mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Welche Nulmodem-Kabel-Sorten gibt es?


Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei den Nullmodem-Kabeln habe ich bei 3 mit Durchgangsprüfer geprüft,
mit dem Nullmodemkabel-Schaltbild aus "PC-Hardwarebuch" verglichen
und das Ergebnis ist:

Erstes Kabel (Noname): Einige Adern fehlen; beispielsweise ist an den
beiden Pins 4 nichts (gemäß Murphys law brauche ich auch die).

Zweites Kabel (von Hama): Pin 9 ist nicht angeschlossen, Pin 4 geht an
Pin 1 +6 (d. h. Pin 1 u. 6 sind verbunden); richtig wäre aber Pin 6 +9.
Es gibt noch weitere Fehler wie daß Pin 8 an Pin 7 geht und umgekehrt.

Drittes Kabel (Noname): Korrekte Verdrahtung, bis auf daß Pin 9 nicht
angeschlossen ist.

Das reinste Chaos also, aber wieso?
Gibt's denn keinen Standard, der vorschreibt, was ein Nullmodem-Kabel
ist?
Und welche Nullmodemkabel-Sorten gibt es?

Autor: Chr. Messener (snowfly)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich gibts nur ein Nullmodem-Kabel
nur es sind nicht bei allen kabeln alle handshakeleitungen
durchgeführt
da es auch verschiedene serielee protokolle gibt.

z.B. ist xon/xoff ein software handshake für dass nur RxD,TxD und GND
benötigt werden. Der Rest sind Handshakeleitungen wovon jeweils RTS/CTS
und DSR/DTR zusammengehören.

http://de.wikipedia.org/wiki/Nullmodem-Kabel
beschreibt die Pinbelegung
Mit so nem Kabel bist du auf der sicheren Seite.

und je nach angeschlossennen Geräten gibt es dann die wildesten
kombinationen von Brücken zwichen den Handshake Pins.
Aber da gilt RTFM

Gruss
 Christian

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, im Wiki ist auch der hama-Bug, daß Pin 6 und Pin 1 verbunden sind;
richtig wären aber Pin 6 und Pin 9 (falls Pin 9 verbunden ist).
Es fehlt ein Standard, der festlegt was ein Nullmodem-Kabel ist und
keinerlei Freiheiten bezüglich der Verdrahtung läßt, denn ob ich ein
"Nullmodem-Kabel" wirklich als solches benutzen kann, ist leider
reine Glückssache.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Pin 9 ist RI als RingIndicator. Mit dieser Leitung zeigt ein Modem an,
dass es angerufen wird.
Die meistverwendeten Null-Modemkabel haben nur drei Leitungen:
TXD auf RXD, RXD auf TXD und GND.
Ist Handshake erforderlich, werden die Leitungen schon nach der
Wiki-Belegung belegt.
Ich will deinem Buch jetzt nichts boeses unterstellen, aber ich vermute
da einen Druckfehler.

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das "PC-Hardwarebuch" ist ein Standard-Werk; das stimmt sicherlich.
Außerdem ist es ein schwerer Fehler, wenn nicht einmal die meisten Pins
angeschlossen sind, weil dann ein Handshake nicht geht; ein Kabel mit
nur 3 Adern als Nullmodem-Kabel zu verkaufen ist schlicht Betrug, so
wie ein Kabel, bei dem nichts angeschlossen ist.

Autor: DJShadowman (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch NullmodemKabel für den Parallelport, hehe
Da sind auch nicht alle Leitungen angeschlossen....
(weil GND von 18 bis 25 geht z.B.)

Ich denke auch mal, der andere Kollege hat da recht.
Du hast da definitif ein Nullmodemkabel, was auch eines ist, und auch
als solches verkauft wird. Nur halt auf ein Protokoll beschränkt.
Denn... Eine 3 Adrige Leitung kostet mehr als eine 9(?)-Adrige,
das weiß auch ein Nullmodemkabelhersteller.
Deswegen hat der Parallelport Anfang der 80er auch nur die 25 Polige
Buchse gehabt, auch wenn die Pins alle gar nicht gebraucht werden, aber
diese Buchse war beim Großhändler billiger !!!!!

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Seit wann sind 3 adrige Kabel teurer als 9 adrige?
Das verstehe ich jetzt nicht.

Für eine serielle Verbindung brauche ich nur 3 Leitungen, sofern beide
Seiten mit der Verarbeitung der Daten schnell genug sind.

Handshake braucht man erst dann, wenn die eine Seite langsamer ist als
die andere. Das war früher bei Druckern so, als Speicher noch richtig
teuer war. Da hatte der Drucker die Daten quasi auf dem Papier
"zwischengespeichert" - also (annähernd) gar nicht.

@Rolf: Vielleicht solltest du acuh noch andere Bücher zu Rate ziehen
und dann "demokratisch" entscheiden, wie ein Nullmodem-Kabel aussehen
müsste.

@Shadowman: Früher waren Druckeranschlüsse sogar 36polige
Centronics-Steckverbinder (so wie sie noch auf der Druckerseite zu
finden sind, sofern überhaupt noch vorhanden).
Dass da 25polige Sub-D benutzt werden könnte an der PS/2 von IBM
liegen. Bin mir deswegen aber nicht sicher. Es lag aber bestimmt nicht
ma Großhändlerpreis... nicht zu damaligen Zeiten.

Autor: Rolf F. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einige weitere Nullmodemkabel-Varianten habe ich hier gefunden:

http://www.iee.et.tu-dresden.de/~kc-club/02/KCN98-...

Es gibt also mindestens 5 verschiedene Nullmodem-Kabel. Von 3
Nullmodem-Kabel, die ich hier habe, sind keine zwei gleich.

Autor: Rahul Der trollige (rahul)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Hama-Kabel hat die Belegung b) auf der von dir zitierten
Internet-Seite.

Die einzige "Norm", die mir zu Nullmodem-Kabeln einfällt, ist, dass
die Leitungen gekreuzt werden. Alles andere sin 1:1-Kabel.

Die so gerne von dir zitierte Leitung 9 ist nur bei 1:1-Kabeln
vorhanden, weil das halt eine Leitung ist, die Modems benutzen (die
Dinger wo noch eine Telefonleitung reingeht).

Chaos ist das eigentlich auch nicht.

Es gibt einfach verschiedene Varianten. (Ein VW-Golf und ein VW-Polo
sind beides Autos, wieso sind die nicht alle gleich?)

Autor: Peter Dannegger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Nullmodemkabel muß die 5 gerade durchgeschaltet und 2 mit 3 gekreuzt
haben.

Diesen Typ gibts am häufigsten, liegt z.B. bei JTAG-Debuggern oder
Evaluationsboards bei.


Optional kann auch noch 4 mit 6 und 7 mit 8 gekreuzt verbunden sein,
muß aber nicht.



Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.