Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Motorumpolung mit 2 Relais und 2 Endschaltern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Rene O. (Firma: Privat) (oelschi)


Lesenswert?

Hallo,

ich habe mich gerade erst im Forum angemeldet da ich mit meinem Problem 
nicht weiter komme.

Bin mit Elektrik leider nicht so bewandert, möchte aber gern etwas 
versuchen.

Habe eine Schiene, auf der Ein Motor fahren sollen (sieht aus wie eine 
Eisenbahn)

Es handelt sich bei dem Motor um einen 24V Gleichstrommotor.

Den steuere ich derzeitig mit einem Netzteil, fahre immer so ca. 2m und 
dann pole ich am Netzteil um um wieder zurück zu fahren.

Nun möchte ich das gern Automatisieren. Dafür habe ich 2 Relais mit je 2 
Wechseln und 2 Endschalter. Das Netzteil würde ich wieder verwenden.

nun stellt sich mir die Frage wie ich alles verbinden muss damit die 
"Lock" immer automatisch hin und her fährt.

Kann mir jemand die Schaltung erklären ?

Danke

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Schau Dich mal nach Relaise-Schaltungen für KFZ fensterheber um.

Zum Beispiel: 
http://diy-community.de/showthread.php?19534-Leinwand-per-trigger-steuern-hilfe-bitte&p=286243&viewfull=1#post286243

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

siehe auch http://www.dse-faq.elektronik-kompendium.de/dse-faq.htm
suche Polwender

Zum Umschalten der Richtung muss man einen Gleichstrommotor M umpolen. 
Das geschieht mit einem doppelpoligen Umschalter oder Relais 2*um als 
Polwender
       /o---------+           + -----+--o
 + --o/           |                  |    /o--+
      : o-+       |               +--(--o/:   |
      :   |       |     oder      |  |    :  (M)
      :/o-+--(M)--+               |  +--o :   |
 - --o/           |               |       /o--+
        o---------+           - --+-----o/

Zwischen dem Umschalten sollte jedoch eine kurze Pause sein, da der 
Motor in der Auslaufzeit noch "Generator spielt" und somit ein sehr 
hoher Strom zu schalten wäre.

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Ach, ich habe verpennt dass die Lock am Ende ja nicht stehen bleiben 
soll, sondern die Richtung wechseln soll.
1
   
2
           Taster A               Taster B
3
           schließer               öffner
4
              /             K1       /
5
+24V O--+----/  ------+----[==]--+--/  ----------------+
6
        |             |          |                     |
7
        |     +--|>|--+--|>|-----+    +12V             |
8
        |     |   D1     D2            |               |
9
        o     |                        o               |
10
   k1a   /o---+---------(Motor)------o/  k1b           |
11
        o                              o               |
12
        |                              |               |
13
        |                              |               |
14
GND  O--+------------------------------+---------------+
Mit Schaltern wird das nicht gehen, Du brauchst Taster. Und zwar einen 
Öffner und einen Schließer. Ein Relaise genügt, Du brauchst noch zwei 
Dioden dazu.
Die Relaisekontake k1a und k1b habe ich in Ruhelage eingezeichnet. Die 
Lok fährt dann zum Taster A. Wenn der betätigt wird, zieht das Relaise 
K1 an. Die Kontakte k1a und k1b schalten um. Dadurch fließt der Strom 
anders herum durch den Motor, die Lok fährt in Richtung Taster B.
Nach Loslassen des Taster A bleibt das Relaise weiterhin angezogen, weil 
ein Strom durch Diode D1 fließt. Wenn Taster B betätigt wird, fällt das 
Relaise wieder ab.
Die Freilaufdiode D2 beschützt die Kontakte der Taster vor induzierter 
Hochspannung aus der Relaise-Spule.

Wenn Du für Taster B keinen Öffner bekommen kannst nimm folgende 
Schaltung:
[code]
                                       Taster B
                                    /  schließer
           Taster A           +----/  ---+
           schließer          |          |
              /         R1    |    K1    |
+24V O--+----/  ------[===]---+---[==]---+----------O GND

Wähle den Widerstand R1 so, dass am Relaise noch genug Spannung ankommt, 
dass es zuverlässig anzieht (z.B. 20V).

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Upsalla, D2 ist falsch herum!

von Rene O. (Firma: Privat) (oelschi)


Lesenswert?

Hallo,

danke für deine Hilfe, ich muss mir erstmal noch weiter deinen Plan 
anschauen, blicke noch nicht ganz durch. Ich habe folgende Module:

Endschalter als Taster:

http://docs-europe.electrocomponents.com/webdocs/0cc2/0900766b80cc20c5.pdf

dieses Relais:

http://www.conrad.de/ce/de/product/502868/Steck-Print-Relais-Serie-40-Finder-405290120000-12-VDC-2-Wechsler-8-A-250-VAC-AC130-VDC-AC1-2000-VA

und dazu diese Fassung:

http://www.conrad.de/ce/de/product/502842/Zubehoer-fuer-Serie-40-41-44-Serie-95-Finder-95953-Schraubfassung-mit-Schnappbefestigung-fuer-DIN-Schiene-Sichere-Tr

Ich versuche mich mal langsam rein zu fummeln

von oszi40 (Gast)


Lesenswert?

Wir kennen Deinen Strom nicht.
Rene Oelsch schrieb:
> dieses Relais: 8 A 250 V/AC

Bei Gleichstrom wird der Kontakt sehr einseitig belastet und brennt 
schneller weg. Daher sollte man das Relais nicht zu klein wählen.

von Rene O. (Firma: Privat) (oelschi)


Lesenswert?

ich habe auch meinem Netzteil bei 24V ca. 1,2 Ampere. Das Relais sollte 
funktionieren ? Ich brauch es auch nur für einen Test.

Kann mir jemand schreiben wie man es verkabel muss ?

von Stefan (Gast)


Lesenswert?

Das Relaise ist für 12V ausgelegt, der Motor aber für 24V. Was das 
beabsichtigt?

Die Endschalter sind also Taster und haben sowohl einen Öffner als auch 
einen Schließer. Ist doch prima, dann passt doch die erste Schaltung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.