Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Günstige Solid-State Relais


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Robin (Gast)


Lesenswert?

Bin auf der Suche nach möglichst preiswerten Solid-State Relais. Habe 
bisher nur welche für 10€ / Stück gekauft. Brauche für einen Prototypen 
aber ca. 50 Stück. Ich möchte mit 3V DC 230V AC schalten. Es sind 
Induktive lasten wie Pumpen und Magnetventile im Einsatz. Kann daher 
nicht jedes Relay nehmen. Welches würdet ihr mir den Empfehlen?

Und wie sieht es mit der Wärmeentwicklung aus. Lasten liegen bei ca. 5 
Watt. Und werden jeweils nur ein paar Minuten geschaltet sein. Bräuchte 
man trotzdem einen Kühlkörper?

Mit freundlichen Grüßen
Robin

von dolf (Gast)


Lesenswert?

gibt´s den bisher verwendeten typ nicht woanders billiger?
welcher typ wurde bis jetzt benutzt?
bei 5w last braucht man noch keinen kühlkörper.
brauchst du welche mit Zero Cross Circuit ?
s202s12 kostet 9,15teuro und der s202s02 3,3teuro.
beide mit Zero Cross Circuit.
ach ja die teile haben ein vollplastgehäuse ohne irgendwelche 
metallteile.
reichelt.....

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

Hallo,

ich schließe mich dem an... bei 5W brauchst Du kein Kühlkörper.
Aber warum willst Du unbedingt Solid-State Relais benutzen?

Du kannst bei der geringen Leistung auch z.B. MOC3020 benutzen.

Wenn Du aber unbedingt Solid-State benutzen willst, dann ist Pollin 
unschlagbar!!!

Gugst Du hier: 
http://www.pollin.de/shop/dt/OTI1OTU2OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Relais_Zugmagnete/Solid_State_Relais_XSSR_DA2420.html

Bis dann...

von Michael G. (mjgraf)


Lesenswert?


von MaWin (Gast)


Lesenswert?

Der Selbstbau mit einem MOC3062 und einem TRIAC wie BT137/600 ist 
merkwürdigerweise immer deutlich billiger, die teuertsen Bauteile sind 
noch VDR und Snubber die auch bei den teuren Solid State Relais meist 
noch extern dazugebaut werden müssen.

Aber bei 5 Watt fliessen an 230V ja nur 20mA, das reicht oftmals nicht 
mal zur Selbsthaltung der TRIACs, du brauchst besondere Typen für 
niedrigen Strom. Beispielsweise IL410, gleichteitig Optokoppler und 230V 
TRIAC für niedrigen Strom. Oder PhotoMOS Relais wie AQV216, auch gut für 
niedrigen Strom, leider teuer.

von Robin (Gast)


Lesenswert?

Danke schon mal für die guten Antworten!

Habe bisher diese hier benutzt
http://www.reichelt.de/Solid-State-Relais/RA-2425-D06/index.html?ACTION=3&GROUPID=3298&ARTICLE=22691&SHOW=1&START=0&OFFSET=16&;

Damals musste ich aber nur 3 verbauen und hatte vorher noch keine SSR 
verbaut. Bei 50 Stück wären mir billigere doch deutlich angenehmer.

Könnte ich die S202 S02 problemlos dafür einsetzen? Also um 
Kompressoren, Pumpen und Magnetventile mit 230V AC zu versorgen? Super 
wäre natürlich auch das kleinere Gehäuse.

Ansonsten würde ich mal nach China schauen. Hat jemand Erfahrungen zum 
Thema Lieferzeit?

Mfg Robin

von da1l6 (Gast)


Lesenswert?

Hallo

Vorsicht bei induktiven Lasten an SSRs mit Zero Crossing Detection. 
Aufgrund der Phasenverschiebung zwischen Strom und Spannung schalten 
diese dann womöglich nicht mehr zuverlässig ab. Das Vergnügen hatte ich 
schon.

da1l6

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Robin schrieb:
> Habe bisher diese hier benutzt
> http://www.reichelt.de/Solid-State-Relais/RA-2425-...

Im Datenblatt steht: "Load Current Range  A rms  0,1 - 25"

MaWin schrieb:
> Aber bei 5 Watt fliessen an 230V ja nur 20mA, das reicht oftmals nicht
> mal zur Selbsthaltung der TRIACs, du brauchst besondere Typen für
> niedrigen Strom.

Das muss also nicht funktionieren.

Gruß Dietrich

von dolf (Gast)


Lesenswert?

da1l6 schrieb:
> Vorsicht bei induktiven Lasten an SSRs mit Zero Crossing Detection.
> Aufgrund der Phasenverschiebung zwischen Strom und Spannung schalten
> diese dann womöglich nicht mehr zuverlässig ab.

gibt die dinger ja auch ohne.
mfg

von Robin (Gast)


Lesenswert?

Hab jetzt mal den s202s02 und den s202s01 bestellt. Also mit und ohne 
Zero Crossing Detection. Werde es einfach mal ausprobieren. Brauch man 
bei so kleinen Leistungen eigentlich auch Snubber?

Mfg Robin

von Einhart P. (einhart)


Lesenswert?

Ein Tipp: Strombelastbarkeit dem benötigten Strom anpassen. Ich habe 
Schiffbruch erlitten weil ich dachte lieber zuviel als zuwenig. Bei den 
überdimensionierte SSRs (anscheinend mit internem Snubber) floss schon 
genug Strom im ungeschalteten Zustand, so das die Stellmotoren zu singen 
anfingen. Mit den kleinen MOC... im DIL-Gehäuse lief dann alles.

Gruß
Einhart

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Robin schrieb:
> Hab jetzt mal den s202s02 und den s202s01 bestellt.

Vielleicht hast Du schon gesehen: die gibt es auch mit Snubber (S202S11 
und S202S12). Ich habe für einen Ventilatorregler den S202S11 verwendet: 
siehe Beitrag "Vorstellung Drehzahlregler mit Triac in Steckergehäuse"

Sie sind zwar teurer, aber bei induktiver Last wirst Du einen Snubber 
wohl brauchen. Und ob es mit einem externen billiger wird, ist zu 
bezweifeln (wie MaWin auch schon sagte).

Gruß Dietrich

von Dirk B. (Gast)


Lesenswert?

Ich will mich mal mit meiner hoffentlich nicht allzu naiven Frage 
anschließen:
Kann man nicht bei so kleinen Lasten <5W den Teiber z.B. MOC3052 direkt, 
ohne zusätzlichen Triac benutzen?

von Einhart P. (einhart)


Lesenswert?

Im Prinzip ja, aber ...
Ich benutze solche kleinen 8pin DIP mit maximal 0,6 A für die 
Ansteuerung von Stellmotoren und 10W 230V LED Scheinwerfern. Einen 
Varistor als Überspannungsschutz habe ich allerdings spendiert.

von Einhart P. (einhart)


Lesenswert?

Der SSR Typ ist übrigens ein S26MD02

von Andreas (Gast)


Lesenswert?

Ja...

schließe mich "einhart" an, ich benutze den MOC3020, mit dem ich direkt 
einen kleinen 230V->5V Trafo schalte. Funktioniert schon seit über einem 
Jahr hervorragend. Wenn Du kleine Ströme schalten willst, ist das kein 
Problem.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.