mikrocontroller.net

Forum: Platinen KiCAD eigene Bibliotheken automatisch einbinden?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Jan K. (schwarz-brot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich arbeite seit einiger Zeit mit KiCAD an kleineren Projekten. Ich habe 
eigene Bibliotheken nach meinen Vorstellungen erstellt und kann diese 
auch problemlos von Hand einbinden. Es geht mir aber, gelinde gesagt, 
auf den Sa**, das jedes Mal tun zu müssen, wenn ich ein neues Projekt 
starte. Die Standardbibliotheken werden doch auch automatisch geladen - 
was muss ich tun, damit das mit meinen auch klappt? Oder geht das gar 
nicht?
Vielleicht habe ich ja nur ein Brett vor dem Kopf?

LG,
Jan

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Unter Linux findest Du das "Standardprojekt" kicad.pro unter

/usr/share/kicad/template

Dort kannst Du alle Bibliotheken und Pfade einstellen,

Chris D.

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, das interessiert mich auch schon länger.

Oh Mann, kicad ist ja eigentlich ein cooles Tool, aber bei vielen Sachen 
fragt man sich einfach, warum die so implementiert sind... das hier zum 
Beispiel.

Autor: Jan K. (schwarz-brot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Problem solved! Vielen Dank :)

Autor: Autofill (Gast)
Datum:

Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Sven B. schrieb:
> Oh Mann, kicad ist ja eigentlich ein cooles Tool, aber bei vielen Sachen
> fragt man sich einfach, warum die so implementiert sind... das hier zum
> Beispiel.

Weil die Programmierer keine Ahnung haben wie man es richtig machen 
würde. Alleine dieser steinzeitliche Arbeitsfluss und die 
Benutzerschnittstelle, bei der alles nur irgendwie und irgendwo hin 
geknallt wurde :-)

Das wäre nicht so schlimm, wenn sie lernfähig wären und mal zuhören 
würden. Aber nein, von Version zu Version wird nur rumgebastelt, 
Hauptsache es wurde was geändert. Dann klopfen sich alle auf die 
Schulter wie geil und creativ man doch ist.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven, hallo Autofill.

> Oh Mann, kicad ist ja eigentlich ein cooles Tool, aber bei vielen Sachen
> fragt man sich einfach, warum die so implementiert sind... das hier zum
> Beispiel.

Das ist eine Frage von Hirnstruktur, Philosophie und Kultur und, ganz 
wichtig, dem Alter. ;O)
Ich würde selber ein Problem so ähnlich angehen, und habe deshalb auch 
kein Problem damit, mit solchen Programmen umzugehen.

Umgekehrt breche ich mir mit "intuitiv" bedienbaren 
Benutzerschnittstellen einen ab, weil meine Intuitionen halt anders 
funktionieren.

> Das wäre nicht so schlimm, wenn sie lernfähig wären und mal zuhören
> würden.

Lernfähigkeit hat in diesem Zusammenhang weder was mit Intelligenz noch 
mit zuhören zu tun. Kognitiv "lernen" kann ich wohl noch, aber das 
"gelernte" wird nicht mehr integrativer Bestandteil meiner 
Persönlichkeit. Ich benutze auch seit über 30 Jahren Telephone mit 
Nummernschaltern in Form eines Tastenfeldes, aber irgendwie komme ich 
jedesmal ins Stolpern. Eine klassische "Wählscheibe" dagegen ist mir auf 
Anhieb so vertraut, das ich sie auch im Dunkeln bedienen kann.

Genauso ist es mit Mausrädern. Als ich die Teile zum ersten mal gesehen 
habe, war ich von sinn und Nutzen überzeugt, aber ich muss mich trozdem 
jedesmal "bewusst" entschliessen, sie zu benutzen. Intuitiv mache ich 
das jedenfalls nicht. Dabei ist das bewusste Benutzen auch deutlich 
anstrengender als das für mich intuitivere "Komplette Maus schieben". 
Trozdem geht es natürlich schneller.

Zumindest bei Männern ist es mit 25-30 mit dieser Form der Lernfähigkeit 
meistens vorbei. Frauen bleiben dabei anscheinend etwas länger 
beweglich.

> Dann klopfen sich alle auf die
> Schulter wie geil und creativ man doch ist.

