mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Heizung im Warmwasser-Boiler


Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich ärger mich schon ein paar Jahre mit meinem italienischen 
"Eureka"-Camping-Duschboiler rum - jedes Frühjahr ist irgendwas zu 
reparieren. Das Thermostat habe ich schon gegen ein von außen regelbares 
ersetzt, die Heizung auch schonmal erneuert.

Bei der Heizung ist mir aufgefallen, wie stark die korrodiert war: das 
ist ein Kopferrohr, in dem innen ein Heizdraht langwendelt, isoliert mit 
so einer Art Keramit-Masse.

Das Kupfer war richtig schwarz und bröselig (durch) korrodiert - woran 
liegt das? Kann das was mit dem Schutzkontakt, der Polung zu tun haben? 
Ich glaube nein, aber nur weil Kupfer im warmen Wasser badet, sollte es 
doch nicht so heftig korrodieren..?

Früher las man mal was von "Opferanode".. Habt Ihr einen Rat für mich, 
was ich tun kann, damit die Heizung nicht so korrodiert? Der Behälter 
selbst ist aus Plastik.

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Neuen Boiler kaufen.

Autor: Markus Müller (mmvisual)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Neuer italienischer "Eureka"-Camping-Duschboiler kaufen.

Dann kannst Du prima Ersatzteile gegenseitig tauschen.

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seid gemein.. :-) Vielleicht ist ja nicht das ganze Gerät 
italiensich, aber auf dem Original Regler stand "Made in Italy" - und 
man konnte sich entscheiden zwischen lauwarm und kochend.

Man kann die Heizung einzeln nachkaufen für ca. 20-30 Euro (hab ich auch 
schon gemacht), Es interessiert mich ja nur was ich tun kann, damit die 
nicht so schnell den Geist aufgibt..

Autor: Harald Wilhelms (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rainer Unsinn schrieb:

> Bei der Heizung ist mir aufgefallen, wie stark die korrodiert war:

Vielleicht hast Du besonders "saures" Wasser. Das führt speziell bei
Kupfer zu starker Korrosion.
Gruss
Harald

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, eher habe ich "hartes" Wasser. Naja es nervt halt. 
Wenn das so weitergeht, bau ich mir selber einen einfachst-Boiler aus 
einem etwas stabileren Kanister und 'nem Heizstab, die gibt es ja schon 
mit Regler, isoliert und überhitzungsgeschützt... dann spar ich mir 
wenigstens das Auseinandergefummel jedesmal..

Autor: Heinz Palentinat (heinz_p)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für meine Frage aber ich habe den gleiche Boiler der nicht mehr 
heizt .ich hab schon einiges versucht aber ich hab keine Ahnung wie ich 
an de n Heizstab kommen kann i.wie ich ihn zerlegen kann.meine Email 
Adresse ist heinz3351@arcor.de
Könntet Du mir irgendwie beschreiben über meine Email Adresse was ich 
machen muss sodas sogar ich das verstehe?
Ich würd mich sehr freuen
LG Heinz

Autor: Rainer Unsinn (r-u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Heinz + sorry, ich habe Deine Antwort gar nicht gleich 
mitbekommen.

Also zum Zerlegen: Kappe vom Mischer-Hahn abnehmen, Schraube lösen, 
Mischer-Hahn abziehen. Plastikmuttern von den 2 Anschlüssen unten 
abschrauben und Verkleidung unten abnehmen. Dann - ohne die Verkleidung, 
sieht man, dass der messing-farbene Unterteil mit einer großen 
"Überwurfmutter" (ca. 10cm im Durchmesser) an die Plastik-Beule 
geschraubt ist. Beim wieder Zuschrauben bischen Dichtmasse mit reintun.

Die Heizung hatte ich irgendwo ergoogelt und für ca. 25 Euro 
nachgekauft. Seit dieser Zeit ziehe ich in jedem Winter den Stecker 
(zusätzlich zum entleeren) - seitdem keine Probleme mehr.

Neu würde ich das Teil für das derzeit verlangte Geld wohl nicht kaufen 
- die Qualität ist "made in Italy".

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer kauft auch italienische Technik?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Menschen, die gerne genießbaren Kaffee trinken.

Daneben gibt es auch Menschen, die gerne in lauten und unbequemen Autos 
unterwegs sind, um irgendwelche Persönlichkeitsdefizite zu kaschieren.

Autor: Matthias S. (da_user)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> um irgendwelche Persönlichkeitsdefizite zu kaschieren.

Das funktioniert aber nicht mit italienischen Autos... ;-)

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Rufus Τ. F. schrieb:
>> um irgendwelche Persönlichkeitsdefizite zu kaschieren.
>
> Das funktioniert aber nicht mit italienischen Autos... ;-)

Doch klar. Wer auf Schmerzen, Leid und Tränen steht, fährt einen FIAT.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wer auf Schmerzen, Leid und Tränen steht, fährt einen FIAT.

Ich bezog mich auf deutlich teurere und oft rote Fahrzeuge. Da gibt es 
immerhin zwei Hersteller.

Mit einem Fiat kann man, je nach Modell, durchaus deutlich mehr als zwei 
Menschen und eine Schwammtasche transportieren, mit den unbequemen und 
sehr lauten Fahrzeugen der Kompensationsklasse hingegen nicht. Dafür 
verbrauchen die mehr als praktisch jeder Fiat.

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Cyblord -. schrieb:
>> Wer auf Schmerzen, Leid und Tränen steht, fährt einen FIAT.
>
> Ich bezog mich auf deutlich teurere und oft rote Fahrzeuge. Da gibt es
> immerhin zwei Hersteller.

Das war mir schon klar. Aber es gibt nun mal verschiedene Arten von 
Persönlichkeitsstörungen. Und ich habe diesen Reflex leider nicht, 
ständig schlecht von Menschen mit teuren Sportwägen zu reden.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.