mikrocontroller.net

Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug [S] Gute ESD-Tischauflage 120x60 bis 160x80


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kennt jemand eine Bezugsquelle für eine gute ESD-Matte mit den oben 
genannten Maßen?

Die Oberfläche sollte matt grau oder blau sein, natürlich möglichst 
robust, hitzebeständig, schnittfest, ...
Ich möchte darauf hauptsächlich Platinen bestücken, 
scharfkantige/schwere Gehäuse oder Lösungsmittel muss die Matte aber 
auch aushalten können.

Letzte Woche habe ich mir diese Matte bestellt: 
http://www.reichelt.de/ESD-Erdungsmaterial/ESD-MATTE-1200/3//index.html?ACTION=3&GROUPID=600&ARTICLE=110009&SHOW=1&START=0&OFFSET=100&;

Die ist aber heute gleich wieder zurück gegangen, gefällt mir nicht.

Kennt jemand eine gute Alternative?
Am besten wäre ein Shop/Hersteller, der auch an Privatkunden liefert.

Danke & einen guten Start in die Woche :)

von Alex W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DPV-Elektronik

von c. m. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex W. schrieb:
> DPV-Elektronik

http://www.dpv-elektronik.de/shop/DPV-1/ESD-16/EPA-63?DPVSid=abf993987a9bad544a89249d5fd1bb2f

wenn das die hier sind www.youtube.com/watch?v=R9ZTjwRCO8g&t=07m40s geht 
der preis imho sogar. nice :)

von Torsten HH (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau' mal hier: 
http://www.pkelektronik.com/egb-esd-reinraum/esd-belaege-matten/esd-tischmatten-sets.html

Die beliefern auch Privatkunden.

Viele Grüße

von Tom (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Letzte Woche habe ich mir diese Matte bestellt:
> http://www.reichelt.de/ESD-Erdungsmaterial/ESD-MAT...
>
> Die ist aber heute gleich wieder zurück gegangen, gefällt mir nicht.

Nur aus Interesse: Was war an der Matte nicht OK?

von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Nur aus Interesse: Was war an der Matte nicht OK?

Normalerweise haben solche Matten doch eine leicht strukturierte 
Oberfläche, so ähnlich wie die Plastikoberflächen im Auto.

Die gelieferte Matte war komplett anders. Erstmal roch das Teil extrem 
nach billigem Gummi.
Nach 2 Tagen auslüften hatte ich die Matte mal für eine Stunde auf den 
Tisch neben mir gelegt. Länger wollte ich den Geruch nicht in der Nase 
haben.
Die Holz-Tischplatte hat den Geruch sofort angenommen und noch bis zum 
Abend nach Gummi gerochen.

Außerdem gefiel mir die Oberfläche nicht. Die Matte war vollkommen 
glatt, leicht glänzend und etwas klebrig.
Schon neu aus dem Karton hatte das Ding ein paar Macken und Druckstellen 
mitten auf der Matte, mit dem Fingernagel konnte man ohne Probleme 
deutliche Kratzer hinterlassen.

Mehrere Jahre Benutzung mit Gehäusen, Werkzeug, Lösungsmittel etc. hätte 
die sicher nicht überstanden.

Keine Ahnung ob das jetzt die "übliche Qualität" sein soll oder ob ich 
einfach Pech hatte.

Vor ca. 5 Jahren habe ich schon mal die kleinere Matte bei Reichelt 
bestellt.
Damals hat Reichelt etwas deutlich besseres - und geruchsneutraleres - 
geliefert. Die Matte hält bis heute, obwohl ich die schon mit 
Blechkanten, Lötkolben, Schmierfett, Lösungsmittel, Cuttermesser, ... 
gequält habe.

Jetzt wollte ich genau diese Matte eine Nummer größer für meinen neuen 
Arbeitstisch. War wohl nix :(

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, die Reichelt-Matten kannste knicken. Echt ekelig, bestimmt sehr 
gesund.
Auch nach tagelangem Auslüften - wenn es wärmer wird, geht die 
Ausdünstung wieder los..

von Florian R. (Firma: TU Wien) (frist)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich hab vor Jahren eine von Bürklin geholt, ich bin mit der ganz 
zufrieden. Ich weiß noch, dass sie damals recht teuer war, vielleicht 70 
DM oder mehr, und ich noch ein günstigeres Modell von Conrad oder 
Reichelt im Auge hatte. Ich hab aber die teurere von Bürklin geholt und 
bin bisher ganz zufrieden damit. Lötzinntopfen hinterlassen keine 
Spuren, man kann sie mit Aceton abwischen, und sie stinkt nicht.

