mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Externe Bluetoothantenne?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von EingesperrterBlauzahn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Folgendes Problem: Ein billiges Bluetooth-Modul (Typ HC-05 mit 
Platinenantenne) muss in einem absolut dichten (wetterfesten) 
Alu-Gehäuse verbaut werden.

Nun Suche ich nach einem Tipp, wie ich eine kleine externe Antenne 
gestalten und anschließen muss, um mit dem Teil innerhalb des Gehäuses 
kommunizieren zu können.

Reichweite spielt eigentlich keine große Rolle, wenige Meter würden 
schon genügen.

Auf der Rückseite des Moduls befindet sich ein Kontakt, den ich  als 
Antennenanschluss bezeichnen würde, das Datenblatt schweigt sich über 
die Rückseite leider aus.

Auf Durchgang messen möchte ich an dem Teil aber auch nicht so einfach.

Auf diesem Bild ist es schön zu sehen:
http://ralf-geske.de/Bluetoothmodule/Bluetoothmodul_HC-05.jpg

Was meint ihr? Hat jemand Erfahrung mit solchen Teilen?

Ideal wäre es, wenn am Ende so etwas heraus käme:

http://www.promiserial.de/images/promiesd_cabl.jpg

Danke schonmal,

EingesperrterBlauzahn

von Michael H. (michael_h45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EingesperrterBlauzahn schrieb:
> Auf der Rückseite des Moduls befindet sich ein Kontakt, den ich  als
> Antennenanschluss bezeichnen würde, das Datenblatt schweigt sich über
> die Rückseite leider aus.
Das ist eine Inhouse-Testmöglichkeit vom Hersteller.

Das Modul kommt ja mit Antenne daher. Die musst du also erst mal 
(elektrisch) abtrennen.
Nach der Durchkontaktierung im Antennenpfad kratzt du die Leitung 
richtung Antenne großzügig ab.
Dann kannst du die vom Stopplack freigestellten Flächen auf der 
Rückseite als Antennenanschluss benutzen.

Wenn das eine einmalige Angelegenheit wird, kauf dir ein fertiges 
Pigtail, schneid den Platinensteckverbinder ab und löte den auf die 
Platinenrückseite deines Modul. Pigtail z.b. 
http://www.reichelt.de/index.html?ARTICLE=78012

Bluetooth- (oder auch WLAN-) Antennen mit SMA Steckverbinder gibts auch 
fertig zu kaufen.
http://www.reichelt.de/index.html?ARTICLE=111599

von EingesperrterBlauzahn (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen vielen Dank für die schnelle und aufschlussreiche Antwort!

Einen solchen Pigtail habe ich hier sogar noch in einem alten 
Wlan-Router liegen.

Also ganz stark vereinfacht müsste es möglich sein, die vorhandene 
Antenne abzutrennen, ein Stückchen dünnes 50 Ohm Coaxkabel anzulöten, 
nach draußen zu führen und auf 300000/2400/4 = 31.25mm die Schirmung zu 
entfernen. Vielleicht noch in ein Rohr gesteckt und per PG-Verschraubung 
abgedichtet.
Lege ich die Schirmung dann auf das Gehäuse? Machen die SMA-Verbinder ja 
auch so.

Habe ich das so korrekt erfasst?

Gruß,

EingesperrterBlauzahn

von Michael H. (michael_h45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
EingesperrterBlauzahn schrieb:
> Also ganz stark vereinfacht müsste es möglich sein, die vorhandene
> Antenne abzutrennen, ein Stückchen dünnes 50 Ohm Coaxkabel anzulöten,
> nach draußen zu führen und auf 300000/2400/4 = 31.25mm die Schirmung zu
> entfernen.
Ganz stark vereinfacht - ja.

> Vielleicht noch in ein Rohr gesteckt und per PG-Verschraubung
> abgedichtet.
Vorsicht - bei 2.4GHz sind das alles Resonanz-beeinflussende Faktoren.
Die zusätzlich wirkende Kapazität musst du mit Verkürzung der Antenne 
kompensieren. Gefühlt würde ich 1..2mm von λ/4 bei so einem Aufbau 
abziehen.

Ich würde allerdings einfach eine fertige SMA-Schraubantenne nehmen und 
höchstens die Schraubverbindung z.B. mit Silikon abdichten. Das ist 
reversibel und einfach reparierbar, sollte die Antenne mal was 
abkriegen.
Solche fertigen Antennen sind sowieso alle verspritzt und damit 
wetterfest.

> Lege ich die Schirmung dann auf das Gehäuse? Machen die SMA-Verbinder ja
> auch so.
Ja. Ein guter λ/4-Strahler braucht eine für hf niederohmig angebundene 
Masse. Den Schirm also breitflächig auf die Leiterplatte löten.

von Martin2014 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Sitze gerade an einem Projekt, wir benutzen ebenfalls den HC05 und haben 
eine wie oben vorgeschlagen eine externe WLAN Antenne mit Pigtail 
dazugelötet.


Wir haben die Antenne vom Modul nicht abgekratzt sondern nur verdeckt.
Doch leider haben wir dann keine Verbindung mehr mit dem Modul.

von Michael H. (michael_h45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Martin2014 schrieb:
> wir

dann solltet ihr mal ein bisschen nachdenken...
ist eine lampe aus, weil ihr sie abdeckt? bemüht mal euren grips n 
bisschen, die analogie ist doch nicht schwer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.