mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Nikon + MC-EU1


Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zur Zeit fotografiere ich mit folgender Kombination den Sternenhimmel:
Teleskop + angeflanschte Kamera + Tuch!
Zuerst fokusiere ich das Objekt und schalte die Nachführung ein.
Mittels Tuch decke ich die Tubusöffnung ab und betätige den Auslöser.
Erst wenn das Fernrohr ausgeschwungen hat nehme ich das Tuch weg, denn
durch das Drücken des Auslösers wackelt das ganze Rohr leicht.
Das Tuch nervt! also muß eine Fernbedienung her. Allerdings hat dieses
kleine Gerät den stolzen Preis von ca. 130,-Eur.
Das müßte man doch selber bauen können.
Die Bezeichnung der Fernbedienung ist MC-EU1. Allerdings finde ich im
Internet kein Selbstbauprojekt oder irgendwelche
Übertragungsprotokolle.
Kennt sich jemand damit aus?

Gruß
  Stevko

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn das für eine Nikon und was für ein Steckverbinder wird
verwendet?

Bei meiner Pentax-DSLR besteht die Kabelfernbedienung aus zwei Tastern,
die beiden Auslösestufen des Auslösers ("andrücken" für AF etc.,
"durchdrücken" für's Auslösen) entsprechen. Diese sind an einem
2.5mm-Stereoklinkenstecker angeschlossen.

Trotz Fernbedienung empfiehlt sich der Einsatz der Spiegelvorauslösung
(o.g. Pentax klappt dann zwei Sekunden vor dem eigentlichen Auslösen
schon mal den Spiegel 'rauf); vielleicht bietet Deine Kamera ja so
etwas.

Wenn der Schwingvorgang nur einige Sekunden lang ist, kannst Du Dir
allerdings auch mit dem Selbstauslöser der Kamera behelfen ...

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

es ist eine Coolpix 5400. Für die teuere Spiegelreflexversion reicht
mein monatliches Gehalt von 4500,-Euro netto leider nicht.-))
Die Coolpix verhindert das Bildrauschen bei Langzeitbelichtung und ich
kann >10min belichten. Allerdings habe ich dann keine Vorverzögerung,
sondern muß auf den Auslöser drücken und sofort startet die Belichtung.
Das ist eben der Nachteil aber finde mal ne Kamera die länger als 10min
belichtet und man alle Belichtungsparameter manuell einstellen kann.
Ich schaue heute abend noch mal nach, aber laut Bild von der MC-EU1 ist
es auch ein Klinkenstecker. Mit dem Auslöser kann man zusätzlich noch
fokusieren.
Ich vermute das da ein Übertragungsprotokoll dahintersteckt.

Gruß
  Stevko

Autor: Jens (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Für die teuere Spiegelreflexversion reicht mein monatliches Gehalt von
> 4500,-Euro netto leider nicht.-))

LOL!!!

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der erwähnten Pentax-DSLR handelt es sich um eine *istDS (beknackter
Name), die mit einem einfachen Zoomobjektiv zusammen für etwa 900 EUR
gehandelt wird. Dank des Bildsensors im APS-C-Format (24*16) ist das
Sensorrauschen sehr gering.
Die automatische Belichtungssteuerung lässt Belichtungszeiten bis 30sec
zu, längere Belichtungszeiten sind im "Bulb"-Modus* möglich; zur
weiteren Rauschkompensation kann die Kamera unmittelbar nach einer
Aufnahme auch das Sensoreigenrauschen aufnehmen und mit der Aufnahme
verrechnen.
Dank des seit etwa 1975 etablierten K-Bajonetts kann an dieser Kamera
so ziemlich alles als Objektiv angeschlossen werden, was über ein
K-Bajonett verfügt; und das ist dank M42- und T2-Adapter ziemlich
viel.

Wie es sich für eine anständige Kamera gehört, ist die Sensorheizung**
üblicherweise abgeschaltet, da man diese selbst beim Focussieren nicht
benötigt.

Tja, aber daß bei einem Monatsnetto von 4k5EUR weder eine solche Kamera
noch ein 115 EUR*** -Teil drin sind, dafür haben wir hier Verständnis.

*) belichte solange, wie Auslöser gedrückt
**) das bei den meisten Kameras unmittelbar hinter dem CCD-Sensor
angebrachte Display - ist bei der CP5400 kein Problem, da abklappbar
***)
http://gt.preissuchmaschine.de/gt_frontend/main.as...

Autor: Rufus, das dicke Ei (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Dank des seit etwa 1975 etablierten K-Bajonetts kann an dieser Kamera
so ziemlich alles als Objektiv angeschlossen werden, was über ein
K-Bajonett verfügt; und das ist dank M42- und T2-Adapter ziemlich
viel."

Lustig ist das ;)
Welches Kamerasystem kann den nicht mit Adaptern "so zimlich alles"
anschließen?

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Findest Du Deinen "Nicknamen" hier besonders komisch?