Was erwartest Du eigentlich anderes? Das ist doch übliches menschliches 
Verhalten.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Jan K. (schwarz-brot)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autofill schrieb:

> Weil die Programmierer keine Ahnung haben wie man es richtig machen
> würde. Alleine dieser steinzeitliche Arbeitsfluss und die
> Benutzerschnittstelle, bei der alles nur irgendwie und irgendwo hin
> geknallt wurde :-)

Ich lade Sie herzlich ein, hier Alternativen mit besserem Workflow 
vorzustellen, wenn Sie hier schon am Thema vorbei gegen das Programm 
wettern. Voraussetzung: ähnlicher Leistungsumfang, Windowstauglich, 
kostenfrei.

Nein, Eagle ist keine Alternative. Da würde ich etwa genau so drüber 
herziehen. Und die sinnfreien Einschränkungen der freien Version machen 
es wertlos.

MfG,
Jan

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In einigen Punkten ist der Workflow ja durchaus gut und durchdacht. Das 
PCB-Layout-Tool funktioniert zum Beispiel für das Verlegen von Tracks 
und das Plazieren von Komponenten im Prinzip super. Nur, wer sich dann 
ausgedacht hat, dass Ctrl+L (sic!) der Shortcut zum Öffnen einer Datei 
ist... oder im Footprint-Editor scheint Ctrl+S einfach gar nichs zu 
tun... während es im Komponenten-Editor das Bauteil speichert 
(wohlgemerkt nach dem Anzeigen dreier (!) "critical"-Dialogboxen).
Dass w eine Trackbreite weiter schaltet ist zum Beispiel auch ein 
supertooles Feature, aber warum Ctrl+w zum zurückschalten? Shift+w wäre 
logisch. Ctrl+w ist normalerweise "Fenter schließen".
Oder diese Zeichenfehler ständig... das schau ich mir vielleicht mal an, 
das kann ja nicht so schwer sein, da ein paar redraw-Calls einzufügen.
Dass es hin und wieder mal abstürzt oder hängt, okay, das ist halt so 
bei Software, damit könnte ich auch leben wenn die anderen Probleme 
nicht wären.

Ich weiß, dass das alles ziemlich lächerliche Punkte sind, aber kicad 
hat einfach so unglaublich viele davon, dass es in der Summe schon recht 
nervig ist ;)

Ich bin schon längere Zeit kurz davor, einfach mal selber die 
schlimmsten Sachen zu fixen, weil das Programm an sich schon cool ist, 
aber wxwidgets hält mich bisher davon ab. :D

Grüße,
Sven

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven B.

> In einigen Punkten ist der Workflow ja durchaus gut und durchdacht.

Zumindest nicht für Anfänger so kryptisch wie bei Eagle. Ich habe mir 
seinerzeit zimlich einen damit abgebrochen.

> Ich bin schon längere Zeit kurz davor, einfach mal selber die
> schlimmsten Sachen zu fixen, weil das Programm an sich schon cool ist,
> aber wxwidgets hält mich bisher davon ab. :D

Du weisst, das in einer aktuellen Version das Editieren der Tastenkürzel 
recht einfach ist?
Siehe "KicadTastenkuerzelEditieren.png". In 
"KicadTaturbefehleEditieren2.png" habe ich Testweise mal den Zoom in 
PCBnew auf "G" gelegt. Funktioniert prima.

Theoretisch lassen sich auch die Hotkeys mit einem Konfigurationsfile 
ex- und importieren. Aber das habe ich noch nie probiert.

Wenn Du Konstruktiv sein möchtest, könntest Du ja ein nach Deinem 
Geschmack angepasstes Konfigurationsfile z.B. hier: 
http://www.mikrocontroller.net/articles/KiCAD
einstellen. Du solltest aber noch einen kurzen Begleittext machen, z.B. 
was Dein Vorbildprogramm war. So hätten es Leuten, die von anderen 
Programmen wechseln, es deutlich Leichter.

Kicad Version hier:
Application: KiCad
Version: (2012-11-20 BZR 3811)-stable
Build: wxWidgets 2.8.10 (no debug,Unicode,compiler with C++ ABI 1002,GCC 
4.4.5,wx containers,compatible with 2.6)
Platform: Linux 2.6.32-5-686 i686, 32 bit, Little endian, wxGTK
Boost version: 1.49.0
Options:          USE_PCBNEW_NANOMETRES=ON
         KICAD_GOST=OFF
         USE_WX_GRAPHICS_CONTEXT=OFF
         USE_WX_OVERLAY=OFF
         USE_BOOST_POLYGON_LIBRARY=OFF
         KICAD_SCRIPTING=OFF
         KICAD_SCRIPTING_MODULES=OFF
         KICAD_SCRIPTING_WXPYTHON=OFF

> Oder diese Zeichenfehler ständig...