Ob Bürkin heute noch genau die gleichen Matten hat weiß ich aber nicht. 
Bestellnummer bei Bürlin wäre heute 19 L 1026.

Grüße
Florian

von Stephan M. (stephanm)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian Rist schrieb:
> ich hab vor Jahren eine von Bürklin geholt, ich bin mit der ganz
> zufrieden. [...]
> Ob Bürkin heute noch genau die gleichen Matten hat weiß ich aber nicht.
> Bestellnummer bei Bürlin wäre heute 19 L 1026.

Ich hab so eine Matte und kann sie weiterempfehlen. Geruch = Null, die 
Oberfläche ist leicht zu reinigen und auch 1...2 Sekunden Kontakt mit 
der Lötspitze kann der Matte nix anhaben.

LG Stephan

von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bürklin war ein guter Tipp, vielen Dank!!!

Heute ist das Paket angekommen. Schon direkt aus dem Karton riecht die 
Matte fast garnicht, klebt nicht und fühlt sich sehr stabil an.

Die Oberfläche ist auch leicht strukturiert und lässt sich von meinem 
Fingernagel nicht sonderlich beeindrucken.
Lösungsmittel werde ich jetzt natürlich nicht drüberschütten ;)

Heute Abend schaue ich mir die Matte mal genauer an, der Karton war 
eingerissen.
Ansonsten würde ich sagen: Erster Eindruck 1A!

Edit: Ganz vergessen. Bestellt habe ich die Nr. "19L1030", 60x120 
platingrau mit 10mm Druckknöpfen.

von Michael H. (michael-h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin momentan auch auf der Suche nach einer ESD Matte. Vornehmlich 
soll damit der Arbeitstisch geschützt werden.
Eigentlich wollte ich eine Matte von DPV beziehen, nur die liefern ja 
leider nur an Gewerbetreibende. Deren Matten hätten bessere Maße.
Darum interessiert mich auch wie sich die Matte von Bürklin schlägt.
Vielleicht ließt der Threadersteller ja noch mit.
Also wie gut ist die Matte von Bürklin vor Kratzern und Lötzinn/ 
Lötkolben geschützt?

Gruß
michael-h

von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Vielleicht ließt der Threadersteller ja noch mit.

Zufällig reingeschaut :)

Bis jetzt bin ich ganz zufrieden mit der Matte.
Lötzinn: Weiß ich nicht, bis jetzt blieb das Zinn auf den Platinen. 
Flussmittelspritzer kann man abkratzen, hinterlässt keine Spuren.
Kratzer: Einige Kratzer sind schon drin, die stammen wohl von 
Blechkanten (billigstes PC-Gehäuse) oder Werkzeug. Die Kratzer sind alle 
nicht tief, man müsste wirklich bewusst reinschneiden um wirklich einen 
Schaden anzurichten.
Lösungsmittel: Kontakt LR und Isopropanol waren bis jetzt mal auf der 
Matte drauf, beides hat keine Schäden hinterlassen. Mit einem Lappen 
abreiben geht auch.

Wenn du den Tisch schützen möchtest kann ich die Matte absolut 
empfehlen. Das Teil wird sicher irgendwann unansehnlich, bis auf die 
Oberfläche vom Tisch wird aber kein Kratzer durchkommen.

von Florian R. (Firma: TU Wien) (frist)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo  Michael,
wenn's nicht um ESD geht und eher nicht gelötet wird kann ich noch so 
was hier empfehlen:

http://www.amazon.de/Schneidematte-60-selbstheilend-transparent-Raster/dp/B003TYHPE8/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1346188956&sr=8-2

Die Matte selbst ist ziemlich Lösungsmittelfest die Bedruckung aber 
leider nicht, mit der Temperaturfestigkeit ist's auch nicht weit her, 
aber die Matte hat einen Kern aus einem harten Kunststoff und ist drum 
nicht kaputt zu bekommen. Wenn also nur um den sicheren Schutz eines 
Tische gegen mechanische Beschädigung geht, ist das eine gute Sache.