Zugegeben, der Satz ist etwas ungeschickt formuliert.
Besser wäre:

  "Etwa 1975 wurde das K-Bajonett eingeführt; alle mit diesem
  Bajonett ausgestatteten Objektive können an der Kamera
  angeschlossen werden.
  Wem das nicht reicht, der kann die Objektivpalette noch
  mit M42- und anderen Adaptern erweitern."

Das Bajonett ist ein Alleinstellungsmerkmal von Pentax; Canon
beispielsweise wechselt des öfteren das Objektivbajonett, so daß der
ambitionierte Canon-Benutzer bei einem Kamerawechsel sich auch von
seinen Objektiven trennen darf. Nikon ist da nicht ganz so übel, aber
an die Langzeitkonstanz des K-Bajonetts kommt Nikon nicht heran.

Autor: Stevko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rufus,

der Normalbürger erkennt den Sinn Deiner Aussage über die Adapter. Bei
>Rufus, das dicke Ei< liegt das dicke Ei wahrscheinlich in Form eines
Gehirntumors vor.
An der Kamera konnte ich gestern abend nicht nachschauen, da ich sie in
Mailand vergessen habe.(Jetzt denken bestimmt einige das ich wirklich
4500,-Euro verdiene und zum WE mal fix nach Mailand düse.)
Aber ich habe noch mal bissle gegoogelt und was interessantes
gefunden.

http://vyskocil.free.fr/coolcom/

Eine Coolpix am Palm. Es ist gut beschrieben und sogar ein
Übertagungsprotokoll mit aufgeführt. Leider geht bei mir die
Formatierung unter Wordpad fast hops und ich kann nicht erkennen ob
Send oder Receive.
Gerade bei der Zeile "Standard SetSpeed to 19200 command packet"
blicke ich es gar nicht, da ja laut Beschreibung ein Send aus 4 Bytes
bestehen soll.
Vielleicht kennt sich da jemand aus.

Gruß
  Stevko

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe mir das Dokument
(http://vyskocil.free.fr/coolcom/MC-EU1%20Protocol.txt) mal angesehen,
die Formatierung ist so oder so 'ne Gurke, das ist Wordpad nicht
vorzuwerfen.

Das widerspricht sich in der Tat, sowohl für "SetSpeed" als auch für
"Go to MC-EU1 protocol packet, switch LCD ON" werden 12 Bytes an die
Kamera übertragen.

Du kannst das ja mal so ausprobieren (mit 'nem geeigneten
Terminalprogramm und 'nem PC), vermutlich stimmen die beschriebenen
Pakete mehr mit der Realität überein als die "4-Byte"-Aussage.
Im Thread "neues Terminalprogramm" findest Du ein Terminalprogramm,
das Dir möglicherweise dabei hilft, die richtigen Bytefolgen an die
Kamera zu senden; mit Hyperterminal dürfte das ausgemachter Masochismus
sein.

Viel Glück!

Autor: Stefan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bringt vielleicht Licht ins Dunkel...

Serial Protocol of Some Digital Cameras
http://www.math.ualberta.ca/imaging/protocol.html

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... danke an Rufus und Stefan.

werde mir erst mal so ein Kabel USB -> serial basteln und
hoffen das die Kamera den Weg über die Alpen in 10 Tagen geschafft
hat.
Dann könnte ich ja mit meinem Testboard ein paar Send-Bytes schicken.
Entweder explodiert die Kamera vor Wut oder sie schickt mir was
plausibles zurück.

Wünsche allen ein schönes u. angenehmes Badewochenende!

Gruß
  Stevko

Autor: Stevko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Morgen,

das mit dem Kabel basteln beginnt ja schon mit Problemen. Ich finde
weder bei Conrad o. Reichelt den passenden Stecker(siehe Anhang).
Kennt jemand diesen Typ bzw. die genaue Bezeichnung?

Gruß
  Stevko

Autor: Stevko (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... und noch mal in voller Größe

Autor: Rufus T. Firefly (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieser Stecker ist proprietär - den wirst Du nur von einem Kabel
abschneiden können (besser: das Kabel mitverwenden, da vergossen), das
Du als Ersatzteil für Deine Kamera beschaffen müsstest.

Ich hasse diese Deppen von Geräteherstellern, die irgendwelche
proprietären Prömpel in ihre Geräte einbauen müssen, nur damit sie eine
Buchse sparen können ...

Dennoch viel Erfolg!

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke Rufus T. Firefly. Habe schon so was vermutet, Spezialstecker!!
Laut der Preissuchmaschine:

http://gt.preissuchmaschine.de/gt_frontend/main.as...

kommen ca. 36,-Euro für das Kabele auf mich zu. Die spinnen doch wohl,
wir reden von 70,-Mark für sone kleine Strippe.
Da sieht man doch wohl sehr deutlich, daß ein Gehalt von 4500,-Euro ein
Hungerlohn ist:-)
Ich werde mal den Stecker schlachten und nachsehen ob er voll verkabelt
ist. Dann könnte ich das Kabel aufsplitten.
Unmöglich 36,-Euro für ein Kabel. Kanns einfach nicht fassen.