Tauchen dabei auch selten auf.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ja, danke, die Tastenkürzel-editieren-Funktion kenne ich ;)
Aber jetzt, wo ich es ausprobiere, wird auch klar, warum "letzte 
Track-Breite" nicht Shift+W ist, das geht nämlich gar nicht *g
Das Problem ist auch gar nicht mal, dass man sich nicht daran gewöhnen 
oder es nicht ändern könnte, sondern dass es einfach unintuitiv ist.

Ich kenne gar keine anderen Layout-Programme als kicad, deshalb habe ich 
auch kein Vorbild-Programm.

Ich denke, das konstruktivste für kicad wäre, ein paar Patches zu 
schreiben, die die schlimmsten "Fehler" beheben. Wenn ich mal Zeit habe, 
schaue ich mir das mal an.

Grüße,
Sven

Autor: Simon H. (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bezüglich den Abstürzen ab und zu:

Hmmm... hatte ich jetzt einfach nur so verdammtes Glück mit Kicad? Denn 
ich halte es für eines der am stabilsten laufenden Programme! Und für 
das stabilste mir bekannte Elektronik-CAD-Tool überhaupt!

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir stürzt pcbnew oft ab, wenn man große filled areas hat, und die 
dann miteinander verbindet. Es kommt so eine Fehlermeldung (sorry, hab 
ich grad nicht da), und dann muss man es killen.
Außerdem entscheidet pcbnew manchmal, dass keine Kontextmenus mehr gehen 
(wenn man klickt hängt es ca. 0.5s und dann passiert einfach gar 
nichts), dann muss man es auch neu starten.

Autor: Simon H. (simi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Merkwürdig. Bei mir ist das gar nicht der Fall (aktuelle stable release 
von vor etwa einem Jahr, Windows). Es ist mir schon 2-3 mal abgestürzt, 
aber kein Vergleich z.B. zu Protel99, und im Gegensatz zu letzterem hat 
es mir auch noch nie Daten korrumpiert. Bis auf eine einzige Ausnahme. 
Da war das Problem aber dank lesbaren Ascii-Files und guter 
Fehlermeldung mit einem Texteditor in fünf Minuten behoben.

Aber demnach hatte ich wohl wirklich nur Glück bis jetzt.

Bezüglich der Bedienbarkeit. Ja... es hat Macken hier und da. Aber 
insgesamt finde ich, ist es recht stimmig. Ich arbeite sehr gerne damit 
und fluche recht selten. :-)

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich arbeite ja eigentlich auch ganz gern damit. Mich ärgert nur das 
verschenkte Potential an vielen Stellen. ;)

Autor: Autofill (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich fluche schon jedes mal, wenn ich wieder den scheiß Button suche um 
aus der Library ein Bauteil für den Schaltplan zu selektieren. Warum, 
verflucht nochmal, steht der nicht unten im Dialogfenster, wie sich das 
für jeden Dialog seit Anbeginn der Zeiten gehört?  Ok, Apply, Reset, 
Cancel - so gehört sich das. Nein, ein verranztes Icon im Dialogmenü 
muss herhalten. Und warum hat der Dialog überhaupt ein Menü? Das hat nur 
das Hauptfenster einer Anwendung zu habe, wie es sich seit Anbeginn ...

Und warum, verflucht noch mal, muss ich im Schaltplan zuerst auf eine 
Position klicken um den Bauteil-Dialog zu bekommen, aber nach Auswahl 
des Bauteils (siehe oben), muss ich nochmal im Schaltplan klicken um das 
Bauteil zu positionieren? Ich meine, was soll der Scheiß? Ich habe schon 
zum Start der Aktivität auf die gewünschte Position geklickt. Was soll 
an der schlecht gewesen sein? Welcher klickgeile Spinner hat das 
programmiert?

