mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik brauche Hilfe bei einer Schaltung


Autor: andreas bode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Folgende Problemstellung:
Zwei Pins, PinA und PinB sollen ein Relais steuern.
Das Relais soll aber nur bei einem bestimmten Code, verursacht von den
beiden Pins, geschaltet werden.

Die beiden Pins kann ich ueber ein PC Programm einfach setzen, dennoch
können PinA und PinB auch mal ungewollt und ganz zufällig high oder low
werden, daher brauch ich eine Sicherheitsschaltung, dass das Relais nur
bei einem moegl. sicheren Code schaltet.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Wenn die Relaisfunktion "wichtige" Aufgaben erfüllt, würde ich die
Software ändern, so dass dieses Relais auch nur schaltet wenn es das
soll. Dazu bietet sich die Möglichkeiten:
- die Ausgänge hochohmig zu schalten und nur wenn das Relais benötigt
wird einzuschalten. (vielleicht auch die Verwendung von Solid-state
Relais prüfen, da wird nur eine zeitlich kurze Ansteuerung für den
Schaltvorgang nötig, das Relais "merkt" sich dann die Position bis
zum nächsten Schaltimpuls)
- den Relaistreiber (entweder nur ein Transistor oder besser den
Treiber-IC) mit einer Art CS-Signal zu versorgen, also über einen
weiteren Pin eine zu Schalten des Relais notwendige Spannung zu- bzw.
abzuschalten

Sollten diese Maßnahmen nicht möglich sein, bietet sich die Verwendung
eines 3 zu 8 Dekoders (z.B.: 74HC237) an. Dabei schaltest du beide Pins
des Controllers auf je Zwei eingänge und den dritten Eingang beschaltest
du entweder mit Vcc oder GND. Den Relaistreiber schließt du dann nur
noch an den "sichersten" Ausgang an. Dadurch wird das Relais nur bei
einer Kombination von den beiden Pins geschalten. Außerdem bietet der
Dekoder noch einen CS-Eingang, damit kannst du's noch "sicherer"
machen.

MfG

Tobias

Autor: andreas bode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Tobias,

danke erstmal für die Infos.

Interessant klingt der 74HC237, hab mir mal das Datenblatt gezogen werd
da draus aber leider nicht schlau, was der dann genau macht.

Was meinst Du mit "Dadurch wird das Relais nur bei
einer Kombination von den beiden Pins geschalten."

Bzw. was macht der 74HC237 genau?

Den CS Eingang kann ich wohl nicht nutzen, da ich wirklich nur die zwei
Pins zu Verfügung hab und die Software kann ich auch nich
umschreiben...also fallen deine ersten Vorschläge leider flach.

Dank dir!

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der 74HC237 ist ein 3 zu 8 Dekoder. Dieser bestitzt 3
"Dateneingänge"(Auf die anderen Eingänge verzichte ich jetzt bei der
Erklärung) und 8 Ausgänge. Die drei Eingänge können in den
Kombinationen 000,001,010,011,100,101,110 und 111 beschalten werden. Zu
diesen Eingangsbeschaltungen wird dann jeweils ein Pin am Ausgang
geschaltet, also 0,1,2... D.h. der IC dekodiert einfach den 3bit
Binärcode am Eingang in ein Signal.
Anwendungsbeispiel:
dein Relais soll bei einem Low an PinA und einem High an PinB
schalten.
Dazu schließt du PinA an den Eingang 0, Pin B an den Eingang 1 und
Eingang 2 Legst du auf Masse, also auf Low. Da dein Relai bei PinA low
und PinB high nun schalten soll, ergibt sich eine Eingangsbeschaltung
des IC für diesen Fall zu 010. Dieser wird zu einer 2 Dekodiert, also
mußt du den Relaistreiber am Ausgang 2 anschließen.

Noch mal die übersetzungstabelle für den IC
Eingang     aktiver Ausgang
000                0
001                1
010                2
011                3
100                4
101                5
110                6
111                7

Wenn du weiter Beispiele für die Anwendung des ICs suchst, dann schau
mal beim Thema Memory Mapping vorbei, da findet ein solcher dekoder oft
Anwendung (zumindest bei älteren Controllern). Da wird der IC eingesetzt
um aus den "oberen" Adressbits das ChipSelect-Signal zu generieren.


Tobias

Autor: andreas bode (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hm welchen Vorteil bringt mir das, wenn ich einfach an PinA einen
inverter, und dahinter dann ein AND Gatter haenge?



pinb------------------------|   |
                            |AND|----zum Relais
                       |----|   |
                       |
        |    |         |
pina----|inv.|---------|
        |    |

Demnach würde das Relais auch nur schalten wenn pinb high und pina low.

Autor: Tobias (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einen Vorteil hast du dann, wenn du evtl. mit den zwei Pins noch ein
weiteres Relais schalten willst, oder vielleicht was anderes damit
steuern willst. Im Endeffekt sind die zwei Varianten mit dem AND-Gatter
und dem Dekoder identisch. Intern macht der Dekoder nichts anderes.
Preislich sollten die auch identisch sein.  Ich weiß jetzt nicht, ob es
AND-Gatter mit invertierenden und nichtinvertierenden Eingängen gibt,
aber ich gehe mal davon aus, also ist auch eine Schaltungsersparnis
nicht bei einem Relais nicht zu erwarten.
Ach und zum Ausprobieren eignet sich der Dekoder auch besser. Du kannst
die Eingangskombination von PinA und PinB einfach durch Tauschen des
Ausgangs einstellen. (und wenn's nur durch nen popligen
Drehwahlschalter ist). Da mußt du nicht die Logik-ICs tauschen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.