Gruß
  Stevko

Autor: Helmut Wendler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Unmöglich 36,-Euro für ein Kabel. Kanns einfach nicht fassen.

Tja, damit lässt sich halt Geld verdienen.

Autor: HaGeL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das "uc-e1" ist aber doch sowieso das falsche Kabel: das passt nur an
den (ebenfalls proprietären) USB-Anschluss, nicht aber in den
FB-Anschluss..

Ich habe am Sonnabend in den sauren Apfel gebissen und mir die FB
gekauft.

Sie nehmen es beim Zubehör ja wirklich von den Lebendigen... :(

Autor: HaGeL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

das hier benötigte Kabel heisst SC-EW3 und kostet lt. Preisroboter
mind. 35.--  EUR :

http://www.imaging-one.de/Artikel.asp?AID=101014&x...

Autor: Stevko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo HaGeL,

Du hast da was mißverstanden. Ich möchte mir eine Fernbedienung bauen.
Dazu brauche ich aber einen Stecker/Kabel für die Kamera. Was für ein
Anschluß am anderen Ende vom Kabel ist, hat für mich keine Bedeutung,
der wird eh abgeschnitten!
Da ich im Prinzip nur den Stecker brauche, stossen mir die 36,-Euro
ganz schön sauer auf.
Für was brauchst Du eine Fernbedienung?
Würde Dir 40,-Euro für Deine FB bieten :-)

Gruß
  Stevko

Autor: HaGeL (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fernbedienung brauche ich zum Fernbedienen meiner Coolpix 8700....
:)
...Vor allem: wenn Du die A/B Intervallautomatik verwendest, dann wird
vor jeder Aufnahme neu scharfgestellt, was mit dem Selbstauslöser ja
bekanntlich nicht funktioniert: die Cam stellt scharf, wenn Du den
Selbstauslöser startest und nicht, wenn das Bild gemacht werden
soll.... :(

Zum Kabel: den Stecker kriegst Du nicht einzeln. Nix zu machen.... :(

Und: wenn Du schon ein Kabel kaufst, dann nimm das SC-EW3 statt des
UC-E1.

Beim UC-E1 ist nämlich nur die USB-Seite verdrahtet. Du müsstest, wie
in der Anleitung beschrieben, alles mühsam aufpliesern und den
eingespritzten Kunststoff rauspräparieren, um überhaupt an die
Anschlüsse für die serielle Schnittstelle heranzukommen.

Und wie Du das Ganze hinterher wieder richtig "zu" bekommst, ist auch
noch die Frage.

Autor: adnane (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hallo ich bin adnane aus morocco und mein ziel ist es ein grosser
erfinder zu werden .nun mein problem ist das ich eine fernbedienung
bauen will um mein kleines roboter zu bewegen aus entfernung.ich muss
nur die motoren bewegen.


                                              .danke.fur eure hilfe

Autor: Ulrich Mo (werder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
@ Rufus T. Firefly:
wie müsste das folgende Programm richtig aussehen?
http://vyskocil.free.fr/coolcom/MC-EU1%20Protocol.txt

Hat schon wer mit dem zweiten Link was für eine Coolpix o.ä. anfangen 
können?
http://www.math.ualberta.ca/imaging/protocol.html

Mich interessiert eigentlich nur Zoomen und Auslösen per USB/Serial 
NIKON-Stecker. Aktiviert werden sollen beide per 
Modelbau-RCFernsteuerung.

Ulli

Autor: Martin Kohler (mkohler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Ulrich:
Du hast gesehen, dass du auf einen fast 4 Jahre alten Thread geantwortet 
hast?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zum Protokoll kann ich nichts sagen, da ich keine Nikon-Kamera verwende. 
Zwar hat sich zu meiner *istDS mittlerweile eine zweite DSLR gesellt, 
die aber verwendet exakt dieselbe Fernsteuerung wie die *istDS. Und bei 
DSLRs ist die Brennweite von Zoomobjektiven in der Regel nicht 
fernsteuerbar. Da müsste man sich eine Mechanik bauen, die am 
Brennweitenring des Objektives dreht.

Leichenschänder!

Autor: Ulrich Mo (werder)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ mkohler
das habe ich schon gesehen, aber das Problem ist für mich noch immer 
nicht gelöst - und man soll die Hoffnung ja nie aufgeben....

Anwendung mit der Coolpix 5400 unter: www.kaping.info

Autor: Einer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Mich interessiert eigentlich nur Zoomen und Auslösen per USB/Serial
> NIKON-Stecker. Aktiviert werden sollen beide per
> Modelbau-RCFernsteuerung.

http://www.ruwebit.net/article/81

Grüße!

Autor: Ulrich Mo (werder) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Einer
Snappixx ist mir schon bekannt. Allerdings ist man damit an einen PC/ein 
Notebook gebunden. Für meinen Zweck ist eine kleine, leichte Elektronik 
(mit mC?) mit USB/Serial-Anschluss erforderlich.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.