Oder warum muss ich ständig irgendwelche Dateien schreiben und lesen? 
Was ist verflucht nochmal so schwer daran EIN Dateiformat zu entwerfen, 
das alle Informationen auf einmal enthält? Warum dieser beschissene Zoo 
von Dateien, den ich als zur Strafe auch noch selber synchron halten 
muss? Wozu habe ich eigentlich einen Computer, wenn der nicht die 
Hausarbeit macht?

So geht das weiter und weiter in KiCad. Irgendwie hassen die 
Programmierer ihre User. Da wird jeder wichtige Button versteckt, nicht 
mal die einfachsten Dinge gehen automatisch. Es fehlt die Zuordnung der 
Footprints zu den Bauteilen? Warum startet das verfluchte Ding denn 
nicht den Dialog dafür automatisch? Genau so bekomme ich immer das 
Kotzen wenn pcnew erst mal alle Bauteile auf einen Haufen positioniert. 
In welcher Situation soll so ein Scheisshaufen nützlich sein?

Oh, sagte ich Footprint? Man vergebe mir. In KiCad pflegt man ja den 
Spleen das Modul zu nennen. Würg.

Ganz schlimm ist aber, wenn man es wagt den Scheißdreck der in KiCad 
programmiert wurde Scheißdreck zu nennen. Dann habe ich den Eindruck 
dass aus Boshaftigkeit noch mehr Scheißdreck in der nächsten Version 
programmiert wird.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven B.

> Bei mir stürzt pcbnew oft ab, wenn man große filled areas hat, und die
> dann miteinander verbindet. Es kommt so eine Fehlermeldung (sorry, hab
> ich grad nicht da), und dann muss man es killen.

Also unter Debian Squeeze und Wheezy läuft (2012-11-20 BZR 3811)-stable
bei mir sehr stabil (im Gegensatz zu z.B. Iceweasel). Welche kicad 
Version unter welchem Betriebssystem verwendest Du?


> Außerdem entscheidet pcbnew manchmal, dass keine Kontextmenus mehr gehen
> (wenn man klickt hängt es ca. 0.5s und dann passiert einfach gar
> nichts), dann muss man es auch neu starten.

Schau mal, ob sich hinter Deinem Subfenster ein weiteres kleineres 
Subfenster versteckt, das auf eine Eingabe wartet, wärend du 
versehentlich das Vorhergehende angeklickt und nach vorne geholt hast. 
;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Autofill.

> Ich fluche schon jedes mal, wenn ich wieder den scheiß Button suche um
> aus der Library ein Bauteil für den Schaltplan zu selektieren. Warum,
> verflucht nochmal, steht der nicht unten im Dialogfenster, wie sich das
> für jeden Dialog seit Anbeginn der Zeiten gehört?  Ok, Apply, Reset,
> Cancel - so gehört sich das.

Du bist zu erfolgsorientiert, zu ungeduldig, zu zappelig. ;O)

> muss herhalten. Und warum hat der Dialog überhaupt ein Menü? Das hat nur
> das Hauptfenster einer Anwendung zu habe, wie es sich seit Anbeginn ...
>

Weils einfach praktisch ist. Egal, was sonstige Programmierparadigmen 
sagen. ;O)


> Und warum, verflucht noch mal, muss ich im Schaltplan zuerst auf eine
> Position klicken um den Bauteil-Dialog zu bekommen, aber nach Auswahl
> des Bauteils (siehe oben), muss ich nochmal im Schaltplan klicken um das
> Bauteil zu positionieren?

Weil das Zentrum des Bauteils nicht zwangsläufig der Punkt ist, wo Ich 
es plazieren will. Meine Feinmotorik ist nicht toll genug, um direkt von 
Anfang an den passenden Punkt zur Plazierung eines möglicherweise noch 
"unbekannten" und möglicherweise auch asymetrischen Symbols zu finden.

> Ich meine, was soll der Scheiß? Ich habe schon
> zum Start der Aktivität auf die gewünschte Position geklickt. Was soll
> an der schlecht gewesen sein? Welcher klickgeile Spinner hat das
> programmiert?
>

Siehe oben.

> Oder warum muss ich ständig irgendwelche Dateien schreiben und lesen?
> Was ist verflucht nochmal so schwer daran EIN Dateiformat zu entwerfen,
> das alle Informationen auf einmal enthält?

Weil es unübersichtlich würde. Teile und Herrsche.....