Grüße
Flo

von Markus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was spricht eigentlich gegen ein dünnes Edelstahlblech?

Das wäre deutlich preiswerter, wesentlich robuster und hätte keine 
Probleme mit allen hier genannten Malträtierungs-Arten. Geruchsneutral 
ist es auch.

Einziges Problem wäre vielleicht, dass man eine Platine, die auf dem 
Blech aufliegt, nicht in Betrieb nehmen kann. Da bräuchte man dann eine 
zusätzliche Unterlage.

Was meint ihr?

von Michael H. (michael-h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke für die Antworten.
Naja primär soll schon gelötet werden ; )
Mir ging es vor allem darum, dass die Matte nicht direkt aussieht wie 
sau.
Also etwas Lötzinn und eben auch scharfkantige Gehäuse sollte sie 
aushalten.
Bezüglich des ESD-Schutzes werden sich die Matten wohl nicht so viel 
nehmen. Klar wird es auch Unterschiede geben, aber mir ist eben die 
mechanische Stabilität auch wichtig.

Bei der Matte von Bürklin stehen die technischen Daten ja nicht explizit 
dabei deßhalb hier meine Frage. Muss ich wohl noch etwas weiter suchen 
oder jemanden finden der mir die Matte von DPV bestellen kann.
Gruß
michael-h

von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael H. schrieb:
> Matte von DPV

Hast du zu der Matte mal einen Link? Was ist an der so besonders/anders?

von Michael H. (michael-h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

oh, ich dachte der Link stünde weiter oben:

http://www.dpv-elektronik.de/shop/DPV-1/ESD-18/EPA-65?DPVSid=f42be6217233ff28bd900dd6a1fbbb33

Ob die so gut ist weiß ich nicht ;) Vielleicht ist es sogar die gleiche 
wie bei Bürklin.
Naja die Spezifikationen sehen passend aus. Ich bin durch einen anderen 
Thread auf den Händler aufmerksam geworden. Außerdem kommen mir die 
Abmaße entgegen. Preislich ist die Matte auch interessant.

Gruß
Michael

von Leo-andres H. (leoloewe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

OK stimmt, der Link steht echt weiter oben. Hab nicht mehr nachgeschaut.
Die Maße sind wirklich interessant, für tiefe Tische wäre das schon 
nicht verkehrt. Mein Tisch ist auch 20cm zu tief, dort stehen jetzt ein 
paar Kramkisten, Steckdosenleiste und sowas.

Wenn du so eine Matte bestellst kannst du ja mal berichten, wie die sich 
so schlägt. Auf zum großen ESD-Matten-Benchmarking!

von Abdul K. (ehydra) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
DPV hatten wir glaube ich bei meinem letzten Arbeitgeber. Die waren sehr 
gut, aber auch sehr teuer.
Bestell sie doch einfach unter Fa. Vorname Nachname. Fertisch.

Ne Holzplatte ist auch ESD-verträglich und macht auch keinen Kurzschluß.

von Michael H. (michael-h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich glaube einfach so bestellen wird schwierig. Lohnt wohl nicht das zu 
probieren. Allein das Registrieren auf der Homapage erfordert eine 
Angabe der Firma bzw. einen Gewerbenachweis.

Da muss ich mich mal noch etwas umhören.

von Michael H. (michael-h)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

mal zum Abschluss, ich hatte nun endlich Zeit mich um eine Matte von DPV 
zu kümmern.
Da ich wie gesagt privater Besteller bin hat man mich bei DPV-Elektronik 
an http://www.eblk.de verwiesen. Dort wurde mir sehr unkomliziert und 
schnell geholfen. Die Preise sind wie bei DPV zzgl. 19% Mehrwertsteuer, 
also absolut fair.

