mikrocontroller.net

Forum: FPGA, VHDL & Co. XC9536 Development Board


Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe mir ein Entwicklungsboard zum xc9536 und von Xilinx das
webpack besorgt. (Software findet Board)

Aber wie gehe ich nun weiter vor ?

Hat jdm. vielleicht eine DemoFile und eine Anleitung für mich?
Was muß ich am Board selbst verkabeln ?
Die funktioniert das Übertragen wenn ich die vhdl und ucf File erstellt
habe ?

An der Hochschule lernen wir nur die reine Theorie, aber nicht wie man
es anwenden kann.

vielen dank im vorraus !

Autor: Mattias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was meinst Du mit verkabeln ???
Auf dem Board sind doch nur die PINs herausgeführt, an denen Du Deine
Schaltung oder Signale anlegen kannst. Du programmierst einfach Deine
Schaltung und lädst Dein Programm mit dem iMPACT in den Chip.

Mattias

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay und wie/wo lad ich das Programm drauf ?

Ich meine, was heißt das ganze Boundery Scan, SWF erstellen usw. ?

besten dank im vorraus !

Autor: Jan Sladky (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Martin,
Xilinx hat ein Userguide zu seinem Webpack,
da kannst du dich mal schlauer machen.
Dort ist beschrieben, welche Schritte du machen musst, um deine
Schaltung auf den CPLD zu laden.
Allerdings bezieht sich das auf deren Evaluationboards ( die von
http://www.digilentinc.com hergestellt werden).
Die Verbindung zwischen VHDL Compiler etc. wird über ein JTAG-Kabel
hergestellt.
Das brauchst du unbedingt, denn damit lädst du dein 'Design' in das
CPLD.

Gruß
Jan

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um das Programm hochzuladen benötigts Du ein Downloadkabel von Xilinx
(es ist ein Dongle im Kabel --> ist der kopierschutz)Dieses Kabel wird
an die Parallele Schnittstelle angeschlossen. Außerdem muss der FPGA
konfiguriert werden, damit er weiß das er den Bit-Code über das
Downloadkabel bekommt und nicht von einem EEPROM. Denn wenn Du den
Strom vom Board wegnimmst dann verliert der FPGA sein Programm. Stellst
Du dann die Stromversorgung wieder her dann holt er sich das Programm
entweder vom EEPROM oder vom Downloadkabel. (Die Konfiguration erfolgt
meist über Jumper oder Schalter) Außerdem Muss noch die M0, M1 ,M2
Leitung konfiguriert werden. Damit weiß der FPGA oder er Master oder
Slave ist. (Du kannst z.B. mehrere FPGGs gleichzeitig betreiben. Das
Programm IMPACT starten und dann den oberste Verbindung auswählen.
Anschließen kommt ein zweites Popup da wählst Du die Parallele
Verbindung aus --> wenn Du das Downloadkabel von Xinlinx hast. Dannach
erscheint ein Prozessor --> dort klicks Du mit der rechten Maustaste
drauf und suchst aus dem Menü "so etwas wie File aussuchen" aus.  Nun
must Du die Datei auswählen die Du mit Webpack erzeugt hast (kleiner Tip
hat die Endung "bit" weil es ein Bit-File ist)

Als erstet würde ich mal einen Couter Programmieren der von 0 bis 10
Zählt und dabei Signal an Ports augibt.

Viel Erflog

Michael

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi.

@Michael:
Nichts gegen deine Erklärung, aber bei Martin handelt es sich um einen
CPLD von Xilinx (XC9536) und um keinen FPGA. Dadurch wird der
Programmiervorgang noch etwas einfacher.
Außerdem ist nicht unbedingt ein Programmierkabel von Xilinx notwendig.
Es reicht ein selbstgebautes kabel mit 2 74HC125 und einigen
Widerständen und Kondensatoren.
Bauplan zu so nem Kabel war sogar mal im Elektor drinnen.


@Martin:
Hab mir selbst vor kurzem ein CPLD Board gebaut. Ebenfalls mit Xilinx
CPLD (XC9500XL Serie).
Beim Xilinx Webpack sind einige Beispielprogramme in diversen
"Programmiersprachen" dabei. Die kannst du dir mal ansehen und
ausprobieren. Wenn du VHDL oder Verilog kannst, kannst du auch schnell
eingene Programme schreiben. Ich hab zum Beispiel einen Quarz an einen
"Globalen Clock Pin" gehängt und damit dann intern einen Zähler (war
ein 20bit Counter) betrieben. Den Wert des Zählers hab ich auf 20 Pins
rausgegeben und das höchstwertige Bit an einen Widerstand + LED
gehängt. Bei nem 4 MHz Takt hat die Led dann etwa jede Sekunde mal
geleuchtet.

Ein paar Infos zu Source und Board sind auch bei mir auf der Homepage
zu finden: http://www.mikrocontroller.at.tt

mfg
Andreas

Autor: Andreas Auer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab noch eine Kleinigkeit vergessen. Und zwar muss ich nochmal kurz
Michael widersprechen.

Bei deinem CPLD ist es nicht notwendig, dass du ihm das Programm neu
rüberspielst, wenn du den Strom vom Board nimmst.
Die CPLDs (von Xilinx) verlieren auch im stromlosen Zustand ihr
Programm nicht.

Und wenn du ein JTAG Kabel hast, dann mach einfach mal mit iMPACT einen
Boundary Scan. Dann sollte dein Device angezeigt werden. Mit rechter
Maustaste solltest du dann "Program" auswählen, dein zu
programmierendes File suchen und ihn so programmieren können.

Aber wie oben schonmal erwähnt, die Hilfe zum Webpack von Xilinx ist
ganz gut und solltest dir mal ein bisschen lesen!

mfg
Andreas

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Viel ndank für die Antworten ..

zum Thema Kabel: ich habe ja ein fertiges Entwicklungsboard. Dies ist
über den LPT1 Port an den Rechner verbunden.

Ich werde mich heute nochmal ran setzen ..

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habe wohl nicht alles genau durchgelesen (dachte es handelt sich um
einen FPGA) ^^

Aber vielleicht hilft es ja einem anderen weiter.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [vhdl]VHDL-Code[/vhdl]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.