 Warum dieser beschissene Zoo
> von Dateien, den ich als zur Strafe auch noch selber synchron halten
> muss? Wozu habe ich eigentlich einen Computer, wenn der nicht die
> Hausarbeit macht?

Weil das zusätzliche Flexibilität und damit Funktionalität über das zur 
Zeit mögliche hinaus ermöglicht. Siehe 
http://www.mikrocontroller.net/wikifiles/4/41/BuildingBlocksKiCAD-EXPERIMENTELL.zip 
Das war damals noch nicht angedacht, und befindet sich z.Z. noch in 
Planung und Arbeit.
Das wäre so nicht einfach von Hand hinzubiegen, wenn du eine riesige 
Datei hättest.....;O)

> Es fehlt die Zuordnung der
> Footprints zu den Bauteilen?

Weil das Eagle like zu großen aufgeblasenen Bibliotheken führt.
Ich stelle aber immer mit Erstaunen fest, das manche das mögen....aber 
halt nicht alle. ;O)

> Warum startet das verfluchte Ding denn
> nicht den Dialog dafür automatisch?

Wann sollte er denn gestartet werden? Nervigerweise bei jedem Bauteil, 
oder nach dem letzten? Wenn nach dem letzten, wie soll das Programm denn 
wissen, dass Du mit dem Schaltplan gerade fertig bist....ausser Du 
drückst den passenden Button?

> Genau so bekomme ich immer das
> Kotzen wenn pcnew erst mal alle Bauteile auf einen Haufen positioniert.
> In welcher Situation soll so ein Scheisshaufen nützlich sein?

Ok, an dem Punkte wünsche ich mir die Kommandozeile von Eagle. Es gibt 
für den Fall nichts praktischeres....demnächst wird aber Kicad eine 
Python Schnittstelle haben (hat es jetzt schon, aber ich blick nicht 
ganz durch, und dummerweise für Python 2 statt 3). Dann kann das 
Geraffel per Skript auf Abstand verteilt werden, für bequemen Zugriff. 
;O)


> Oh, sagte ich Footprint? Man vergebe mir. In KiCad pflegt man ja den
> Spleen das Modul zu nennen. Würg.

Ich dachte, ich hätte die Rolle des Ewiggestrigen und Unflexiblen. ;O)

> Ganz schlimm ist aber, wenn man es wagt den Scheißdreck der in KiCad
> programmiert wurde Scheißdreck zu nennen. Dann habe ich den Eindruck
> dass aus Boshaftigkeit noch mehr Scheißdreck in der nächsten Version
> programmiert wird.

Kicad ist halt (zum Glück) kein Eagle Nachbau. Kicad ist nicht perfekt, 
aber gerade in punkto Handlichkeit angenehmer als Eagle. Ist aber halt 
auch Geschmackssache.

Ansonsten diskutierst Du das besser auf der User Seite: 
http://tech.groups.yahoo.com/group/kicad-users/
Da sitzen kompetentere Leute als ich, und konstruktive Kritik wird 
durchaus gewürdigt. Dauert aber halt manchmal was.

Wenn Du Kicad nicht magst, und Dir die Freibierversion von Eagle nicht 
langt, BAE hatte füher auch mal eine Freibierversion und BAE soll nicht 
schlecht sein. Wenn du es frei willst, fällt mir noch z.B. gEDA ein. 
Würde Dich aber vermutlich in den Wahnsinn treiben, obwohl es vermutlich 
deutlich mächtiger als Kicad ist. ;O)

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias
http://www.dl0dg.de

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Bernd Wiebus schrieb:
> Also unter Debian Squeeze und Wheezy läuft (2012-11-20 BZR 3811)-stable
> bei mir sehr stabil (im Gegensatz zu z.B. Iceweasel). Welche kicad
> Version unter welchem Betriebssystem verwendest Du?
Ich hab's nicht selbst gebaut, und da die Releases ja anscheinend sehr 
selten sind, kommt meine Version vom 4. Januar 2012. Ich benutze Arch 
Linux. Vielleicht ist der Fehler ja inzwischen behoben, ich werd's mir 
mal bauen. ;)

> Schau mal, ob sich hinter Deinem Subfenster ein weiteres kleineres
> Subfenster versteckt, das auf eine Eingabe wartet, wärend du
> versehentlich das Vorhergehende angeklickt und nach vorne geholt hast.
> ;O)
Ne -- ich bin mir sicher, dass pcbnew den Klick registriert (der Cursor 
ändert sich zum Beispiel). Du hast aber insofern recht, dass es am 
Fenstermanager liegen könnte (ich benutze awesome), manche Programme 
haben da Probleme mit. Aber vielleicht ist auch dies ein Fehler, der 
inzwischen behoben ist. Ich verstehe aber auch nicht, warum es nicht 
mehr als ein Release pro Jahr gibt... zweimal im Jahr ist eigentlich 
schon sinnvoll ;)

Grüße,
Sven

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Sven B.


