_54 schrieb:
>> Baumann schrieb:
>> Bin Dipl.-Ing (FH), habe Familie und bin 48 Jahre alt.
>
> Mensch mach es.
>
> Verdienst zwar nicht die Welt, aber was erwartest du noch mit 48.
>
> Verdienst zwar nicht viel, brauchst aber auch nicht viel dafür zu
> machen.

---------------------------
Für mich ist das bisher der höchste Lohn.

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baumann schrieb:
> Für mich ist das bisher der höchste Lohn.

Dann gibt's ja nicht mehr viel zu überlegen, oder? Just do it.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sehe ich genauso.

Autor: Der_BWLMASTER (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vieeeel zu teuer, holt euch paar Inder ran, warum bekomme ich wohl als 
Kaufmann IHK mehr als in überbezahlter Ing. bei den Versorgern?
Richtig, weil ich das Geld bewege!

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer da wohl überbezahlt ist. Immer dieses Kaufleute.

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arbeitest du für einen großen Betrieb?

Autor: Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Baumann schrieb:
> Arbeitest du für einen großen Betrieb?

Meinte Flessi.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.