Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sucher Treiber IC mit Latch


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Pinsel (Gast)


Lesenswert?

Hallo, suche ein Treiber IC (sowas wie ULN2803) mit 8bit Latch. Gibt es 
sowas oder muss ich zwei ICs (ein Latch + ein Treiber) hintereinander 
schalten? Vielen Dank und LG, Pinsel

: Verschoben durch Admin
von Falk B. (falk)


Lesenswert?


von Ire (Gast)


Lesenswert?

Allegro

von Alexander D. (alexander_d)


Lesenswert?

Pinsel schrieb:
> Treiber IC (sowas wie ULN2803) mit 8bit Latch

Bei Pollin gibt es unter Best.-Nr. 101 128 den MIC5801. Das ist ein 8 
Bit Latch mit Treiber.

Gruß,
Alexander

von Manni (Gast)


Lesenswert?

Wenn ich das richtig vertehe schaltet es gegen gnd. Gibt es auch  ein IC 
7-8V anlegt, also gegen +, Ich brauche 6,5V + R an der Anode sollte da 
etwas Tolleranz sein.(Der R kommt an der Kathode, da gemeinsamme Anode) 
Dann wäre serieller Eingang noch gut.

von Falk B. (falk)


Lesenswert?


von Pinsel (Gast)


Lesenswert?

Alexander Dörr schrieb:
> Pinsel schrieb:
>> Treiber IC (sowas wie ULN2803) mit 8bit Latch
>
> Bei Pollin gibt es unter Best.-Nr. 101 128 den MIC5801. Das ist ein 8
> Bit Latch mit Treiber.
>
> Gruß,
> Alexander

Hi, genial! Das Bauteil ist genau das, was ich suche. Hier das 
Datenblatt:
http://www.datasheetarchive.com/dataframe.php?file=sf-00027828.pdf&dir=SFDatasheet-1&part=MIC5801BWM#

Habe noch nie mit einem Latch gearbeitet. Würde es gerne mit 9 
IO-Leitungen aus dem Mikrocontroller ansteuern. Geht das? 8 Daten 
Leitungen + eine, um die Daten ins Latch zu übernehmen.

Zum Anschluss: IN1-IN8 gehen an meinen Mikrocontroller. GND und Vdd sind 
klar. NC heißt sicher "Not Connected"? OUT1-OUT8 an meine Lasten. Was 
machen STROBE, CLEAR und OE?

Vielen Dank, Pinsel

von Alexander D. (alexander_d)


Lesenswert?

Pinsel schrieb:

> Zum Anschluss: IN1-IN8 gehen an meinen Mikrocontroller. GND und Vdd sind
> klar. NC heißt sicher "Not Connected"? OUT1-OUT8 an meine Lasten. Was
> machen STROBE, CLEAR und OE?

Mit einem Puls an STROBE wird das Bitmuster, das an den Daten-Eingängen 
IN1...IN8 steht, ins Register übernommen. Mit CLEAR wird der 
Registerinhalt gelöscht und mit OE werden die Eingänge unabhängig vom 
Registerinhalt ein- und ausgeschaltet. Mit dem OE-Pin kann z. B. über 
ein PWM-Signal die Helligkeit der Anzeige gesteuert werden.

Gruß,
Alexander

von Dietrich L. (dietrichl)


Lesenswert?

Alexander Dörr schrieb:
> mit OE werden die Eingänge

ich wäre für Ausgänge :-)

Gruß Dietrich

von Alexander D. (alexander_d)


Lesenswert?

Dietrich L. schrieb:
> Alexander Dörr schrieb:
>> mit OE werden die Eingänge
>
> ich wäre für Ausgänge :-)

ich auch!

Gruß,
Alexander

von Pinsel (Gast)


Lesenswert?

Danke für die Info. Ich kann mir also CLEAR und OE sparen und die beiden 
Pins generell auf Masse legen?

Mal ne Frage zur EMV: Ich wollte einen 100n-Kondensator vor das IC 
setzen. Setze ich den näher an GND oder an Vcc?

COM auf Vcc, gell? Wofür zum Kuckuck ist der?

Pinsel

von Jens G. (jensig)


Lesenswert?

Ist idR. egal, wo der 100n sitzt. Hauptsache, der gedachte Stromkreis 
Vdd-IC-Vss-C ist kurz.
Nein. Hinter Common hängt eine Freilaufdiode - die kommt also parallel 
zur Last. Heist, Com kommt an die Ub des Laststromkreises.
Ist dann wesentlich, wenn du induktive Lasten damit schalten willst.

von Pinsel (Gast)


Lesenswert?

Jens G. schrieb:
> Nein. Hinter Common hängt eine Freilaufdiode - die kommt also parallel
> zur Last. Heist, Com kommt an die Ub des Laststromkreises.
> Ist dann wesentlich, wenn du induktive Lasten damit schalten willst.

Hallo mal wieder,
das mit com hab ich nicht ganz verstanden. Ich habe an meinen OUT1 bis 
OUT8 jeweils eine LED mit Vorwiderstand. Lege ich COM nun auf Masse oder 
5V? Habs auf 5V gelötet, habe nun aber das Problem, dass die ICs mir nur 
0 oder 0.5V an den OUTs ausgeben. Brauche aber 0 und 5V. Kann das an 
einem falschen Pegel an COM liegen?

Hier nochmal das Datenblatt: 
http://www.datasheetarchive.com/dataframe.php?file=sf-00027828.pdf&dir=SFDatasheet-1&part=MIC5801BWM#

Vielen Dank, Pinsel

von Falk B. (falk)


Lesenswert?

@  Pinsel (Gast)

>das mit com hab ich nicht ganz verstanden. Ich habe an meinen OUT1 bis
>OUT8 jeweils eine LED mit Vorwiderstand. Lege ich COM nun auf Masse oder
>5V?

Kann man bei LEDs offen lassen. Dieser Sammenanschluss der internen 
Freilaufdioden gehört bei induktiven Lasten an VCC, hier also 5V

> Habs auf 5V gelötet, habe nun aber das Problem, dass die ICs mir nur
>0 oder 0.5V an den OUTs ausgeben. Brauche aber 0 und 5V.

Wie sollen denn die 5V entstehen? Das ist ein LOW Side Treiber, der mit 
NPN Darlintons Masse schaltet. Deine Last liegt an VCC, wie deine LEDs. 
Die volle Spannung siehst du nur, wenn du einen Pull-Up Widerstand 
nutzt, parallel zu deinen LEDs mit Vorwiderstand.

> Kann das an
>einem falschen Pegel an COM liegen?

Wenn du ihn auf GND angeschlossen hast, dann ja ;-)

von Pinsel (Gast)


Lesenswert?

Hey danke, na logisch. Ich treibe gegen Massen. Mann wie peinlich. Hab 
den Schaltplan vor nem halben Jahr gemacht und die Platine jetzt erst 
gefertigt. Hatte ihn anders herum im Kopf. Alles klar vielen Dank, die 
Kiste läuft ;)

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.