> inzwischen behoben ist. Ich verstehe aber auch nicht, warum es nicht
> mehr als ein Release pro Jahr gibt... zweimal im Jahr ist eigentlich
> schon sinnvoll ;)

Es gibt noch eine Stable Release von Mai 2012.
Mir wurde gerade mitgeteilt, das meine Stable von November 2012 ein 
Irrtum ist, und eigentlich ein Testing.....Hmpf

Naja. Es gibt ja viel mehr Releases, eben die Testings.....aber die sind 
eben auch "Testing". Wobei die Stable Releases gegenüber den letzten 
"Testings" immer etwas beschnitten sind, weil meist das rausfliegt, was 
unfertig ist und crasht.

Programme schreiben macht Spass, kostet aber auch viel Zeit......

Mit freundlichem Gruß: Bernd wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Sven B. (scummos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar. Ich arbeite in meiner Freizeit an KDevelop 
(http://www.kdevelop.org/), daher ist mir die Zeit-Problematik durchaus 
bekannt. ;)
Die Major-Releases mit vielen neuen Features liegen bei uns durchaus 
auch etwa ein Jahr auseinander. Dazwischen gibt es allerdings immer 
mindestens zwei bis drei Bugfix-Releases, die zwar Fehlerkorrekturen, 
aber keine neuen Features enthalten. Das ist teilweise auch dringend 
nötig, und bei kicad wäre das eigentlich auch so.

Grüße,
Sven

Autor: Simon H. (simi)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
4. Januar 2012? Mai 2012?

Ist nicht das hier die offizielle Downloadseite? Laut der ist die 
aktuelle stable release vom 19. Januar 12. Ansonsten habe ich nur 
Snapshots gefunden. Wo liegt mein Fehler?


iut-tice.ujf-grenoble.fr - cao

[To Parent Directory]

28/11/2011    19:33         1873 AUTHORS.txt
28/11/2011    19:34        25276 COPYRIGHT.txt
28/11/2011    19:34        <dir> dll
24/12/2011    10:27     97400450 
docs_and_translations_kicad_2011-12-21.zip
10/11/2008    13:22          569 full_version_linux-install.txt
25/01/2012    21:15         1137 how_to_download_sources.txt
23/01/2012    11:00         7042 install.txt
20/01/2012    19:33    210765586 
kicad-2012-01-19-BZR3256-stable-UBUNTU_10.10_full_with_components_doc.tg 
z
22/01/2012    13:29    152607408 
KiCad-2012-01-19-BZR3256-stable-Win_full_with_components_doc_install.exe
20/01/2012    19:41     14010518 
kicad_sources-2012-01-19-BZR3256-stable.zip
19/09/2012    13:51        <dir> old_versions
19/09/2012    13:51        <dir> preview
19/09/2012    13:51        <dir> sources
20/01/2012    19:43           65 version.txt
24/11/2008    10:03          168 web.config


Edit: Hab's gerade gefunden. Direkt in Launchpad. Warum ist denn davon 
kein Build auf der offiziellen Kidad Seite?

Autor: Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Autofill schrieb:
> Genau so bekomme ich immer das
> Kotzen wenn pcnew erst mal alle Bauteile auf einen Haufen positioniert.
> In welcher Situation soll so ein Scheisshaufen nützlich sein?

Es ist nicht das Problem der Software, wenn Du offenbar nicht in der 
Lage bist, Handbücher zu lesen.

Kapitel 7.4. im PCBnew-Handbuch hat die Überschrift:
"Automatic Module Distribution"

Dreimal darfst Du raten, was sich dahinter verbirgt ...

Und nein, damit ist kein Filesharing gemeint.