Da der Link weiter oben nicht mehr funktioniert:
http://www.dpv-elektronik.de/shop/DPV-2/ESD-21/EPA-71/ANTISTATIC-899?DPVSid=f42be6217233ff28bd900dd6a1fbbb33#899

oder in der Suchmaske folgendes eingeben:
1402.665.S.4

Die Matte ist meiner Meinung nach sehr gut. Relativ schnittfest und 
lötzinnbeständig.
Ich habe jetzt nicht mit aller Kraft mit dem Cuttermesser versucht die 
Matte zu zerstören, aber normales schneiden auf der Matte ist problemlos 
möglich.

von J. A. (gajk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leo-andres H. schrieb:
>>Nur aus Interesse: Was war an der Matte nicht OK?


Wollte ich auch grad fragen.

> Normalerweise haben solche Matten doch eine leicht strukturierte
> Oberfläche, so ähnlich wie die Plastikoberflächen im Auto.
>
> Die gelieferte Matte war komplett anders. Erstmal roch das Teil extrem
> nach billigem Gummi.

Ich habe zweit Büro-Arbeitsplätze, die ich abwechselnd nutze. Auf dem 
einen Schreibtisch liegt ne transparente Schreibunterlage, die ist ok. 
Doch für den anderen Platz suche ich nach einer Schreibunterlage, die 
NICHT nach Gummi/Plastik-Lösungsmittel riecht.

Die einschlägigen Büromaterialfirmen bieten nur noch solche 
weichmachergetränkte Lappen an, drum hab ich jetzt nur ein Stück Pappe 
dort liegen (was sch... aussieht und ne unangenehme Vorderkante hat).

Dachte, ich könnte da so ne ESD-Matte nehmen, warum nicht? Ab und dann 
wird ja auch mal gebastelt...

> Nach 2 Tagen auslüften hatte ich die Matte mal für eine Stunde auf den
> Tisch neben mir gelegt. Länger wollte ich den Geruch nicht in der Nase
> haben.
> Die Holz-Tischplatte hat den Geruch sofort angenommen und noch bis zum
> Abend nach Gummi gerochen.

Hatte mir vor kurzem zwei Cinch-Kabel bei amerzon bestellt, 
Standardware, kein Hifi-Vodo oder so etwas (10 m für ca. 12 Euro).

Das Kabel roch ebenfalls dermaßen nach Weichmachersch... dass ich es 
habe zurückgehen lassen müssen. Ich hab die Kabel sogar für ein paar 
Stunden in den Ofen gegeben und bei 70°C ausgeheizt - keine Chance!


> mitten auf der Matte, mit dem Fingernagel konnte man ohne Probleme
> deutliche Kratzer hinterlassen.

...hihi, wie auf den teuren Bratpfannen beim Kaufhof auch. Was soll das 
eigentlich?

Also, für Tipps nach einer geruchsneutralen 
Arbeitsmatte/Schreibunterlage bin ich auch dankbar!

von jhkj (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Braucht man so eine Matte wirklich?

von Nullahnung (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nee, so eine kleine Matte ist völlig sinnlos, nennt sich eher Fetzen:
120mm x 60mm oder 160mm x 80mm ist ein Witz.

von Blackbird (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach ein paar Jahren fangen die an zu zerbröseln. Und schwarze Matten 
sind schlecht beim SMD-Teile suchen. Es gibt Arbeitstische mit 
ESD-Oberflächen - in hellgrau.

Blackbird

von Rüdiger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau mal auf https://www.cobaeurope.com/de/pc/esd-ausstattung

Unterschiedliche ESD Tischauflagen in verschiedenen Größen. Können auf 
Anfrage auch passend zugeschnitten werden. Wenn du ein Endkunde bist, 
leiten die dich auch gern an einen ihrer Fachhändler weiter.

von Michael W. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rüdiger schrieb:
> Schau mal auf https://www.cobaeurope.com/de/pc/esd-ausstattung
>
> Unterschiedliche ESD Tischauflagen in verschiedenen Größen. Können auf
> Anfrage auch passend zugeschnitten werden. Wenn du ein Endkunde bist,
> leiten die dich auch gern an einen ihrer Fachhändler weiter.

Nach 7 (in Worten: Sieben!) Jahren endlich aus dem Koma erwacht???

Stramme Leistung...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.