> Ganz schlimm ist aber, wenn man es wagt den Scheißdreck der in KiCad
> programmiert wurde Scheißdreck zu nennen. Dann habe ich den Eindruck
> dass aus Boshaftigkeit noch mehr Scheißdreck in der nächsten Version
> programmiert wird.

Niemand hindert Dich daran, Deine Fähigkeiten in die Software 
einzubringen, dort mitzumachen.

Du solltest aber zuerst einmal an Deiner Ausdrucksweise arbeiten - das 
ist peinlicher als jeder KiCad-Fehler.

Chris D.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo.

Auf der Kicad Userseite wird gerade über den Workflow in kicad 
diskutiert.
Siehe: http://tech.groups.yahoo.com/group/kicad-users/message/14353
Wenn also jemand konkrete Vorschläge oder Ideen hat, dort lesen die 
richtigen Leute mit.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

Autor: Tapezierer (Gast)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, berndwiebus,

Sorry aber deine Antwort zu: autofill ist ja noch
schwachsinniger wie das eigentliche Problem,
bei so offensichtlichen Problemen auch noch blöd rum zu argumentieren
wenn das jung und dynamisch ist, dann ade.

Autofill hat die Probleme, die zigtausend andere auch haben VOLL 
erfasst.

Autor: Dieter B. (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Ich empfehle ein Tastaturschreibtraining. 6 Jahre für die paar 
Buchstaben zu brauchen ist dann doch etwas lang.

"zigtausend andere" haben also auch diese Probleme? Komisch die müssen 
sich wohl alle versteckt haben.

Wenn euch das Tool nicht passt, dann nutzt was anderes! Immer dieses 
rumgemotze, dass etwas nicht so läuft wie er es will und er es für 
richtig hält.

Autor: Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dieter und Tapezierer.

Dieter B. schrieb:

> Ich empfehle ein Tastaturschreibtraining. 6 Jahre für die paar
> Buchstaben zu brauchen ist dann doch etwas lang.

Extra würzig: Die fragliche Diskussionsseite existiert nicht mehr unter 
diesem Link. Daher gehe ich einmal davon aus, dass "Tapezierer" die 
Diskussion die er bemängelt nicht gelesen hat. ;O)

Open source Software wird unter anderem oft deshalb geschrieben, weil 
die angeblich "intuitive Bedienung" der kommerziellen Software einigen 
Leuten zu holprig erscheint.
Wenn man nicht zu diesen Leuten gehört, ist man möglicherweise auch 
nicht Zielgruppe von Open Sorce Software.

Tapezierer schrieb:
> Hallo, berndwiebus,
> Sorry aber deine Antwort zu: autofill ist ja noch
> schwachsinniger wie das eigentliche Problem,
> bei so offensichtlichen Problemen auch noch blöd rum zu argumentieren
> wenn das jung und dynamisch ist, dann ade.

1) siehe weiter oben. Rat mal, wie ich über Leute denke, die eine 
Diskussion kritisieren, die sie nicht kennen. ;O)

2) Ich bin nicht "jung und dynamisch", und habe auch nicht den Anspruch, 
das zu sein. Um präzise zu sein: Ich war zwar mal jung, aber dynamisch 
war ich nie. ;O)

Nachtrag: Wie Dynamisch ist eigentlich jemand, der sich mit sechsjäriger 
Verspätung über eine Diskussion mokiert? ;O)
Ich habe im allgemeinen kein Problem damit, uralt Diskussionen 
aufzugreifen, weil viele Themen einfach nicht so schnell veralten. Aber 
in diesem Falle ist das schon so, weil es seitdem zig neue KiCad 
Versionen gegeben hat.
Es gibt mittlerweile andere KiCad Foren, wo Du Dich mit Deiner Kritik 
einbringen könntest. z.B. hier: 
http://kicad-pcb.org/community/sites/#_forums

Ich stimme Dir aber zu, dass ich die aktuelle Bibliotheksverwaltung in 
KiCad teilweise sehr umständlich finde. Das betrifft aber nur die 
aktuelle Einbindung der Pfade in KiCad selber. Das System, die 
Bibliothek in ganz gewönlichen Dateisystem Files und Ordnern zu 
Organisieren ist eher genial. Du kannst 99% der Bibliotheksverwaltung 
mit Deinem Lieblingsfilemanager erledigen.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.dl0dg.de

: Bearbeitet durch User
Autor: Antikalk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jaja, diese Tapezierer. Wachen immer bissel spät auf.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.